+++ Reiseinfos in Coronazeiten +++ | +++ Aktuell wieder bereisbare Länder! +++
Druck starten

Äthiopien Radreise

Mit dem Mountainbike durch das grüne Hochland (ETH2)
äthiopien-wanderreise-wenchi-kratersee äthiopien-wanderreise-wolisso äthiopien-wanderreise-addisabeba äthiopien-wanderreise-gheralta äthiopien-wanderreise-rad-sandsteinberge äthiopien-wanderreise-statue-löwenvonjuda äthiopien-wanderreise-axum-aduaberge äthiopien-wanderreise-rad-pistenstraßen äthiopien-wanderreise-simien-nationalpark äthiopien-wanderreise-kossoye-berge äthiopien-wanderreise-schlösser-gondar äthiopien-wanderreise-mountainbike-landschaft äthiopien-wanderreise-felsenkirchen-lalibela

Auf unserer Radreise durch Äthiopien besuchen wir die kulturellen Sehenswürdigkeiten des Nordens und erleben vom Rad aus die landschaftliche Vielfalt des Landes. Wir besuchen die Heilige Stadt Lalibela, das Camelot Äthiopiens mit der alten Hauptstadt Gondar und die antike Metropole Axum mit ihren Palastruinen und weltberühmten Stelen. Teilweise radeln wir Abschnitte entlang wenig befahrener Straßen zwischen den einzelnen Destinationen oder wir unternehmen Tagesausflüge von unseren Unterkünften aus. Für alle Radetappen steht uns ein Begleitfahrzeug zur Verfügung, sodass es uns frei steht, ob und wie lange wir radeln möchten. Auf dem Dach Afrikas in den Simien Mountains erfahren wir unberührte Naturlandschaften mit ihren abwechslungsreichen Tier- und Pflanzenwelt.

  • UNESCO-Weltkulturerbestätten Gondar, Axum & Lalibela
  • Mit dem Rad durch die spektakuläre Kulisse des UNESCO-Weltkulturerbe der Simien Berge
  • Wanderung um den Wenchi Kartersee
  • Per Rad durch malerische Dörfe
  • Besichtigung der Felsenkirchen in der Region Tigray
15 Tage
Gruppenreise
6-14 Teilnehmer
Begegnung, Kultur, Natur, Radfahren
sehr anspruchsvoll
  • Reisebeschreibung

    Unsere Äthiopien Radreise über das Dach Afrikas lässt uns nicht nur die Naturlandschaften Äthiopiens vom Rad aus erleben, sondern bietet uns einen umfassenden Einblick in das kulturelle Erbe des Nordens Äthiopiens, die Wiege des äthiopisch-orthodoxen Christentums. Die Tour ist auch eine intensive Begegnung mit der christlichen Kultur und Geschichte Äthiopiens.

     

    Nach einem kurzen Kennenlernen der pulsierenden Metropole Addis Abeba tauchen wir ein in die Landschaften und Traditionen des Nordens. Vom Sattel aus erkunden wir die Heilige Stadt Lalibela mit ihren insgesamt elf Felsenkirchen (UNESCO Weltkulturerbe) und die Region der majestätischen Lasta-Berge. Über die alte Hauptstadt Gondar, deren Schlösser mittlerweile ebenfalls zum UNESCO-Weltkulturerbe zählen, reisen wir dann hinauf auf das Dach Afrikas in die Simien Mountains. Endlose Fernsichten, schroffe Steilwände und Tierarten wie die Blutbrustpaviane oder der Äthiopische Wolf, machen diese Bergregion zu einem ganz besonderen Abstecher auf dieser Reise. Auf einer alten italienischen Pistenstraße radeln wir über Serpentinen hinab in die rund 2.000 Meter tiefer gelegenen Täler in die Stadt Axum und  begeben uns auf archäologischen Spuren durch die Antike und besuchen die Ruinen des einstigen axumitischen Großreiches. Wir bestaunen die für die Tigray-Region so typischen roten Sandsteinberge, die uns eine traumhafte Kulisse für unsere Radtouren bieten.

     

    Am Ende unserer Radreise machen wir uns auf den Weg Richtung Süden, um Äthiopien aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Zum Abschluss unserer Tour verbringen wir zwei Nächte in einer gemütlichen Lodge im Städtchen Wolisso und wandern rund um den Wenchi Kratersee unweit der Hauptstadt Addis Abeba.

