Individualreise Bale Mountains
Druck starten

Äthiopien Individualreise – Wandern im Bale Mountains Nationalpark

11-tägige Individuelle Reise mit Fahrer (und Reiseleiter) (ETH 3)
bale mountains nationalpark

Ein Nationalpark – viele Welten. Auf kleinstem Raum erleben Sie die Vielfalt Äthiopiens im Bale Mountains Nationalpark und im Afrikanischen Grabenbruch. Unsere Individualreise lässt Ihnen viel Freiraum Ihren eigenen Wünschen gerecht zu werden und die Landschaften Äthiopiens zu erwandern. Außerdem bieten wir Ihnen individuelle Verlängerungsoptionen, um Ihre Reiseerlebnisse zu vertiefen oder zu ergänzen.

  • 11 Tage Äthiopien Individualreise
  • Erwandern des unberührtesten Nationalparks in Äthiopien
  • Besuch des Sanetti Platteaus, dem mit 4.100 m höchsten Plateaus Äthiopiens mit Blick auf den Tulu Demtu, den zweithöchsten Berg Äthiopiens (4.377 m)
  • Abwechslungsreiche Natur – Wanderungen durch karge Hochgebirgslandschaften mit endemischen Tierarten und durch bunte und artenreiche Waldgebiete
  • Tier- und Vogelbeobachtungen
  • Übernachtungen in einigen Top-Lodges des Landes
  • Buchbar mit oder ohne Reiseleitung
  • Individuelle Verlängerungsmöglichkeiten: Abstecher in die Savanne des Awash Nationalparks; Verlängerungstage in der einzigartigen Natur des Bale Mountains Nationalparks; Abstecher nach Sidamo – eines der Top-Kaffeeanbaugebiete im Land
  • Reisebeschreibung

    Der Bale Mountains Nationalpark im Südosten Äthiopiens ist eines der höchsten Gebirgsmassive Äthiopiens und als Nationalpark der wohl intakteste im Land. Unsere Reise führt Sie zu den Naturschätzen des Nationalparks und lässt Ihnen Zeit seine Unterschiedlichkeit zu erkunden.

    Lassen Sie sich inspirieren durch das Fotobuch der Nationalparkverwaltung:

    Bale Mountains National Park
    Eine Reise durch den Nationalpark ist eine Reise durch verschiedene Welten. Mit Höhenunterschieden von knapp unter 2000 m bis hinauf auf 4.300 m lassen sich auf engsten Raum viele Ökosysteme finden. Unzählige endemische Tier- und Pflanzenarten machen ihn zu einer Perle der Artenvielfalt. Die höchsten Landstriche des Landes mit ihrem rauen Klima kontrastieren mit farbenfrohen und artenreichen tropischen Bergregenwäldern. Unser ausgedehnter Abstecher in den Nationalpark lässt Sie völlig entspannt die bunte Vielfalt Äthiopiens erfahren. Im Zentrum der Reise stehen neben Natur und Tieren auch die Begegnungen mit den Menschen der Bale Mountains. Die Bauern leben hier neben Ackerbau auch von Kaffee- und traditioneller Honigproduktion.

    Neben Tagestouren mit Unterbringung in der Bale Mountains Lodge, einer der komfortabelsten Lodges im Lande, erleben Sie auf einer Zeltwanderung die Natur des Nationalparks auch unmittelbar. Sie beobachten die äthiopischen Wölfe, Bergantilopen, Warzenschweine, Affen und Vögel in ihrem natürlichen Lebensraum.

  • Reiseverlauf

    (Verpflegung: F=Frühstück, M=Mittagessen, L=Lunchpaket, A=Abendessen)

    Tag 1: Flug Frankfurt-Addis Abeba

    Linienflug ab Frankfurt. Ankunft am Bole International Flughafen in Addis Abeba und Transfer ins Hotel.
    (Verpflegung im Flugzeug)

    Tag 2: Addis Abeba von oben

    Stadtrundfahrt und Besuch des Aussichtspunktes auf dem 3000 Meter hohen Hausberg Addis Abebas, dem Entoto. Von hier oben haben Sie einen faszinierenden Überblick über diese wachsende Metropole Afrikas. Der Duft der Eukalyptuswälder lädt zum Verweilen ein und Sie genießen ihren ersten äthiopischen Kaffee in einem der Kaffeehäuser.
    Im Anschluss Besuch des Derg Museums, welches die Zeit des Roten Terrors im Äthiopien der 1970/80er Jahre dokumentiert.

