+++ Neue Buchungsbedingungen: keine Anzahlung, kostenloser Storno bis zu 30 Tage vor der Reise* +++ | Wieder bereisbare Länder
Druck starten

Albanien Wanderreise – Grenzgänge zwischen Ohridsee und Prespasee

Wanderstudienreise Albanien & Nordmazedonien (ALB5)
Albanien-Wanderreise-Tetovo Albanien-Wanderreise-Mavrovosee Albanien-Wanderreise-Wanderung-Jablanica Albanien-Wanderreise-Prespa-Nationalpark Albanien-Wanderreise-Korca-Shen-Ilia Albanien-Wanderreise-Kirche Albanien-Wanderreise-Ohrid-City Albanien-Wanderreise-Klosterkirche Albanien-Wanderreise-Ohridsee Albanien-Wanderreise-Elbasan Albanien-Wanderreise-Struga Albanien-Wanderreise-Landschaft-Nationalpark Albanien-Wanderreise-Via-Egnatia Albanien-Wanderreise-Tirana

Umringt von leicht gewellten Hügelketten erstreckt sich der Ohridsee ganz im Osten Albaniens. Sandige und kiesige Bereiche wechseln sich ab, dann wieder ist das Ufer dicht von Schilf bestanden. Eine malerische Landschaft. In Urzeiten gab es hier Pfahlbauten, Illyrer und Römer siedelten hier. Etwas jünger sind die Reste der Basilika von Lin. 2019 hat die Unesco die Halbinsel Lin ins Weltkulturerbe aufgenommen. An einem der ältesten und tiefsten Seen Europas lässt sich übrigens, losgelöst von anderen Kulturen, ganz hervorragend wandern. Los gehts!

  • Artenreiche Naturlandschaften Albaniens und Nordmazedoniens
  • Wandern zwischen gewaltigen Bergmassiven und uralten Seen
  • Weltkulturerbe Ohrid und Hauptstädte Skopje und Tirana
Bei Buchung bis 31.05. keine Anzahlung und kostenfreier Storno bis 60 Tage vorher!*
12 Tage
Gruppenreise
10-14 Teilnehmer
Kultur, Natur, Wanderreisen
mittelschwer
inkl. Flug
  • Reisebeschreibung

    Beeindruckend präsentiert sich die Landschaft im Grenzgebiet zwischen Albanien und Nordmazedonien. Zwischen imposanten Bergen, steilen Felsen und sanften Hügeln liegen große, tiefblaue Seen, die zu den ältesten der Erde zählen. Die Grenzlage birgt dabei nur Vorteile für die Natur der Region. Einst hinter dem eisernen Vorhang verborgen, haben sich naturbelassene Landschaften erhalten, die dank ihrer besonderen Tier- und Pflanzenwelt als Nationalparks geschützt sind.
    Auch die Kultur ist sehr vielfältig, denn die Menschen, die hier leben, gehören den unterschiedlichsten Ethnien und Religionen an. In Bitola mischen sich christliches und osmanisches Erbe zu einem besonderen Flair. Die Stadt Ohrid zählt zu den ältesten Siedlungen Europas. Gut erhaltene Kirchen und Klöster prägen das idyllische Ortsbild des Weltkulturerbes.
    Bei unseren Wanderungen erleben wir die Natur und Kultur beider Länder und entdecken auch die Hauptstädte Skopje und Tirana.

     

  • Reiseverlauf

    1.Tag:

    Anreise nach Skopje / Nordmazedonien

    Flug nach Skopje in Nordmazedonien, Transfer vom Flughafen Skopje zum Hotel. Nach einer kleinen Erholungspause folgt der gemeinsame Rundgang durch das Zentrum von Skopje mit anschließendem Abendessen.