     

  • Reiseverlauf

    1.Tag:

    Flug Frankfurt – Addis Abeba

    Linienflug ab Frankfurt und Ankunft in Addis Abeba am nächsten Morgen.

    Verpflegung im Flugzeug

    2.Tag:

    Addis Abeba von oben – Besuch des Stadtmuseums

    Ankunft am Bole International Flughafen in Addis Abeba, wo wir von unserem Reiseleiter empfangen werden. Noch am Flughafen werden unsere Fahrräder verladen und machen sich mit dem LKW schon einmal auf die lange Reise in den Norden Äthiopiens. Anschließend fahren wir in unser Hotel im Herzen von Addis Abeba, beziehen die Zimmer und erfrischen uns nach dem Nachtflug. Den restlichen Tag nutzen wir, um die Landeshauptstadt etwas genauer kennenzulernen. Im neu eröffneten Entoto-Park auf dem gleichnamigen Hausberg Addis Abebas, spazieren wir durch die Eukalyptuswälder und genießen die frische Höhenluft. Mit seinem sehr ländlichen Flair und dem Duft der Wälder ist dies der ideale Ort zum ruhigen Ankommen. Hier oben erwartet uns ein faszinierender Überblick über die wachsende Millionenmetropole Afrikas. Nach unserer Mittagspause besuchen wir das Stadtmuseum und erhalten einen tollen Einblick in die Geschichte der Hauptstadt, bevor es ins Hotel zurückgeht.
    Fahrtzeit Auto: ca. 1-2 Std.
    Übernachtung: Vamos Hotel in Addis Abeba o.ä. (F/M/A)

    3.Tag:

    Inlandsflug nach Lalibela – Erste Radtour in Äthiopien

    Wir verlassen die quirlige Metropole und fliegen nach Lalibela, die Heilige Stadt, welche wunderschön vor der Bergkulisse der Lasta-Berge liegt. Lalibela gehört zu den wichtigsten Pilgerzentren für orthodoxe Christen in Äthiopien und ist bekannt für seine 800 Jahre alten monolithischen Felsenkirchen, die in jahrzehntelanger Detailarbeit von oben nach unten und von außen nach innen in den weichen Tuffstein gemeißelt wurden. Im Hotel stehen unsere Räder schon bereit und können nach dem Transport gemeinsam montiert werden.
    Nach dem Mittagessen schwingen wir uns auf die Sättel und erkunden die Stadt als erste sanfte Eingewöhnung mit den Rädern. Wir besichtigen die weltberühmten Felsenkirchen im Herzen Lalibelas, wahre Wunderwerke der Kirchenarchitektur und ein absolutes Muss für jeden Besucher Äthiopiens.
    Fahrzeit Auto: ca. 1-2 Std.
    Flugzeit: 1 Std.
    Radtour: ca. 5-10 km; Bergfahrt 100 Hm; Abfahrt 100 Hm; Straßenbelag: Piste, Kopfsteinpflaster
    Übernachtung: ** Cliff Edge Hotel o.ä. in Lalibela (F/M/A)

    4.Tag:

    Radtour im Umland von Lalibela – Wanderung zur Höhlenkirche Makina Medane

    Heute steht unsere erste längere Radtour auf dem Programm, die uns in das beeindruckende Umland von Lalibela führt. Die ersten Kilometer aus der Stadt heraus radeln wir über eine Asphaltstraße, die sich auf dem Weg in das Dorf Genete verliert. Auf unserer Tour durch diese wunderbare Bergwelt, sind wir umgeben von den majestätischen Lasta-Bergen und es bieten sich unterwegs immer wieder wunderschöne Panoramablicke.
    Im Dorf angekommen besteht die Möglichkeit die Räder abzustellen und eine Wanderung zu einer der schönsten und unentdecktesten Felsenkirchen Äthiopiens zu unternehmen. Nach einer ca. 3- stündigen Wanderung erreichen wir die Höhlenkirche Makina Medhane Alem. Alternativ ist auch eine individuelle Erkundung der Umgebung auf dem Rad möglich. Die Gruppe trifft sich am späten Nachmittag wieder in Genete Mariam und unser Bus bringt uns zurück nach Lalibela.
    Fahrzeit Auto: ca. 1 Std.
    Radtour: Dauer ca. 2-5 Std., Distanz ca. 22-50 km; Bergfahrt 200-500 Hm; Abfahrt 500-800 Hm; Straßenbelag: 40% asphaltiert, 60% Piste
    Wanderung: Dauer ca. 4 Std., Distanz ca. 10 km