    Unterkunft in Addis Abeba in einem familiären Gästehaus
    (F/M/A)


    Reisebaustein 1: Die Savannen des Awash Nationalparks (+ 2 Tage)

    (Diesen Reisebaustein können Sie auf Wunsch zum 11-tägigen Reiseprogramm hinzubuchen. Nicht im Reisepreis inbegriffen. Die Kosten für den Reisebaustein finden Sie unter Termine und Preise)

    Tag 1: Addis Abeba – Awash Nationalpark
    Sie nehmen den Mietwagen nach Awash und fahren etwa 30 km außerhalb der Stadt in unsere Lodge. Diese empfängt Sie mit heißen Quellen, wo Sie zum Abend einen Sundowner genießen können. Die Doho Lodge liegt in wunderschöner Savanne und in unmittelbarer Nähe zum Awash Nationalpark. Sie ist optimaler Ausgangspunkt für die Safari am kommenden Morgen..

    Reisekilometer: 250 km; Übernachtung in der ** Doho Lodge (F/M/A)

    Tag 2: Halbtagessafari im Awash Nationalpark

    Heute brechen Sie früh zur Safari auf. Neben der Möglichkeit mit dem Auto durch den Nationalpark zu fahren bietet sich auch die Möglichkeit zu Fuß loszugehen mit größerer Wahrscheinlichkeit Tiere zu sehen. In unmittelbarer Nähe der Lodge gibt es Nilpferde, Antilopen, Krokodile, u.v.m. Am nächsten Morgen setzen Sie Ihre Reise fort und fahren ca. 300 km nach Dinsho in den Bale Mountains Nationalpark (s. Tag 3).

    Übernachtung in der ** Doho Lodge (F/M/A)


    Tag 3: Addis Abeba – Dinsho (Bale Mountains Nationalpark Headquarters)

    Über die neue Autobahn gelangen sie zügig von Addis nach Nazreth inmitten des Großen Afrikanischen Grabenbruchs gelegen. Hier zweigen Sie in südlicher Richtung ab nach Asela wo Sie Ihre Mittagspause einlegen. Langsam verlassen Sie die trockenen Landstriche im Grabenbruch und gelangen auf die Hochebenen mit fruchtbarem Getreideanbau. Bei Dodola besichtigen sie den Wabe Wasserfall dessen Wassermassen den Wabe Shebelle Fluss speisen. Schließlich erreichen Sie am frühen Abend ihr Ziel in Dinsho.

    Reisekilometer: ca.369 km; Unterkunft in der Dinsho Lodge
    (F/M/A)

    Tag 4: Trekking von Dinsho (2.900 m) zum Sodota Zeltplatz (3.500 m)

    Von Dinsho legen Sie heute etwa 600 Höhenmeter zum Zeltplatz zurück. Unterwegs wandern Sie durch intakte Wachholderwälder mit einer bunten Tierwelt. Die endemischen äthiopischen Bergantilopen, der Meneliks Bushbock, Warzenschweine und einige Affen lassen sich immer wieder im Dickicht erspähen. Am Rande des Nationalparks wohnen noch viele Bauern. Ihre Felder und Gehöfte entlang des Wegesrandes vermitteln einen Eindruck vom äthiopischen Dorfleben. Schließlich wird der Weg zu einem Trampelpfad und Sie wandern durch eine hügelige Landschaft mit Felsbändern und Blockgestein. Sie überqueren kleine Bäche und Wasserläufe. Entlang des Webflusses eignet sich die Landschaft perfekt zur Vogelbeobachtung. Die Bale Mountains zählen über 300 verschiedene Vogelarten von denen Sie hier einige sehen können. Nach der Mittagspause am Habera Wasserfall wandern Sie in flacherer Landschaft weiter zu ihrem Zeltplatz in Sodota.