    Übernachtung: Stadthotel in Skopje (-/-/A)

    2.Tag:

    Leichtes Einwandern im Mavrovo-Nationalpark

    Bei einem Bummel durch Tetovo sehen und entdecken wir, wie osmanisch viele Orte Nordmazedoniens geprägt sind. Im Mavrovo-Nationalpark lernen wir bei einer Auftaktwanderung mehr von den Traditionen der Mijaken und Torben, slawischen Minderheiten mit eigenem Dialekt, die hier seit Jahrhunderten leben. Weiterfahrt nach Vevcani ins Jablanica-Gebirge.

    Wanderung: Dauer ca. 2,5 Std., Distanz ca. 7 km, Höhendifferenz ca. 700 m

    Übernachtung: Familienpension in Vevcani (F/P/A)

    3.Tag:

    Vom Jablanica-Gebirge in die Weltkulturerbe-Stadt Ohrid

    Weltabgeschieden, aber sehr eigenständig präsentiert sich Vevcani, das als freie Republik von sich reden machte. Von hier aus erleben wir die Buchenwälder am Fuß des Jablanicagebirges, die übrigens auch zum Weltnaturerbe gehören. Die Altstadt von Ohrid mit ihren schönen Kuppelkirchen besuchen wir bei einem nachmittäglichen Bummel.

    Wanderung: Dauer ca. 5 Std., Distanz ca. 15 km, Höhendifferenz ca. 600 m

    Übernachtung: Hotel in Ohrid (F/-/A)

    4.Tag:

    Wandern im Galicica-Nationalpark

    Die Ausblicke auf den Ohridsee machen die Wanderung zu einige Bergdörfer des Galicica-Nationalparks zu einem wahren Erlebnis, aber auch ein Besuch des Klosters von Sveti Naum direkt am See darf nicht fehlen. Per Ausflugsboot geht es dann über den See zurück nach Ohrid.

    Wanderung: Dauer ca. 5 Std., Distanz ca. 13 km, Höhendifferenz ca. 650 m

    Übernachtung: Hotel in Ohrid (F/-/A)

    5.Tag:

    Prespasee und Bitola

    Bei einer leichten Wanderung von Kurbinovo nach Slivnica entdecken wir die Landschaft um den Prespasee. Multikulturell präsentiert sich dann die Stadt Bitola. Bei einer Stadtbesichtigung entdecken wir Kirchen und Moscheen aber auch den überdachten Markt.

    Wanderung: Dauer ca. 2 Std., Distanz ca. 4 km, Höhendifferenz ca. 250 m

    Übernachtung: Gasthof in Trnovo (F/-/A)

    6.Tag:

    In den ältesten Nationalpark Nordmazedoniens

    Über 2.600 m erhebt sich das Babagebirge mit dem Pelister-Gipfel. Hier zwischen den weitläufigen Balkan-Kiefernwäldern lebt fast die Hälfte aller Wildtierarten Mazedoniens. Wir sind gespannt, welches Tier uns bei dieser Wanderung über den Weg läuft.

    Wanderung: Dauer ca. 5 Std., Distanz ca. 13 km, Höhendifferenz ca. 650 m

    Übernachtung: Gasthof in Trnovo (F/-/A)

    7.Tag:

    Über die Grenze nach Albanien - Uferwanderung am Prespasee

    Wir lassen Nordmazedonien hinter uns und fahren über die Grenze nach Albanien. Alte Bergwälder, bunte Blumenwiesen und naturnahe Weiden prägen den Prespa Nationalpark. Vom Infozentrum aus machen wir uns auf zu einer wunderschönen Rundwanderung an den Ufern des Sees. Wer möchte, kann anschließend mit dem Boot zum Inselchen Maligrad (Marienkirche) übersetzen. Anschließend folgt die Weiterfahrt bis Voskopoja.

    Wanderung: Dauer ca. 4 Std., Distanz ca. 12 km, Höhendifferenz ca. 400 m

    Übernachtung: Familiäres Hotel in Voskopoja (F/-/A)

    8.Tag:

    Zu den Aromunen-Kirchen in Voskopoja

    Im 17. und 18. Jahrhundert waren die christlichen Aromunen aus dem Hügelland von Voskopoja erfolgreiche Kaufleute, die zwischen Orient und Okzident Handel trieben. Noch heute zeugen ausgemalte Kirchen von der Blütezeit der Region. Bei einer Rundwanderung entdecken wir einige der Kirchen und lassen die Farbenpracht der Fresken auf uns wirken.