    Übernachtung: Cliff Edge Hotel o.ä. in Lalibela (F/M/A)

    5.Tag:

    Mit dem Rad zum Flughafen – Inlandsflug nach Gondar – Stadtrundfahrt

    Am Morgen radeln wir über eine schöne Strecke zum Flughafen Lalibela. Dort verladen wir die Räder auf den LKW und treten unsere Weiterreise mit einem Inlandsflug nach Gondar an. Gondar gilt Dank der zahlreichen Schlössern und Burgen als das „Camelot Afrikas“. Der heutige Nachmittag steht ganz im Zeichen ihrer Geschichte und wir unternehmen eine Stadtrundfahrt zum Fasil Ghebbi, eine Parkanlage mit insgesamt fünf Schlössern aus dem 17. Jahrhundert, welche heute zum UNESCO-Weltkulturerbe Äthiopiens zählt.
    Fahrzeit Auto: ca. 30 Min.
    Flugzeit: 1 Std.
    Radtour: Dauer ca. 1 Std., Distanz ca. 20 km; Bergfahrt 100 Hm; Abfahrt 600 Hm; Straßenbelag: 50% asphaltiert, 50% Piste
    Übernachtung: Herfazy Resort o.ä. in Gondar (F/M/A)

    6.Tag:

    Auf den Spuren der Kaiser – Bergetappe nach Kossoye

    Bevor wir nach dem Mittagessen zu unserer Radetappe aufbrechen, bleibt uns am Morgen ausreichend Zeit weitere Sehenswürdigkeiten Gondars zu bestaunen. Mit ihren prächtigen Malereien aus dem 18. Jahrhundert zählt die Debre Birhan Selassie Kirche zu einer der schönsten Kirchen des ganzen Landes.
    Frisch gestärkt machen wir uns auf den Weg in die Vorgebirge des Simien Nationalparks und absolvieren unsere erste kleine Bergetappe zum Dörfchen Kossoye. Die Route schlängelt sich gemächlich in die Berge und führt uns stellenweise entlang eines Bergkamms, der tolle Aussichten in die Bergwelt der Kossoye-Berge bietet.
    In Kossoye angekommen beziehen wir unsere Bungalows der Befikire Öko-Lodge, der ideale Ort die Seele baumeln zu lassen, die Beine hochzulegen und die tollen Ausblicke zu genießen. Rund um die Lodge bieten sich zudem schöne Spazier- und Wandergelegenheiten.
    Radtour: Dauer ca. 3-4 Std., Distanz ca. 30 km; Bergfahrt 300 Hm; Abfahrt 500 Hm; Straßenbelag: asphaltiert
    Wanderung: Dauer ca. 1-2 Std., Distanz ca. 2-4 km
    Übernachtung: Befikir Eco Lodge o.ä. in Kossoye (F/M/A)

    7.Tag:

    Unterwegs im Simien Nationalpark

    Unser Bus bringt uns in den Simien Nationalpark, den wir auf unserer heutigen Radtour erkunden. Auf einer gut befahrbaren Piste radeln wir in mitten der spektakulären Natur des Parks. Unseren imposanteren Pausenstopp legen wir am Jinbar Wasserfall ein, von wo man von einem Aussichtspunkt aus das Wasser knapp 400 Meter in die Tiefe stürzen sieht. Die Streckenlängen unserer Tour sind variabel und jeder kann nach eigenem Genuss fahren. Am frühen Abend beziehen wir unser nächstes Domizil in der komfortablen Simien Lodge im Nationalpark.
    Fahrzeit Auto: ca. 2 Std.
    Radtour: Dauer ca. 3-4 Std., Distanz ca. 20-50 km, Bergfahrt 300-600 Hm; Abfahrt 300-600 Hm; Straßenbelag: Piste
    Übernachtung: Simien Lodge (F/M/A)

    8.Tag:

    Abfahrt in die Tiefländer und Weiterfahrt nach Axum

    Nachdem wir die letzten beiden Tage hoch oben in den Bergen verbracht haben, steht heute eine der spektakulärsten Abfahrten des Landes auf dem Programm. Auf einer alten italienischen Pistenstraße radeln wir über Serpentinen hinab in die rund 2.000 Meter tiefer gelegenen Täler – vorbei an Jahrhunderte alten Dörfern und Wälder. Nach unserer rasanten Tour treffen wir nach etwa 4-5 Stunden unser Fahrzeug wieder und fahren nach Axum, wo wir am späten Nachmittag eintreffen.
    Radtour: Dauer ca. 4-5 Std., Distanz ca. 40 km, Bergfahrt 300 Hm; Abfahrt 1800-2200 Hm; Straßenbelag: 30% asphaltiert, 70% Piste
    Fahrzeit Auto: ca. 4-5 Std.
    Übernachtung: Atranos Hotel o.ä. in Axum (F/M/A)

    9.Tag:

    Die Reichtümer von Axum

    Das UNESCO-Welterbe von Axum erzählt die Geschichte des axumitischen Großreiches, welches weite Teile Ostafrikas und der arabischen Halbinsel beherrschte. Axum war einst eine sehr reiche und mächtige Stadt an der Kreuzung wichtiger antiker Handelswege in einer fruchtbaren und bewaldeten Region. Seine Sehenswürdigkeiten zählen zu den Hauptattraktionen Äthiopiens, wobei noch viele archäologische Geheimnisse darauf warten, erforscht zu werden.
    Am Vormittag begeben wir uns auf eine Stadterkundung und lernen mit unserem Stadtführer viel Spannendes über die Axumiten. Wir besichtigen die Ruinen und Monumente des axumitischen Reiches mit dem Stelenpark und den größten bearbeiteten Grabmonolithen der Welt. Das angeschlossene Archäologische Museum zeigt eine umfangreiche Sammlung von Fundstücken aus den Grabstätten unter den Stelen.
    Nach dem Mittagessen starten wir zu unserer nächsten Etappe Richtung Gheralta bzw. Agame. Die Landschaft der Adua-Berge bietet tolle Voraussetzungen, um mit dem Rad unterwegs zu sein, sodass auch die äthiopische Rad-Nationalmannschaft diese für ihr Training nutzt. Während unserem Transfer zur Lodge bietet sich unterwegs immer wieder die Gelegenheit, Etappen mit dem Rad zurückzulegen.
    Fahrzeit Auto: ca. 3-4 Std.
    Radtour: Dauer ca. 2-3 Std., Distanz ca. 20 km, Bergfahrt 100 Hm; Abfahrt 400 Hm; Straßenbelag: asphaltiert
    Übernachtung: Gheralta Lodge/Agoro Lodge o.ä. in Gheralta/ Agame (F/M/A)

    10.Tag:

    Radeln rund um Gheralta

    Heute lassen wir unser Fahrzeug stehen und erkunden mit den Rädern die entlegenen dörflichen Winkel der Region. Die malerischen Dörfer, umgeben von den für den Tigray so typischen roten Sandsteinbergen, bilden eine traumhafte Kulisse für unsere Tour und es bietet sich uns ein Äthiopien, ganz unterschiedlich zu dem was wir bisher gesehen haben. Wir fahren auf einsamen und wenig befahrenen Pisten vorbei an Äckern und Bauerndörfern. Gegen Abend kehren wir zu unserer Unterkunft zurück und wir haben Zeit den Komfort unserer Lodge zu genießen.
    Radtour: Dauer ca. 5-6 Std., Distanz ca. 60 km, Bergfahrt 400-800 Hm; Abfahrt 400-800 Hm; Straßenbelag: Piste
    Übernachtung: Gheralta Lodge/Agoro Lodge o.ä. in Gheralta/ Agame (F/M/A)

    11.Tag:

    Faszinierendes Gheralta

    Da die Gheralta-Region zu einer der faszinierendsten Landschaften Äthiopiens zählt, nehmen wir uns Zeit und verbringen hier noch einen weiteren Tag. Für heute stehen uns zwei verschiedene Optionen der Tagesgestaltung zur Auswahl. Wer nach den letzten Tagen mal eine Pause vom Radeln benötigt, kann heute einen ruhigen Tag verbringen und nach dem Ausschlafen ausgiebig frühstücken und in der Lodge relaxen. Nachmittags besteht die Möglichkeit eine der Felsenkirchen der Region mit dem Fahrzeug und zu Fuß zu erkunden.
    Für alle, die es heute wieder aktiver mögen, stehen die Räder bereit für ein weiteres Abenteuer. Durch Täler und über entlegene Pisten führt der Weg hin zu einer Felsenkirche der Region.
    Fahrzeit Auto: ca. 1-2 Std.
    Radtour: Dauer ca. 3-4 Std., Distanz ca. 30-40 km, Bergfahrt 100-200 Hm; Abfahrt 200-300 Hm; Straßenbelag: 30% asphaltiert, 70% Piste