    Wanderung ca. 6-7 Std.; Übernachtung in Zelten in Sodota & Feldküche
    (F/L/A)

    Tag 5: Trekking vom Sodota Zeltplatz (3.500 m) zum Wasama Zeltplatz (3.900 m)

    Die heutige Tagesetappe ist weniger fordernd, da Sie größtenteils nur leicht ansteigend ist. Dennoch gewinnen Sie an Höhe und die Landschaft wird stetig karger und felsiger. Die Regionen über 3.500 m werden als afro-alpine Lebensräume bezeichnet, welches eines der letzten Rückzugsgebiete des vom Aussterben bedrohten äthiopischen Wolfes ist. Mit etwas Glück lassen sich die scheuen Tiere am heutigen Tage erblicken. Die hügelige Landschaft ermöglicht aber auch so immer wieder fantastische Fernsichten. Mit dem Fernglas im Gepäck lassen sich im Mararo Tal die kreisenden Bartgeier und Adler beobachten. Genaues Hinsehen loht sich. Unter Ihren Füßen wimmelt es nur so an Gängen zahlreicher Nager. Vorbei an den Mineralquellen von Worongo nähern wir uns dem 4.200 m hohen Wasama-Berg an dessen Fuße Sie Ihr heutiges Lager aufschlagen.

    Wanderung ca. 5-6 Std.; Übernachtung in Zelten in Wasama & Feldküche
    (F/L/A)

    Tag 6: Trekking vom Wasama Zeltplatz (3.900 m) zum Sanetti-Plateau (4.100 m) und weiter mit dem Mietwagen nach Rira

    Ihr Wandertag startet mit einem Abstecher auf den 4.200 m hohen Berg Wasama. Auf den Abstieg folgt ein erneuter Anstieg auf das etwa 4.100 m hohe Sanetti-Plateau, der größten zusammenhängenden Hochfläche in ganz Afrika. Inseln mit weißen Strohblumenkissen, die Sie mancherorts schon an den Vortagen ausmachen konnten, wachsen hier in großflächigen Kolonien. Dazwischen die palmenähnlich aussehende Riesenlobelie (lobelia deckenii) in unterschiedlichen Größenklassen. Sie kann bis zu sechs Meter hoch werden, hier sind es 2–3 Meter. Anschießend durchqueren Sie das Worgona Tal begleitet von Falken bis zum „Schwarzen See“ (Gebre Guracha). Von hier aus geht es weiter zur Straße, wo Sie von Ihrem Fahrer in Empfang genommen werden und Sie fahren weiter in die komfortable Bale Mountains Lodge im südlichen Teil des Nationalparks.

    Wanderung ca. 7-8 Std.; Übernachtung in der **** Bale Mountains Lodge
    (F/L/A)


    Reisebaustein 2: Verlängertes Trekking in den Bale Mountains (+ 1 bis 2 Tage)

    (Diesen Reisebaustein können Sie auf Wunsch zum 11-tägigen Reiseprogramm hinzubuchen. Nicht im Reisepreis inbegriffen. Die Kosten für den Reisebaustein finden Sie unter Termine und Preise)

    Eine Verlängerung der Trekkingtour um weitere Tage ist möglich. Der Bale Mountains Nationalpark verfügt über zahlreiche Campingplätze, die sich beliebig für Mehrtagestouren kombinieren lassen. Fragen Sie uns für Ihr individuelles Wanderprogramm. Auch die Besteigung des Tulu Demtu, des zweithöchsten Gipfels Äthiopiens (4.377 m) kann eingeplant werden.
    Einige Tourenbeispiele:
    4 Tages-Trekking von Dinsho zur Bale Mountains Lodge (Dinsho – Sodota – Keyrensa – Rafu – Bale Mts. Lodge)
    5 Tages-Trekking von Dinsho zur Bale Mountains Lodge (Dinsho – Sodota – Wasama – Gebre Guracha – Abelkassim – Bale Mts. Lodge

    Im Anschluss setzen Sie Ihre Reise in der Bale Mountains Lodge fort (Tag 7).


