Aktuelle Informationen zu unseren Reisen

Liebe Reisegäste,


wir freuen uns, dass viele Reisen in Europa wieder möglich sind! Die ersten Reisen führen wir hier schon wieder durch, z.B. in Deutschland, Frankreich oder bei Vlado in der Slowakei.

Die weiterhin bestehende Reisewarnung für die meisten Nicht-EU-Länder haben wir selbstverständlich zur Kenntnis genommen, weshalb wir alle Reisen mit Ziel außerhalb der EU mit Abreise bis 31. Juli 2020 absagen mussten. Mit Kunden, deren Reise von einer Reiseabsage betroffen sind, nehmen wir direkt Kontakt auf.

Für die Durchführung der Reisen außerhalb der EU ab dem 01. August 2020 prüfen wir im Einzelfall, ob eine Durchführung möglich ist und sagen nicht pauschal alle Reisen ab. Dabei ist entscheidend, ob Reisewarnungen und Einreisebeschränkungen aufgehoben bzw. gelockert werden. Mit einigen Ländern, wie z.B. Georgien, sind bilaterale Abkommen angekündigt. Ob und in welcher Form diese umgesetzt werden, müssen wir derzeit weiter abwarten.

Über die Durchführung der kommenden Reisen werden wir daher entsprechend der weiteren Entwicklungen entscheiden, und die gebuchten Gäste spätestens 4 Wochen vor Reisebeginn persönlich informieren.

Wir wissen, dass sich viele schon sehr auf Ihre Reise gefreut haben, aber unser aller Sicherheit und Gesundheit gehen jetzt vor.

Das Wichtigste: zusammenhalten, zuversichtlich bleiben, den Blick für die guten Dinge und den Humor nicht verlieren.

Wir setzen alles daran, diese Krise zu meistern und bedanken uns für die große Solidarität und Unterstützung unserer Reisegäste, die ihre Reise verschoben haben oder Gutscheine angenommen haben. Eines ist sicher: es kommt eine Zeit nach Corona! #verschiebedeinereise

Durch jede Buchung bzw. Rückzahlung, die wir in eine Umbuchung oder einen Gutschein umwandeln können, bleibt uns Luft zum Atmen. So bleiben wir jetzt zahlungsfähig, bis es wieder Einnahmen bei uns gibt. Sollten Sie den Gutschein nicht einlösen (können), erhalten Sie nach dessen Ablauf (13 Monate nach der ursprünglichen Reise) Ihre Rückzahlung. So sichern Sie unsere Existenz als Reiseveranstalter und leisten einen wichtigen Beitrag zur Vielfalt in unserer gesamten Branche.

Auch nach dieser Krise hoffen wir, dass Sie wieder reisen werden, es müssen ja nicht direkt die fernsten Ziele sein. Wir nehmen schon jetzt gern Buchungen für 2021 entgegen, und zwar mit flexiblen Umbuchungsmöglichkeiten (siehe unten!).

Abstand halten und Kontakte vermeiden – das gilt momentan auch für unser Team im Homeoffice. Bitte beachten Sie daher unsere eingeschränkten Telefon- und Öffnungszeiten von Montag bis Freitag von 10 bis 14 Uhr (oder nach Vereinbarung) . Die Telefone sind umgeschaltet. Sollten wir mal nicht unmittelbar erreichbar sein, melden wir uns schnellstmöglich zurück.

Bleiben Sie gesund, optimistisch und freuen Sie sich gemeinsam mit uns auf eine Zeit nach Corona.

Ihre Birgit Heinichen und das Team von Via Verde

(Stand 09.07.2020)




Sicheres Reisen in Zeiten von Corona

Am 14.06.2020 wurde das Weltweise Reiseverbot des Auswärtigen Amts teilweise aufgehoben. Besonders innerhalb der Europäischen Union sind somit erste Reisen wieder möglich.

Trotz fortschreitenden Lockerungen herrschen in diesem Reisejahr besondere Bedingungen. Um Ihnen weiterhin ein einzigartiges und im positiven Sinne unvergessliches Reiseerlebnis bieten zu können, stehen Ihre Sicherheit und Gesundheit für uns wie immer an oberster Stelle.

Wir freuen uns schon darauf Sie möglichst bald wieder auf einer unserer Reisen begrüßen zu dürfen.


Was sollte ich jetzt im Allgemeinen beachten beim Reisen?


Wir empfehlen eine Auslandskrankenversicherung abzuschließen. Welche Krankheitsfälle mit abgedeckt sind erfahren Sie bei Ihrer Versicherung.

Auch auf Reisen ist die Einhaltung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen die effektivste Maßnahme gegen das Coronavirus. Also achten Sie bitte weiterhin auf eine gründliche Handhygiene, die Einhaltung des Sicherheitsabstandes, korrekte Nies- und Hustenetikette. Die Mund-Nase-Maske gehört im „Corona-Sommer“ ebenfalls in jedes Handgepäck. Über alles konkreten Maßnahmen, die einzelne Länder betreffen, informieren wir uns fortwährend und stellen diese Informationen rechtzeitig vor ihrer Reise für Sie zusammen.

