Unsere Reiseangebote in Grönland

Grönland Wanderreise

Perle der Arktis (GRO1)

Grönland Wanderreise

Die unberührte Landschaft von Grönland ist faszinierend und überwältigend zugleich. Erkunden Sie gemeinsam mit uns die große Weite auf unserer Grönland Wanderreise. Erleben Sie Natur intensiv, fernab jeglicher Zivilisation.

  • 15-tägige Grönland Abenteuer-Wanderreise (mit Zeltunterkünften)
  • Ausgezeichnet mit: Goldene Palme 2014 von GEOSAISON
  • Wandern und Zelten in purer Natur
  • Spektakuläre Eisbergszenerien
  • Per Boot entlang der Riesengletscher
  • Selten besuchte Wanderregionen
  • Das „Rote Haus“ von Robert Peroni
  • Begegnungen mit jagenden Inuit
  • 2 Tage Island: Reykjavik, Schluchten und Geysire

Preis ab 3195 €

Reise ansehen

Grönland-Reisen: Wanderreisen & Erlebnisreisen

1. Überblick: Grönland-Urlaub

Geographie

Grönland ist nicht nur die größte Insel der Erde, sondern auch zu 84 % mit Eis bedeckt. Grönland erstreckt sich vom 59. bis zum 83. Breitengrad und gehört geographisch zu Nordamerika, politisch jedoch zu Dänemark. Allerdings hat die Insel seit 1979 einen autonomen Status. Grönland ist innenpolitisch unabhängig, außenpolitisch wird es von Dänemark vertreten.

Wer Norwegen oder Island reizvoll findet oder von Schottland oder Kanada begeistert ist, wird Grönland sofort in sein Herz schließen! Auf Grönland-Reisen, besonders im Osten der Insel, erwarten Reisende grandiose Landschaften von kaum vorstellbarem Ausmaß, grenzenlose Natur und ewiges Eis und eine verblüffende Tier- und Pflanzenwelt. Erkunden Sie auf Grönland-Wanderreisen die größte Insel der Erde. Bekannt ist Grönland vor allem durch die riesigen Eismengen, die die Insel beherbergt. Der Grönländische Eisschild, welcher geschätzte 3.400 Meter mächtig und bis zu 2.000 Meter stark ist, lässt durch seine Bewegung an den Küsten oft gigantische Eisberge entstehen, die Sie bei Bootsfahrten und zu Fuß von der Küste aus auf Ihrer Grönland-Reise erblicken können.

 

Klima

Das grönländische Klima ist polar bis subpolar, welches lediglich an der Westküste durch den Grönlandstrom etwas gemildert wird. Das Klima auf Grönland ist beeinflusst von den umgebenden Wassermassen und Meeresströmungen, sowie von der großen Landmasse. Auf dem Inlandeis hat die Temperatur ein absolutes Minimum von -70°C, während sie lediglich im Sommer an etwa 0°C herankommt. Da das Inlandeis nach oben hin gewölbt ist, kommt es nicht oft zu Windstillen Zuständen, die Windverhältnisse haben wenig Möglichkeiten, sich zu stabilisieren. Besonders im Winter kommt es oft vor, dass Föhnwinde oder warme Schneestürme plötzlich zur Küste hin strömen. Je weiter man sich von der Küste entfernt und sich des Landesinneren nähert, desto milder wird das Klima. Hier herrscht ein kontinentales Klima, vergleichbar mit dem von Mittelalaska oder Sibirien.
Im Norden  beeinflusst im Sommer der wärmende Einfluss der Mitternachtssonne die Temperaturen, weshalb es im Sommer im Norden der Insel wärmer ist als im Süden. Im Winter hingegen ist es im Süden deutlich milder als im Norden. Im Süden Grönlands fallen die Niederschläge deutlich stärker aus als im Norden. Der Südwesten verzeichnet durchschnittlich 1.000 mm Niederschlag im Jahr, der Norden nur 200 mm.

 

Zeitverschiebung

Auf Grönland-Reisen beträgt die Zeitverschiebung im Vergleich zur mitteleuropäischen Zeit -4 Stunden (MEZ -4/UTC -3).