    Tag 7: Bale Mountains Lodge & Tageswanderung ihrer Wahl

    Die Bale Mountains Lodge ist eine der besten Lodges des Landes und ein exzelenter Ausgangspunkt für weitere Tagestouren in die umliegenden Waldgebiete oder hinauf auf das Hochplateau. Die Lodge bietet je nach Wunsch individuelle Touren an mit ausgebildeten Führern an. Sie entscheiden je nach Gusto und Kondition an welcher Tour sie teilnehmen möchten. Die Touren dauern zwischen 2 und 6 Std. Zur Auswahl stehen u.a. Vogeltouren in der Umgebung der Lodge oder ein Anstieg auf den Gusherale Berg mit wunderschönen Ausblicken über die Bergregenwälder im südlichen Teil des Nationalparks. Oder aber Sie steigen direkt ab in diese dichten Urwälder, vorbei an Wasserfällen bis ganz hinunter in die Kaffeeanbauregionen, wo Sie von den Bauern etwas über die Kaffeeernte erfahren können. Lernen Sie mit geschulten Führern etwas über die Vogelwelt des Nationalparks. Hier bieten sich viele Möglichkeiten die Natur und Kultur der Bale Berge kennenzulernen oder aber auch nur zu entspannen. Wir empfehlen unseren Kunden mindestens einen Zusatztag in der Lodge einzulegen.

    Übernachtung in der **** Bale Mountains Lodge
    (F/L/A)


    Reisebaustein 3: Weitere Tagestouren von der Bale Mountains Lodge (+ 1 bis 2 Tage)

    (Diesen Reisebaustein können Sie auf Wunsch zum 11-tägigen Reiseprogramm hinzubuchen. Nicht im Reisepreis inbegriffen. Die Kosten für den Reisebaustein finden Sie unter Termine und Preise)

    Der Lodge-Aufenthalt kann verlängert werden. Es bieten sich weitere Tagestouren in der nahen Umgebung der Lodge an:
    – Tagesausflug mit Mietwagen ins Kaffeedorf Manyete (35 km): Die Kaffeebauern von Manyete kultivieren auf traditionelle Weise äthiopischen Wildkaffee. Gäste sind immer herzlich willkommen bei der Ernte zwischen Oktober und Januar zu helfen oder aber sind jederzeit herzlich eingeladen auf eine traditionelle Kaffeezeremonie im Hause der Bauern.
    – Abendlicher Ausflug zur Honigernte: Hoch oben in den Wipfeln der Urwaldriesen hängen die äthiopischen Imker ihre Bienenstöcke und zwischen Mai und Juli (und nochmals im November) ernten sie nachts kletternd den leckeren organischen Waldhonig der Bale Berge.

    Im Anschluss reisen Sie entweder weiter in den Abijata Shalla Nationalpark auf der normalen Reiseroute (s. Tag 8) oder Sie entscheiden sich für den Reisebaustein 4 als weitere Verlängerung.

    Reisebaustein 4: Abstecher in die Kaffeeanbauregion Sidamo (+ 2 Tage)

    (Diesen Reisebaustein können Sie auf Wunsch zum 11-tägigen Reiseprogramm hinzubuchen. Nicht im Reisepreis inbegriffen. Die Kosten für den Reisebaustein finden Sie unter Termine und Preise)

    Rira – Yirga Alem
    Tag 1: Reisetag – Die heutige Autofahrt dauert etwa 10 Std.
    Sie überqueren noch ein letztes Mal das Sanetti-Plateau und die Bergwelt der Bale Mountains bevor Sie stetig immer weiter in den Afrikanischen Grabenbruch hinab fahren. Von Shashamene aus, einer Hochburg der Rastafari-Bewegung, biegen Sie ab Richtung Süden. Vorbei am Awassasee, an dem Sie eine kleine Kaffeepause einlegen können, erreichen Sie schließlich Yirga Alem. Hier befindet sich Ihre Lodge inmitten der Kaffeewälder der Sidamo. Bei einem abendlichen Lagerfeuer beobachten Sie die Hyänen, die sich bis zum Waldrand vortasten. Auch nachts lauschen Sie dem „Lachen“ der Hyänen von Ihren Betten aus, die sich in traditionell gewobenen Sidamohütten befinden.