    Wanderung: Dauer ca. 3 Std., Distanz ca. 10 km, Höhendifferenz ca. 350 m

    Übernachtung: Familiäres Hotel in Voskopoja (F/-/A)

    9.Tag:

    Hoch hinaus im Drenova-Nationalpark

    Von den alten Kohlegruben von Drenove steigen wir durch den Weißtannen-Nationalpark von Drenova bergan bis zur spektakuläre Felsformation „Guri i Cjapit“. Beim nachmittäglichen Rundgang durchs Stadtzentrum von Korca, besuchen wir auch die lokale Brauerei , in dem wir auch gerne ein kühles Bier verkostet können.

    Wanderung: Dauer ca. 5 Std., Distanz ca. 12 km, Höhendifferenz ca. 500 m

    Übernachtung: Hotel bei Pogradec am Ufer des Ohridsee (F/-/A)

    10.Tag:

    Weltkulturerbe-Wandern am Ohridsee

    2019 wurde das Weltkulturerbe Ohrid um die Halbinsel Lin erweitert. Oberhalb des gleichnamigen Fischerdörfchens erreichen wir die Reste einer frühchristlichen Basilika und zugleich erreichen wir einen sehr schönen Aussichtspunkt über den Ohridsee. Von hier aus setzen wir unseren Weg noch ein Stück fort. Am Nachmittag haben wir dann Zeit zum Entspannen am See.

    Wanderung: Dauer ca. 5 Std., Distanz ca. 6 km, Höhendifferenz ca. 500 m

    Übernachtung: Hotel bei Pogradec am Ufer des Ohridsee (F/-/A)

    11.Tag:

    Abenteuertour im Shebenik-Nationalpark

    Mit Minibussen fahren wir in den Shebenik-Nationalpark. Freuen wir uns auf eine sportliche Wanderung und ein traditionelles Picknick (Picknick im Reisepreis inklusive). Im Anschluss erreichen wir die Hauptstadt Albaniens Tirana und machen einen Stadtspaziergang zum Restaurant für das letzte Abendessen auf unserer Reise.

    Wanderung: Dauer ca. 5 Std., Distanz ca. 14 km, Höhendifferenz ca. 600 m

    Übernachtung: Stadthotel in Tirana (F/P/A)

    12.Tag:

    Freizeit in Tirana und Rückreise

    Je nach Flugzeit bleibt vormittags noch Zeit für individuelle Erkundungen und Einkäufe in Tirana. Dann heißt es Abschied nehmen. Mit dem Bus geht es zum Flughafen Tirana. Rückflug nach Deutschland.

  • Termine und Preise

    Nr. von bis Preis buch­bar buchen/anfragen
    21-ALB5.3 16.06.2021 27.06.2021 1.860,00 €
    21-ALB5.4 01.09.2021 12.09.2021 1.890,00 €
    21-ALB5.5 15.09.2021 26.09.2021 1.890,00 €

    Es sind genügend Plätze verfügbar!

    Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar!

    Leider keine Plätze mehr!