    Übernachtung: Gheralta Lodge/Agoro Lodge o.ä. in Gheralta/ Agame (F/M/A)

    12.Tag:

    Inlandsflug nach Addis Abeba und Weiterfahrt nach Wolisso

    Heute nehmen wir Abschied vom Norden Äthiopiens und machen uns auf den Weg, Äthiopien aus einer anderen Perspektive kennenzulernen. Vom Flughafen in Mekelle aus fliegen wir nach Addis Abeba und fahren von dort in die Gurage-Region. Unser Ziel ist das grüne Städtchen Wolisso, wo wir zum Abschluss unserer Tour die gemütliche Negash Lodge für die letzten beiden Nächte beziehen. Die große Parkanlage der Lodge bietet ein tolles Ambiente für das Ende unserer Reise. Hier bei dem Volk der Gurage erleben wir ein anderes Äthiopien als wir es im Norden sahen und die Vielfalt des Landes wird uns verzaubern.
    Fahrzeit Auto: ca. 6-7 Std.
    Flugzeit: 1,5 Std.
    Übernachtung: Negash Resorto.ä. in Wolisso (F/M/A)

    13.Tag:

    Tagesausflug zum Wenchi-Kratersee

    Das Umland des nahe gelegenen Wenchi-Kratersees lädt zu erlebnisreichen Wanderungen ein. Unsere heutige Wanderung führt uns rund um den See und wir haben unterwegs die Chance, die ländliche Gurage-Kultur hautnah zu erleben, Bauernfamilien zu besuchen und ein Bad in den heißen Quellen zu nehmen. Mit dem Boot überqueren wir den See und machen uns auf den Rückweg zu unserer Lodge.
    Unseren letzten Abend genießen wir gemeinsam bei einem Abschiedsessen und lassen die vergangenen Tage Revue passieren zu lassen.
    Fahrzeit Auto: ca. 2-3 Std.
    Wanderung: Dauer ca. 4-5 Std., Distanz ca. 12 km
    Übernachtung: Negash Resorto.ä. in Wolisso (F/M/A)

    14.Tag:

    Fahrt nach Addis Abeba & Heimreise

    Auch an unserem Abreisetag haben wir keine Eile, dass wir den Vormittag noch entspannt in der Lodge verbringen und nach dem Mittagessen in Richtung Addis Abeba aufbrechen. Wer möchte hat hier nachmittags noch die Möglichkeit Souvenirs zu kaufen oder Erledigungen zu machen. Es besteht auch die Möglichkeit ein Tageszimmer extra zu buchen, um sich vor der Abreise nochmals zu erfrischen. Ein Abendessen rundet unser Reiseerlebnis ab und wir fahren zum Flughafen. Die Flieger nach Europa fliegen i.d.R. nach 22 Uhr in Addis Abeba ab.
    Fahrzeit Auto: ca. 3-4 Std.

    15.Tag:

    Ankunft in Europa

    Verpflegung im Flugzeug

     

     

     

    Programmänderungen, z. B. durch Flugzeitenänderungen, schlechte Straßenveränderungen oder ungünstige Witterungsbedingungen o.ä. behalten wir uns vor! Die Angaben der Unterkünfte sind unter Vorbehalt. Hotels können während der Reise noch variieren. Wir garantieren Ihnen bei Hotelwechsel jedoch gleichen Komfort und Service. Sofern die gleiche Hotelkategorie nicht mehr vorhanden ist können wir ihnen der Differenzbetrag vor Ort rückerstatten.

  • Termine und Preise

    Nr. von bis Preis buch­bar buchen/anfragen
    21-ETH2.1 13.02.2021 27.02.2021 2.850,00 €
    21-ETH2.2 02.10.2021 16.10.2021 2.850,00 €

    Es sind genügend Plätze verfügbar!

    Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar!