    Reisekilometer: 321 km; Übernachtung in der *** Aregash Lodge (F/M/A)

    Tag 2: Dorfbesichtigung bei den Sidamo
    Nach einem kräftigen Frühstück machen Sie sich auf zu einer kleinen Wanderung durch die Gehöfte der Sidamo. Ihr Führer erklärt Ihnen viel zu lokalen Bräuchen und Wirtschaftsweisen der Sidamo. Neben dem Kaffeeanbau als Exportgut leben die Bauern hier hauptsächlich vom ensete-Baum, einer Art falschen Banane. Der Baum lässt sich vollständig verwerten und dient als Hauptnahrungsquelle vieler Bauern hier. Sie probieren unterwegs bei einer lokalen Kaffeezeremonie im Hause der Bauern den exzellenten Sidamo-Kaffee, den es mittlerweile auch in vielen deutschen Supermärkten im Angebot gibt. Am nächsten Morgen fahren Sie in den Abijata Shalla Nationalpark (s. Tag 8).

    Reisekilometer: 120 km; Übernachtung in der *** Aregash Lodge (F/M/A)


    Tag 8: Rira – Abijata Shalla Nationalpark

    Am heutigen Tag lassen Sie die Bergwelt der Bale Mountains hinter sich und fahren hinab in den Afrikanischen Grabenbruch. Äthiopien könnte nicht kontrastreicher sein. Sie fahren morgens nochmals über das 4.100 m hohe Sanetti-Plateau und erreichen am frühen Abend den Chitosee inmitten des Abijata-Shalla Nationalparks auf 1.700 m mit seiner Akazien-Savanne. Den Abend verbringen Sie auf dem weitläufigen Gelände ihrer Lodge. Beim Abendessen blicken Sie vom Restaurant aus über den See und beobachten die Flamingos, die hier zu Tausenden leben.

    Reisekilometer: ca.315 km; Übernachtung in der ** 10.000 Flamingos Lodge
    (F/M/A)

    Tag 9: Halbtagesausflug durch den Abijata Shalla Nationalpark & Weiterfahrt zum Langanosee

    Am frühen Morgen lohnt ein Ausflug durch den Nationalpark zur Vogelbeobachtung. Der Park lohnt besonders für die Beobachtung von Wasservögeln. Neben den Flamingos lassen sich auch zahlreiche andere Wasservögel beobachten.
    Anschließend fahren Sie zur etwa 70 km entfernten Sabana Lodge am Langanosee. Auf Grund seines vulkanischen Ursprungs und seines laugigen Wassers ist der Langanosee der einzige See in dem man in Äthiopien bedenkenlos baden kann. Der Strand lädt ein zum Ausklang Ihrer Reise noch einmal richtig Sonne zu tanken, zu relaxen, zu schwimmen oder Volleyball zu spielen. Die Lodge verfügt außerdem über einen Wellnessbereich, wo Sie sich den Muskelkater der letzten Tage einfach wegmassieren lassen können.

    Reisekilometer: ca. 100 km; Übernachtung in ****Sabana Lodge
    (F/L/A)

    Tag 10: Langanosee – Addis Abeba

    Durch den Afrikanischen Grabenbruch führt Ihre Reise vorbei am Ziwaysee und über den Awash Fluss. Ihre Mittagspause legen Sie in Debre Zeit, vor den Toren von Addis Abeba ein. Hier speisen Sie in einem Restaurant über einem der Kraterseen der Stadt.
    Nachmittags bleibt in Addis noch etwas Zeit zum Souvenir-Shopping, bevor Sie nach einem letzten Abendessen zum Rückflug aufbrechen.

    Reisekilometer: ca. 188 km
    (F/M/A)

    Tag 11: Ankunft in Deutschland

    Am frühen Morgen ist die Ankunft in Deutschland.
    (Verpflegung auf dem Flug)

    Programmänderungen, z. B. durch Flugzeitenänderungen oder ungünstige Witterungsbedingungen behalten wir uns vor!

  • Termine und Preise

    Nr.vonbisPreisbuch­barbuchen/anfragenHinweis
    19-ETH3.1Termin nach Absprache3.030,00 €
    Deutschsprachige Reiseleitung und Fahrer. Reisepreis pro Person bei 6 Teilnehmern

    Es sind genügend Plätze verfügbar!

    Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar!

    Leider keine Plätze mehr!

    ETH3.1 mit deutschsprachigem Reiseleiter und Fahrer
    bei 2 Teilnehmern: 4.220 EUR pro Person
    bei 3 Teilnehmern: 3.490 EUR pro Person
    bei 4-5 Teilnehmern: 3.190 EUR pro Person

    Termine individuell nach Absprache.

    Die Verlängerungsoptionen kosten wie folgt (mit deutschsprachiger Reiseleitung, Mietwagen und Fahrer):


    Reisebaustein 1: Awash Nationalpark:
    ab 340 € pro Person für 2 Tage

    Reisebaustein 2: Extra-Tage Trekking: ab 110 € pro Person/Tag

    Reisebaustein 3: Extra-Tage Bale Mountains Lodge: ab 400 € pro Person/Tag

    Reisebaustein 4: Sidamo: ab 290 € pro Person für 2 Tage

    Die Preise der Verlängerungsbausteine sind für 6 Reiseteilnehmer berechnet. Bei kleineren Gruppen ändern sich die Preise für die Individualreise und die einzelnen Reisebausteine.

    Termine individuell nach Absprache. Angebote können nach Wunsch angepasst werden. Preise nur mit Fahrer-Guide bzw. englischsprachiger Reiseleitung können wir ebenfalls anfragen. Bitte nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

  • Leistungen

    Inklusivleistungen

    • 9 Übernachtungen, davon 6 im Doppelzimmer mit Dusche/WC in 2-4-Sterne-Hotels, Lodges und Gästehäusern, 3 in Zelten sowie 1 auf dem Rückflug im Flugzeug (Anzahl der Übernachtungen variieren bei Zubuchung von Verlängerungsoptionen)
    • Vollpension (Frühstück, Mittagessen und Abendessen) vom 2. bis 10. Reisetag, 1. und 11. Reisetag Verpflegung im Flugzeug (Verlängerungsoptionen umfassen ebenfalls Vollpension)
    • Alle Transfers und Fahrten in Äthiopien im Mietwagen mit Fahrer
    • Ausflugsprogramm mit Besichtigungen und Wanderungen wie beschrieben
    • Eintrittsgelder
    • Deutsch- od. englischsprachige Reiseleitung (je nach Buchungswunsch)

    Nicht enthaltene Leistungen

    • Linienflug nach Addis Abeba und zurück
    • Flughafensteuer / Sicherheitsgebühren
    • Visum bei Einreise (ca. 45 Euro)
    • Trinkgelder und sonst. Ausgaben

    Extra buchbare Leistungen

    • Einzelzimmerzuschlag : 300,00 €

    Teilnehmer/innenzahl

    mindestens: 2
    höchstens: 0

    Veranstalter

    Via Verde - Entdecken & Reisen

    Hinweise

    Schwierigkeitsgrad / Anforderungen

    Mittel bis schwierig: Es gibt keine angelegten Wanderwege, sondern einfache Pfade mit teilweise steinigem Untergrund (Trittsicherheit!). Die meisten Wanderungen führen durch hügeliges und ansteigendes Gelände, was bei der Höhenlage zwischen 2.000 m und 4.200 m mit dünner Luft eine gute Grundkondition erfordert. Während den Wanderungen tragen Sie nur Ihr leichtes Tagesgepäck. Ihr Hauptgepäck wird von Maultieren zu den Zeltplätzen transportiert.

    Für Personen mit eingeschränkter Mobilität oder Behinderung ist diese Reise nicht geeignet.

    Unterkunft

    Nach den ersten 2 Übernachtungen in Addis Abeba in einem familiären Gästehaus geht es für eine Nacht in die Dinsho Lodge. Diese Unterkunft ist ein einfaches Haus mit Matratzenlager zum Start unserer Wandertour. Anschließend verbringen Sie 2 Nächte auf der Wanderung in spektakulärer Landschaft in Zelten mit eigenem Koch und einfachen sanitären Einrichtungen. Schließlich erreichen Sie die sehr komfortabele 4 Sterne Bale Mountains Ökolodge, von der Sie nun zwei weitere Tage durch die Bergwelt der Bale Berge wandern können. Auf der Weiterreise in den Afrikanischen Grabenbruch übernachten Sie dann abschließend noch in der 2 Sterne 10.000 Flamingos Lodge und in der 4 Sterne Sabane Lodge mit Wellness und Spa. Die letzte Nacht verbringen Sie im Flugzeug.