    * Gilt bei einem Abreisedatum bis einschließlich 31.07.2021

  • Leistungen

    Inklusivleistungen

    • 11 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Dusche/WC, davon in Nordmazedonien 1 Nacht im zentralen Stadthotel in Skopje, 1 in Familienpensionen in Vevcani im Jablanica-Gebirge, 2 im Hotel in Ohrid und 2 im Gasthof in Trnovo bei Bitola sowie in Albanien 2 Nächte im familiären Hotel in Voskopoja, 2 im Hotel bei Pogradec am Ufer des Ohridsees und 1 im zentralen Stadthotel in Tirana
    • Halbpension (je 11x Frühstück und Abendessen)
    • 2x Mittagspicknick beim Wandern (2. + 11. Tag)
    • Linienflug von Frankfurt nach Skopje (Nordmazedonien) und zurück von Tirana (Albanien) nach Frankfurt inkl. Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
    • Transfers Flughafen – Unterkunft und zurück
    • Ausflugs- und Wanderprogramm mit dem Charterbus wie beschrieben
    • Bootsfahrt auf dem Ohridsee von Sveti Naum nach Ohrid
    • Eintrittsgelder
    • Deutschsprachige Reiseleitung und teilweise zusätzliche Wanderführer
    • CO2-Kompensation der Fluganreise mit Atmosfair

    Nicht enthaltene Leistungen

    • 9x Mittagessen
    • Trinkgelder

    Extra buchbare Leistungen

    • Einzelzimmerzuschlag 2021:: 220,00 €
    • Doppelzimmer mit zwei Einzelbetten (nach Verfügbarkeit): 0,00 €

    Buchung eines halben Doppelzimmers

    Bei dieser Reise können Sie sich für ein halbes Doppelzimmer entscheiden. Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Mitreisenden (mit getrennten Betten). Sollte sich bis 4 Wochen vor Reisebeginn kein/e Zimmerpartner/in finden, zahlen Sie bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag. Falls im Zuge von lokalen Coronaschutzmaßnahmen die Übernachtung von zwei Einzelpersonen im halben Doppelzimmer nicht gestattet sein sollte, wird gegebenenfalls nachträglich der Einzelzimmerzuschlag erhoben.

    Teilnehmer/innenzahl

    mindestens: 10
    höchstens: 14

    Veranstalter

    Partnerveranstalter von Via Verde

    Hinweise

    Reisecharakter

    Eindrucksvoll präsentiert sich die Landschaft im Grenzgebiet zwischen Albanien und Nordmazedonien. Zwischen gewaltigen Bergen, schroffen Felsen und sanften Hügeln sind große, tiefblaue Seen eingebettet, die zu den ältesten der Erde zählen. Die Grenzlage bringt der Natur der Region dabei nur Vorteile. Einst hinter dem Eisernen Vorhang verborgen, haben sich unberührte Landschaften erhalten, die dank ihrer besonderen Tier- und Pflanzenwelt als Nationalparks geschützt sind.
    Auch die Kultur ist besonders, denn die Menschen, die hier leben, gehören den unterschiedlichsten Ethnien und Religionen an. In Bitola mischen sich christliches und osmanisches Erbe zu einem besonderen Flair. Die Stadt Ohrid zählt zu den ältesten Siedlungen Europas. Gut erhaltene Kirchen und Klöster prägen das malerische Ortsbild des Weltkulturerbes.
    Bei unseren Wanderungen erhalten wir viele Einblicke in Natur und Kultur beider Länder und erleben auch die Hauptstädte Skopje und Tirana.

    Schwierigkeitsgrad / Anforderungen

    10 Wanderungen („genussvolles Wandern“) von 2 bis zu 6 Stunden Gehzeit, mit bis zu 700 m Höhendifferenz bei Aufstieg und Abstieg. Die Streckenlänge von 6 Wanderungen beträgt ca. 12 bis 14 km, bei 4 Wanderungen liegt sie bei ca. 6 bis 10 km. Außerdem kürzere Rundgänge und Stadterkundungen.

    Für Personen mit eingeschränkter Mobilität oder Behinderung ist diese Reise nicht geeignet.

