Wanderung durch den Nordiran mit Via Verde
Druck starten

Iran Wanderstudienreise – Der unbekannte Norden

15-tägige Wanderstudienreise

Wanderungen über grüne Hügel, in der Ferne sehen wir eine Kirche mit einem großen Vorgebäude und einem separatem Kirchturm. Ganz klar, wir sind … im NORDEN DES IRAN!

  • 15-tägige Iran Wanderstudienreise
  • Entdeckungen der reichen Kulturschätze im weitgehend unbekannten Norden des Iran
  • Feuertempel Takhat-e-Soleyman der Zarathustrier
  • Armenische Kirchen und Klöster aus einer vergangenen Zeit
  • Islamische Mausoleen und Paläste
  • Wandern in den voreiszeitlichen hirkanischen Wäldern
  • Floristisch beste Reisezeit
  • Durchgehend deutschsprachige, einheimische Reiseleitung
  • Reisebeschreibung

    Wanderungen über grüne Hügel, in der Ferne sehen wir eine Kirche mit einem großen Vorgebäude und einem separatem Kirchturm. Ganz klar, wir sind … im NORDEN DES IRAN!

    Nur wenige wissen, dass der Norden des Landes über eine große Anzahl dieser Kleinode verfügt. Viele Religionen, Völker, Kulturen sind im Laufe der Jahrtausende über diese Regionen gegangen. Alle haben Relikte ihrer Hochkulturen hinterlassen. Angefangen von dem Feuertempel Takhat-e-Soleyman aus der Zeit der Zarathustrier, über armenische Kirchen und Mausoleen und Paläste aus islamischer Zeit gibt es viele Zeugen der Vergangenheit.

    Wandern im Norden Irans mit Via Verde Reisen Wandern im Norden Irans mit Via Verde Reisen[/caption]

     

    Vulkane, wie der 4.811 m hohe Sabalan, hohe Gebirgszüge, die voreiszeitlichen hirkanischen Wäldern und die subtropische Vegetation an der Küste des Kaspischen Meeres bilden den Rahmen für unsere Wanderungen. Gerade der Termin der Reise Ende April bis Mitte Mai ist aus floristischer Sicht die beste Reisezeit: die Blätter der Bäume sind saftig-grün, die Sträucher blühen und die Wiesen sind von Zwiebelpflanzen bedeckt.

  • Reiseverlauf

    1. Tag: Anreise nach Täbriz

    Abflug ab Frankfurt (andere Flughäfen auf Anfrage und evtl. gegen Aufpreis).

    Fahrtzeit ca. 30 Minuten (ca. 15 km)

    Übernachtung: 3*-Hotel in Täbriz

    2. Tag: Stadtbesichtigung in Täbriz

    Stadtbesichtigung Täbriz / Basar (Unesco) / Infos zu Region

    Übernachtung: 3*-Hotel in Täbriz (F/-/A)

    3. Tag: Kandovan

    Fahrt nach Kandovan (Stadt in Tuffsteinen) und Wandern am Berg Sahand (3.710 m). WanderungFahrtzeit ca. 75 Minuten (ca. 60 km)

    Übernachtung: 4*-Hotel in Kandovan (F/-/A)

    4. Tag: Kandovan – Maragheh

    Besichtigung des Grabturms in Marageh, eventuell Fossiliensuche. Fahrtzeit ca. 2,5 Stunden (ca. 145 km)

    Übernachtung: 3*-Hotel in Marageh (F/-/A)

    5. Tag: Maragheh – Takab – Takhat-e-Soleyman

    Besuch des Takhat – e – Soleyman Feuertempels und Wanderung in schöner Landschaft / Sinter-terrassen / Vulkanismus / See 21° C warm, eventuell Fahrt zur archäologisch interessanten Karaftu-Höhle. Wanderung. Fahrtzeit ca. 3,5 Stunden, (ca. 230 km)

    Übernachtung: Privatquartier (lokales Haus) in Takhat-e-Soleyman (F/-/A)