 

Flora und Fauna

Die Fauna Grönlands ist der artenreich und vielfältig. Vor allem in den Gewässern rund um die eisige Insel tummeln sich zahlreiche Fischarten, wie unter anderem Heilbutte, Lachse, Dorsche oder Steinbeißer. Am wohl bekanntesten für die grönländische Tierwelt ist allerdings der Eisbär. Er lebt hauptsächlich im Norden der Insel, jedoch ist auch der größte Nationalpark der Welt, der Nordost-Grönland-Nationalpark, vielen Eisbären ein artgerechtes Zuhause. Grönland verfügt ebenfalls über eine ausgeprägte Vogelwelt. Von den 500 Arten, die auf der Insel je gesichtet wurden, sind 50 Arten das ganze Jahr dort heimisch. Am häufigsten gesichtet sind Schneeammer, Eistaucher, Dreizehenmöwe, Kolkrabe, Odinshühnchen, Gryllteiste, Eiderente und das Alpenschneehuhn. Neben den 500 Arten der höheren Pflanzen, wachsen außerdem über 3000 Arten von Flechten, Pilzen, Algen und Moosen auf der Insel. Aufgrund der niederen Temperaturen ist der Pflanzenbewuchs das ganze Jahr über sehr gering. Von Süden nach Norden wird der Bestand immer dünner. Geschützte Fjorde im äußersten Süden bieten die einzige Möglichkeit für Bäume, wie Weiden und Birken, zu wachsen.

2. Lernen Sie die Bevölkerung auf Grönland-Reisen kennen

Statistische Daten

Grönland hat eine Einwohnerzahl von etwa 56.000, was einer Bevölkerungsdichte von 0,027 Einwohner pro Quadratkilometer entspricht.

 

Kultur und Religion

Als Grönländer, eine Untergruppe der Inuit, zählen rund 88% der Bevölkerung. Die restlichen 12 % sind europäischstämmig, meist dänisch. Fast 20% der Einwohner wurden außerhalb Grönlands geboren. Die Bevölkerungszahl bleibt aufgrund der zunehmenden Rückwanderung von Jahr zu Jahr meist konstant. 98 % der Bevölkerung ist evangelisch. Die Einwohner Grönlands teilen sich in drei Gruppen: Die Westgrönländer, welche an der Westküste zwischen Upernavik und Nanortalik leben, bilden die größte Gruppe. Die Ostgrönländer, welche erst um das Jahr 1900 auf die Europäer des Landes trafen, leben in Tasiilaq und Ittoqqortoormiit. Die Polarinuit sind die Nachfahren der letzten Einwanderungswelle und leben in Avanersuaq.

 

Sprache

Die zwei Amssprachen Grönlands sind Kalaallisut (Grönländisch) und Dänisch.

 

Währung

Die dänische Krone (DKK) ist die offizielle Währung Grönlands.

 

Essen und Trinken

Grönlands Küche wird traditionell von Fisch- und Fleichgerichten dominiert. Die meisten davon essen die Grönländer roh. Walfisch und Seehund, aber auch Rentier gelten als Spezialitäten. Dabei wird Walfisch meist als roher Walfischsteak serviert, der Seehund wird dagegen eher als Eintopf verarbeitet. Tee und Kaffee wird überall in Grönland gerne getrunken. Eine Art Tradition ist der Kaffemik, ein Morgenkaffee mit Gebäck. Bier und Wein wird häufig zum Essen ausgeschenkt.

3. Service für Grönland-Reisen

Einreisebestimmungen

Da die Einreise nach Grönand meistens über Island (nicht EU-Mitglied) erfolgt benötigen Staatsbürger aus EU-Ländern, dem Schengen-Gebiet und der Schweiz einen gültigen Reisepass. Staatsbürger anderer Länder wenden sich bitte an die entsprechenden Botschaften zwecks Visa-Informationen. Die Reisedokumente müssen nach dem geplanten Abreisetag noch mindestens 3 Monate gültig sein.

 

Kontaktadressen:

Auswärtiges Amt Deutschland Bürgerservice
Arbeitseinheit 040
D-11013 Berlin
Tel.: (03018) 172000
Fax: (03018) 1751000

 

Dänische Botschaft Berlin
Rauchstraße 1, 10787 Berlin
Tel.: 030 – 50 50 20 00
Fax: 030 – 50 50 20 50
E-Mail: beramb@um.dk
URL: www.daenemark.org
URL: http://www.nordischebotschaften.org

 

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
Stockholmgade 57, 2100 Kobenhavn
Tel.: 0045 – 35 45 99 00
Fax: 0045 – 34 26 71 05
E-Mail: info@kopenhagen.diplo.de
URL: http://kopenhagen.diplo.de

 

 

Benötigen Sie weitere Informationen über unsere Grönland-Reisen? Oder möchten Sie einen Urlaub in Grönland buchen? Wir beraten Sie gern und freuen uns sich auf Ihre Kontaktaufnahme! 

nach oben