    Klima

    Das Klima im Hochland Äthiopiens ist ganzjährig angenehm, die Tage sind meist sommerlich warm, nachts sinken die Temperaturen aufgrund der Höhenlage zum Teil erheblich. In der Regenzeit zwischen Juni und September gibt es tägliche, heftige Regenschauer, einige Straßen können in dieser Zeit unpassierbar sind. Zusätzlich gibt es eine kleine Regenzeit von März bis Mai mit weniger Regenschauern und keinen Probleme auf den Straßen. In den restlichen Monaten gibt es kaum Niederschläge. Empfehlenswert ist eine Reise nach Äthiopien zwischen Oktober und Februar, insbesondere unmittelbar nach der Regenzeit, da dann ganze Landstriche in Blüte stehen. In den Bale Bergen herrscht ein ähnliches Klima wie im Rest der Hochländer. Jedoch kann es besonders auf dem Sanetti-Plateau zu spontanen Wetterumschwüngen kommen. Es kann somit auch in der Trockenzeit zu Schauern kommen. Temperaturen liegen tagsüber bei etwa 10-15 Grad Celsius und fallen nachts bis unter den Gefrierpunkt. Ein strenger Wind lässt die Temperaturen aber oft kühler erscheinen. Im Afrikanischen Grabenbruch hingegen liegen die Temperaturen zwischen 20 (nachts) und 30 (tagsüber) Grad Celcius bei sehr trockener Luft.

    Reiseleitung

    N.N.
    Je nach Verfügbarkeit und Buchungswunsch einheimischer, ortskundiger Reiseleiter (englisch- od. deutschsprachig)

Ähnliche Reisen

Äthiopien Individualreise – Highlights des Nordens

  • Besuch des Bisosphärenreservates Tanasee, mit seiner bunten Vogelwelt und mittelalterlichen Klöstern
  • Die UNESCO-Weltkulturerbestätten Gondar, Axum & Lalibela
  • Das UNESCO-Weltnaturerbe Simien Berge
  • Die Felsenkirchen in der Region Tigray
  • Individuelle Änderungsmöglichkeiten ganz nach Ihren Wünschen
Weitere Reise-Infos

Äthiopien – Individuelle Kurztour

  • 4-tägige Verlängerung in Äthiopiens muslimischen Osten
  • Englischsprachige Reiseleitung und Fahrer
  • UNESCO Weltkulturerbe: ummauerte Altstadt Harars
  • Französisches Flair und geschäftiges Treiben in Dire Dawa
  • Besuch im „Tal der Wunder“ – Babiles bizarre Steinformationen
Weitere Reise-Infos

Äthiopien Wanderstudienreise

  • 17 Tage Wanderstudienreise in Ostafrika
  • Ausgezeichnet mit der GOLDENEN PALME 2016 des renommierten Reisemagazins GEO SAISON
  • UNESCO Weltkulturerbe Stätten Lalibela und Gondar
  • Der „Kaiserberg“ in Ankober
  • Pulsierende Hauptstadt Addis Abeba
Weitere Reise-Infos

Südafrika Erlebnisreise

  • 12 Tage Erlebnisreise entlang der Garden Route in Südafrika
  • Von Kapstadt über die Garden Route bis nach Port Elizabeth
  • Sauvignon Blanc in den Winelands genießen
  • Straußenzucht in Oudtshoorn
  • Elefanten im Addo Elephant Park
Weitere Reise-Infos
nach oben

Link zu dieser Reise: https://www.via-verde-reisen.de/reise/aethiopien-individualreise-wandern-bale-mountains-national-park/

Via Verde – Entdecken & Reisen

Paul-Kemp-Str. 2a
53173 Bonn
Tel.: +49 228 92616390
Fax: +49 228 92616391
reisen@viaver.de
http://via-verde-reisen.de

nach oben