    Leider keine Plätze mehr!

  • Leistungen

    Inklusivleistungen

    • 3 Inlandsflüge in Äthiopien (Addis Abeba-Lalibela, Lalibela-Gondar, Mekelle-Addis) mit Ethiopian Airlines in der Touristenklasse (Aufpreis von 210,- € wenn der internationale Flug nicht mit Ethiopian Airlines erfolgt)
    • Transfers und Fahrten im privaten Bus lt. Programm
    • Ständiges Begleitfahrzeug für den Fahrradtransport
    • Erfahrener einheimischer Bike Guide (fließend Deutsch und Amharisch sprechend)
    • 12 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC, davon 9 der gehobenen Mittelklasse und 4 x in Hotels/Lodges der Komfortklasse
    • Vollverpflegung vom 2. bis 14. Reisetag (Frühstück, Mittagessen und Abendessen inkl. je einem nicht-alkoholischem Getränk), 1. und 15. Reisetag Verpflegung im Flugzeug
    • Alle Eintrittsgebühren für Sehenswürdigkeiten, Kirchen, Museen und Nationalparks
    • Eintrittsgebühren, lokale Führer, Scouts und Ranger für den Simien Nationalpark
    • Alle Trinkgelder für Mahlzeiten
    • Lokale (obligatorische) Führer in den einzelnen Destinationen

    Nicht enthaltene Leistungen

    • Internationale Flüge nach/ab Addis Abeba. Gerne sind wir Ihnen bei der Organisation Ihrer An-, und Abreise behilflich
    • Visum Äthiopien (46 €, Stand 08/20)
    • Trinkgelder und sonstige Ausgaben
    • Alkoholische Getränke
    • Reiseversicherung
    • Foto- und Videogebühren (falls vorhanden)

    Extra buchbare Leistungen

    • Miet-Mountainbikes unserer Agentur vor Ort (Scott Scale 980, Modell 2018/19, Größen S-XL): 250,00 €
    • Extra-Übernachtung in Addis Abeba im Doppelzimmer für Gäste mit verfrühter Anreise, inkl. Flughafenshuttle: 60,00 €
    • Tageszimmer in Addis Abeba im DZ am 14. Tag: 60,00 €
    • Einzelzimmerzuschlag: 360,00 €
    • Doppelzimmer mit zwei Einzelbetten (nach Verfügbarkeit): 0,00 €

    Buchung eines halben Doppelzimmers

    Bei dieser Reise können Sie sich für ein halbes Doppelzimmer entscheiden. Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Mitreisenden. Sollte sich bis 4 Wochen vor Reisebeginn kein/e Zimmerpartner/in finden, zahlen Sie bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag. Falls im Zuge von lokalen Coronaschutzmaßnahmen die Übernachtung von zwei Einzelpersonen im halben Doppelzimmer nicht gestattet sein sollte, wird gegebenenfalls nachträglich der Einzelzimmerzuschlag erhoben.

     

    Teilnehmer/innenzahl

    mindestens: 6
    höchstens: 14

    Veranstalter

    Via Verde - Entdecken & Reisen

    Hinweise

    Reisecharakter

     

    Das Reisen in einer kleinen Gruppe verstärkt den Kontakt zu Land und Leuten. Wir wollen uns unterwegs Zeit lassen für geplante und ungeplante Begegnungen. Unsere Radreise durch Äthiopien bietet eine ausgewogene Mischung aus Besuchen der kulturellen Sehenswürdigkeiten (Lalibela, Gondar, Axum und Gheralta) und ausgiebigen Radtouren durch die faszinierenden Landschaften des Nordens.

    Wir radeln Teilabschnitte entlang wenig befahrener Straßen zwischen den einzelnen Destinationen oder unternehmen Tagesausflüge auf dem Rad. Für alle Radetappen steht uns ein Begleitfahrzeug zur Verfügung, so dass es uns frei steht, ob und wie lange wir radeln möchten.  Teilweise sind die Radetappen aber auch schon so ausgewählt, dass wir im Flachen bzw. entlang schöner Abfahrten unterwegs sind. Am Ende der Reise erwartet uns ein Abstecher an den malerischen Wenchi Kratersee unweit der Hauptstadt Addis Abeba zum Relaxen.

    Schwierigkeitsgrad / Anforderungen

    Die Reise erfordert eine solide Fitness und Erfahrung auf Radreisen.