    Unterkunft

    Die Reise startet in Nordmazedonien mit 1 Übernachtung im zentralen Stadthotel in Skopje, im Jablanica-Gebirge wohnen wir 1 Nacht in Familienpensionen in Vevcani, anschließend geht es für 2 Übernachtungen in den Weltkulturerbe-Ort Ohrid am Ohridsee, bevor als letzte Station in Nordmazedonien ein Gasthof in Trnovo bei Bitola am Rande des Pelister Nationalparks für 2 Nächte unser Zuhause ist.
    Im Osten Albaniens wohnen wir 2 Nächte in einem familiären Hotel im Hochland-Ort Voskopoja, bevor es für 2 Übernachtungen in ein Hotel direkt am Ufer des Ohridsees bei Pogradec geht. Mit einer Übernachtung im zentralen Stadthotel in Tirana endet die Reise.
    Alle Unterkünfte dieser Reise haben Zimmer mit eigener Dusche/WC.

    Verpflegung

    Frühstück wird in den Unterkünften serviert, das Abendessen (Halbpension) findet teils in den Hotels, teils in ausgewählten Restaurants statt und auch einmal im Kreis einer einheimischen Familie. Sie können generell mit frischen, landestypischen Speisen rechnen, die internationale Standardküche hat noch kaum Einzug gehalten

    Anreise

    Die Flug-Anreise ist im Reisepreis inbegriffen, Abflughafen ist Frankfurt (andere Abflughäfen auf Anfrage, nach Verfügbarkeit buchbar, gegebenenfalls mit Aufpreis)

    Reiseleitung


    Irminel (Neli) Agalliu

    oder anderer deutschsprachiger geschulter Reiseleiter. Der ehemalige Kunstschüler Neli ist ein „Multitalent auf allen Ebenen“, und leitet schon seit einigen Jahren Rundreisen im albanischen In- und Ausland. Seine formalen Deutschkenntnisse sind ausbaufähig, dies macht er durch seinen kommunikativen Umgang, seine umfassenden Kenntnisse zu Land und Landsleuten und seine Reise- und Wandererfahrung aber locker wieder wett. In Nordmazedonien werden wir zusätzlich durch eine lizensierte nordmazedonische Reiseleitung begleitet. Auf den Wanderungen kommen teilweise ortskundige Wanderführer hinzu.

Länderinfo Albanien

Ähnliche Reisen

Albanien Wanderreise – Zwischen Adriaküste und Shkodrasee

  • Ausgewählte Wanderungen in mediterranen Küsten- und Gebirgslandschaften
  • Albanische Traditionen, entlegene Bergdörfer und albanische Gastfreundschaft
  • Besichtigung der lebendigen Landeshauptstadt Tirana
  • Antikes, osmanisches und kommunistisches Erbe
Weitere Reise-Infos

Albanien Wanderreise – Nordalbanische Alpen

  • Wanderungen zu entlegene Bergdörfern
  • Albanische Tradition und Gastlichkeit mit deftiger Hausmannskost
  • Wilde einsame Gebirgslandschaften und blühende Bergwiesen
  • Übernachtung in renovierten historischen Bauernhäusern
Weitere Reise-Infos

Montenegro Wanderreise – Wilde Adriaküste

  • Altstadt von Kotor (UNESCO Weltkulturerbe)
  • Südlichster Fjord Europas
  • Entspannungstage an der Adria
  • Mediterranes Flair und alpine Bergwelt
  • Wanderungen durch Nationalparks
Weitere Reise-Infos

Bosnien und Herzegowina Wanderreise

  • Ehemalige Olympia-Sportstätten von Sarajevo
  • Wanderungen im Reich von Zwölf Zweitausendern im Prenj-Gebirge
  • Vergangener Charme der k.u.k.-Monarchie
  • Tiefe Rakitnica-Schlucht und kühle Gletscherseen
  • Osmanische Altstadt und die Brücke von Mostar
Weitere Reise-Infos
nach oben

Link zu dieser Reise: https://www.via-verde-reisen.de/reise/albanien-wanderreise-grenzgaenge-zwischen-ohridsee-und-prespasee/

Via Verde – Entdecken & Reisen

Paul-Kemp-Str. 2a
53173 Bonn
Tel.: +49 228 92616390
Fax: +49 228 92616391
reisen@viaver.de
http://via-verde-reisen.de

nach oben