Möchten Sie sich vorab bereits über die aktuellen Einreisebestimmungen und die Situation vor Ort auf dem Laufenden halten, finden Sie dazu auf der Internetpräsenz des Auswärtigen Amts oder der Online-Plattform der EU-Kommission zur Wiederaufnahme des Reiseverkehrs und Tourismus reopen.eruopa.eu tagesaktuelle Informationen.

Was ist bei Flugreisen zu beachten?


Planen Sie am Flughafen ausreichend Zeit ein, und achten Sie auch dort auf Sicherheitsabstände und Hygienemaßnahmen.

Im Flugzeug benötigen sie eine Mund- und Nasenmaske. Weil im Flugzeug die Luft permanent ausgetauscht und gefiltert wird, ist das Ansteckungsrisiko beim Fliegen sehr gering. Siehe hierzu: https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/coronavirus-flugverkehr-ansteckung-1.4901524

Wie laufen die Transfers ab?


In unseren Fahrzeugen achten wir auf ausreichend Abstand und gute Belüftung. Der Busfahrer sitzt räumlich abgetrennt von den Reisenden. Innerhalb der Reisegruppe gilt keine Maskenpflicht, so auch nicht unterwegs im Bus.

Was ändert sich in den Unterkünften?


Hotels und auch kleinere private Unterkünfte unterliegen sowohl im In- als auch Ausland strengen Auflagen, um ihren Gästen einen sicheren Aufenthalt gewährleisten zu können. Dies bedeutet unter Umständen, dass es in Hotels kein Frühstücksbuffet gibt, sondern das Frühstück serviert wird. Gleiches gilt für Essen in Restaurants. Wir achten immer darauf, dass unsere Partner*innen vor Ort Abläufe und Angebote anpassen, um die Sicherheitsbestimmungen zu erfüllen.

Was ist zu beachten im Kontakt mit der Reiseleiterin oder dem Reiseleiter?


Unsere Reiseleiter*innen sind im Detail über die vor Ort geltenden Hygiene- und Schutzmaßnahmen informiert und achten zusammen mit Ihnen auf deren Einhaltung. Sie stehen während der Reise immer zu Ihrer Verfügung, für Fragen und Übersetzungen, wo immer erforderlich. Und: sie können es kaum erwarten, Sie als Gäste in ihrem Heimatland begrüßen zu dürfen.



Mehr Flexibilität bei neuen Reisebuchungen!

Wir möchten nicht nur vollste Sicherheit und Gesundheit auf Ihrer Reise gewährleisten, sondern zugleich unsere Reisen so durchführen, wie sie ausgeschrieben wurden und wie wir es mit Abschluss des Reisevertrags versprochen haben. Daher bieten wir Ihnen Flexibilität:

Wenn Sie eine von Via Verde veranstaltete Reise für das Jahr 2020 buchen, können Sie kostenlos bis zu 65 Tage vor Reisebeginn auf eine andere Reise (alle Reiseländer weltweit) umbuchen. Dieses Angebot gilt bis 31.12.2020 für alle Neubuchungen ab 06.03.2020.

Weitere Informationen zur aktuellen Lage und zum Umgang mit dem Covid-19-Virus, finden Sie hier:

Bundesgesundheitsministerium

Auswärtiges Amt – Reise und Sicherheitshinweise

World Health Organization – Q&A (Englisch)




Weitere Antworten auf häufig gestellte Fragen

Meine Reise wurde wegen der Corona-Beschränkungen abgesagt. Welche Möglichkeiten habe ich jetzt? Wir bieten unseren Gästen an, die Reise kostenlos auf einen späteren Reisetermin umzubuchen. Wenn eine konkrete Umbuchung für Sie aktuell noch nicht möglich ist, erhalten Sie einen Gutschein bzw. eine Bestätigung über die bereits getätigte Zahlung, zur Einlösung für eine beliebige andere Reise aus dem Via Verde-Angebot. Wenn weder Umbuchung noch Gutschein eine Option für Sie sind, erstatten wir Ihre Zahlung.

Ich habe eine Reise mit Beginn in einigen Monaten, z.B. im August oder September, gebucht. Was muss ich beachten? Wir bitten Sie abzuwarten, wie sich die Situation entwickelt. Wir bewerten täglich die Situation neu, stehen mit unseren Partnern in Kontakt und gehen Schritt für Schritt vor. Bitte haben Sie Verständnis, dass eine kostenfreie Stornierung von Reisen, deren Durchführbarkeit von der weiteren weltweiten Entwicklung abhängt, nicht möglich ist. Hier gelten regulär die Stornierungsbedingungen laut ARB.


Greift meine Reiserücktrittsversicherung der Europäischen Reiseversicherung, wenn ich meine Reise aufgrund von Angst vor Corona storniere? Gilt die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes als Rücktrittsgrund? In der Stornokosten-Versicherung ist die Angst vor etwas, das evtl. eintreten könnte (z.B. Ansteckung), nicht als versicherter Rücktrittsgrund aufgeführt. Ebenso gehört die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes nicht zu den versicherten Rücktrittsgründen. Siehe hierzu auch: https://www.reiseversicherung.de/de/service/corona-virus.html