     

    Radetappen: Die Radetappen sind von uns entlang sehenswerter Straßenabschnitte oder Pfaden ausgewählt, um die Radreisegenuss so groß wie möglich zu halten. Durch die ständige Begleitung der Reise durch ein Fahrzeug radeln wir lediglich mit leichtem Gepäck und es steht uns jederzeit frei, das Rad zu verladen und den Shuttle in Anspruch zu nehmen. An den einzelnen Tagen radeln wir max. 60 km, im Schnitt eher 30-40 km. Der Untergrund ist eine Mischung aus wenig befahrenen Asphaltstraßen und guten Pisten. Wir nutzen die Räder teilweise um zwischen den Destinationen zu radeln (z.B. Simien Nationalpark und Axum), unternehmen aber auch Tagesausflüge von unseren Unterkünften aus (z.B. Lalibela, Gheralta). Bedenken Sie bei den Radtouren, dass Sie in Höhen oberhalb der 2.000 Meter bis max. 3.300 Metern unterwegs sind. Eine gute Fitness ist zwingend notwendig.

     

    Wanderungen: Neben den obligatorischen Spaziergängen, die wir bei den Besichtigungen der Sehenswürdigkeiten unternehmen, enthält die Reise insgesamt 2 größere Wanderungen von etwa 4-5 Std. Dauer mit max. 600 Höhenmetern / Tag.  Es gibt keine angelegten Wanderwege, sondern einfache Pfade mit teilweise steinigem Untergrund (Trittsicherheit erforderlich). Die meisten Wanderungen führen durch flaches bis ansteigendes Gelände, was bei der Höhenlage über 3.000 m mit dünner Luft eine gute Grundkondition erfordert.

    Via Verde empfiehlt Wanderschuhe und Trekkingstöcke im Gepäck zu haben! Alle Wanderungen führen wir mit zwei Wanderführern durch, so dass bei Erschöpfung unterwegs ein Teil der Gruppe auch abkürzen kann.

    Für Personen mit eingeschränkter Mobilität ist diese Reise nicht geeignet.

    Unterkunft

    Während dieser Reise sind wir immer in festen Unterkünften mit eigenem Bad und gutem bis sehr gutem Standard untergebracht.

    Nach der ersten Übernachtung in Addis Abeba in einem zentralen 3*-Stadthotel geht es für zwei Nächte nach Lalibela in eine charmante kleine Lodge am Dorfrand mit Blicken in die Berge. Es folgen jeweils eine Übernachtung in Gondar in einem 3*-Resort am Stadtrand, einer 2*-Lodge in Kossoye, in der sehr komfortablen 3*-Simien Lodge mitten im Nationalpark und einem 3*-Stadthotel in Axum. Nach mehreren Radetappen folgt ein drei-tägiger Aufenthalt in einer 3*- Lodge in der Gheralta/Agame Region, welche inmitten einesr schöner Gartenanlage liegt. Am Ende der Tour geht es über das 3-Sterne  Negash Resort in der Nähe des Wenchi-Kratersees,  zurück nach Addis Abeba, von wo am späten Abend der Rückflug nach Europa startet.

    Verpflegung

    Vom 2. bis 14. Reisetag gibt es an allen Tagen Vollverpflegung (1. und 15. Reisetag Verpflegung im Flugzeug). Frühstück und Abendessen werden in der Regel in den Unterkünften oder Restaurants eingenommen, das Mittagessen unterwegs.

    Transfers im Land

    Bis zu einer Gruppengröße von 8 Teilnehmern führen wir die Reise mit einem Toyota HIACE Minibus (13-Sitzer) durch. Für alle Reisegäste findet sich ausreichend Platz im Wagen, das Gepäck wird auf einem Dachgepäckträger transportiert. Die Fahrzeuge sind ausreichend geländegängig für diese Reise und haben den Vorteil, dass die Gruppe gemeinsam reisen kann und den Erklärungen des Reiseleiters folgen kann. Ab einer Gruppengröße von 9 Teilnehmern fahren wir mit einem Toyota Coaster Bus (21plus-Sitzer). Auch hier bietet sich somit ausreichend Platz für Gäste und Gepäck und die Fahrzeuge sind ausreichend geländegängig für diese Tour.

    Als ständige Begleitung für den Radtransport auf der Reise steht ein kleiner LKW zum verladen der Räder und zusätzlichem Ausrüstungstransport zur Verfügung.

    Einreisebestimmungen

    Deutsche, Österreicher und Schweizer Staatsangehörige benötigen für die touristische Einreise einen noch mindestens sechs Monate gültigen Reisepass und ein gebührenpflichtiges Visum (zzt. 36 € vorab oder 45 € vor Ort oder eVisum, Stand 08/20). Wir empfehlen unseren Gästen den unkomplizierten Weg der Beantragung des neuen eVisums (www.evisa.gov.et) im Vorfeld der Reise. Hinweis: Für die Online-Visabeantragung Visums benötigen Sie ein digitales Passfoto sowie einen Scan Ihres Reisepasses. Alternativ kann das Visum auch direkt bei der Einreise am Bole Flughafen in Addis Abeba beantragt werden.

    Bitte beachten Sie, dass jeder Reisende grundsätzlich für die Einhaltung der Einreisebestimmungen selbst verantwortlich ist.

    Reiseleitung


    Elyas Tarekegn

    Elyas wurde am 8. April 1994 in Merssa in Nordäthiopien geboren. Er besuchte die Primar-, Sekundar- und Vorbereitungsschule in Merssa und absolvierte anschließend ein dreijähriges Studium im Bereich Tourismus (Tourismusmanagement) an der Universität Gondar. Nach Abschluss des Bachelorstudiums zog Elyas in die Hauptstadt Addis Abeba, um einen Deutschkurs am Goethe-Institut zu besuchen. Seitdem führt er Touren in englischer und deutscher Sprache, zunächst als Freiberufler und seit 2018 als fester Reiseleiter von Via Verde Reisen. Elyas ist ein leidenschaftlicher Wanderer und Biker und mit seiner freundlichen und netten Art ein Türöffner auf unseren Begegnungsreisen.

Länderinfo Äthiopien

Ähnliche Reisen

Äthiopien Wanderreise

  • Ausgezeichnet mit der GOLDENEN PALME des renommierten Reisemagazins GEO SAISON
  • UNESCO Weltkulturerbe Stätten Lalibela und Gondar
  • Zu Gast bei äthiopischen Familien
  • Ausgewählte Wanderungen in Naturschutzgebieten
  • Ein Teil des Reisepreises fließt direkt in soziale Projekte vor Ort
Weitere Reise-Infos

Äthiopien Individualreise – Wandern im Bale Mountains Nationalpark

  • Erwandern des unberührten Bale Mountains Nationalpark in Äthiopien
  • Besuch des Sanetti Platteaus, dem mit 4.100 m höchsten Plateaus Äthiopiens mit Blick auf den Berg Tulu Demtu
  • Abwechslungsreiche Natur mit Wanderungen durch karge Hochgebirgslandschaften mit endemischen Tierarten und durch bunte und artenreiche Waldgebiete
  • Erlebe Tier- und Vogelbeobachtungen am Langanosee
Weitere Reise-Infos

Georgien Radreise

  • Mit Leihrädern auf fast immer asphaltierten Straßen mit meistens geringem Autoverkehr
  • Tagesetappen zwischen 39 und 67 km; oft flach oder hügelig, einige steile Abschnitte; Gepäcktransport mit Begleitfahrzeug
  • Berühmte Gastfreundschaft an der „georgischen Tafel" erleben
  • Tbilisi (Tiflis), die geschichtsträchtige Hauptstadt, Weinprovinz Kachetien, Freizeit am Schwarzen Meer
Weitere Reise-Infos

Äthiopien – Individuelle Wander-Kultur-Reise

  • Besuch des Biosphärenreservates Tanasee
  • Pulsierende Hauptstadt Addis Abeba
  • Wandern durch die spektakuläre Kulisse des UNESCO-Weltkulturerbe der Simien Berge
  • UNESCO-Weltkulturerbestätten Gondar, Axum & Lalibela
  • Felsenkirchen in der Region um Gheralta
Weitere Reise-Infos
nach oben

Link zu dieser Reise: https://www.via-verde-reisen.de/reise/aethiopien-radreise/

Via Verde – Entdecken & Reisen

Paul-Kemp-Str. 2a
53173 Bonn
Tel.: +49 228 92616390
Fax: +49 228 92616391
reisen@viaver.de
http://via-verde-reisen.de

nach oben