    6. Tag: Takhat-e-Soleyman – Urmia (über Miandoab und Mamelian)

    Fahrt westlich entlang des Urmia-Sees / Baden im See und Heilschlamm (Das ist Baden ist abhängig vom Wasserstand, zu der Zeit wäre denkbar, dass Baden möglich wäre, aber davon kann man nicht fest ausgehen.). Besichtigung von Urmia zweier alten Kirche, Urmia ist der Geburtsort Zarathustras und umgeben von Obstgärten. Abendlicher Besuch des Basars von Urmia. Fahrtzeit ca. 3,5 Stunden (ca. 230 km)

    Übernachtung: 3*-Hotel in Urmia (F/-/A)

    7. Tag: Urmia – Khoy – Maku 

    Fahrt nach Norden und Besuch der armenischen Kirchen rund um Maku / teilweise Wanderung zwischen den Kirchen. Wanderung. Fahrtzeit ca. 4,5 Stunden (ca. 310 km)

    Übernachtung: 3*-Hotel in Maku Jolfa (F/-/A)

    8. Tag: Maku – Jolfa

    Aus der Region an der Grenze zu Armenien bewegen wir uns nun wieder in Richtung Südosten / Besichtigung der St. Stephanus – Kirche bei Jolfa. Wanderung. Fahrtzeit ca. 3 Stunden (ca. 200 km)

    Übernachtung: Privatquartier (lokales Haus mit einem schönen Obstgarten) in Jolfa (F/-/A)

    9. Tag: Jolfa – Kalaybar (über Varzaqan)

    Weiterfahrt von Jolfa entlang der Grenze Richtung Kalaybar / farbige Berge / Nomaden / Kleine Wanderung rund um Kalaybar. Wanderung. Fahrtzeit ca. 4,5 Stunden (ca. 260 km)

    Übernachtung: im Zelt bei Nomaden bei Kalaybar (F/-/A)

    10. Tag: Kalaybar – Sa-e-Eyn über Ardabil

    Wanderung bei Kalaybar und Besichtigung der Babak – Festung / Fahrt nach Ardabil / Stadtbesichtigung Ardabil,  Bad in den Thermalquellen von Sar – e – Eyn-(Schwefelquellen bis zu 45°C). Wanderung. Fahrtzeit ca. 4 Stunden (ca. 255 km)

    Übernachtung: 4*-Hotel (F/-/A)

    11. Tag: Sar-e-Eyn – Sabalan – Khalkal – Masal bei Fuman

    Wanderung beim Vulkan Sabalan (4.811 m) / wir verlassen die Provinz Ardabil und die Reise geht weiter nach Fuman in der Provinz Gilan. In Masal bei Fuman übernachten wir in den wunderschön gelegenen Hütten, von wo aus man eine herrliche Aussicht auf die einmalige Landschaft da hat. Wanderung. Fahrtzeit ca. 4,5 Stunden (ca. 355 km)

    Übernachtung: Waldhütten bei Masal (F/-/A)

    12. Tag: Masal – Rudkhan Castle – Masal

    Fahrt zur Roudkhan – Festung. Nach ca. 1,5 Stunden Wanderung erreichen wir die Zitadelle von Roudkhan. Anschließend Rückfahrt nach Masal. Nachmittags leichte Wanderungen bei Masal. Wanderung. Fahrtzeit ca. 2 Stunden (ca. 100 km)

    Übernachtung: Waldhütten bei Masal (F/-/A)

    13. Tag: Masal – Masouleh – Zanjan

    Fahrt und Wanderung durch den hirkanischen Wald zum  Terrassendorf Masuleh /  Weiterfahrt nach Zahnjan, das man wegen seiner traditionsreichen und zahlreichen Messerschmiedwerkstätten  als „ Solingen „Irans“ bezeichnet. Der Besuch einer solchen Werkstatt rundet den heutigen Tag ab. Weitere Besichtigungsmöglichkeiten sind. der Basar, das Rakhtshouykhane-Museum und der Dashkasan- Tempel. Wanderung. Fahrtzeit ca. 4,5 Stunden (ca. 300 km)

    Übernachtung: 3*-Hotel in Zanjan (F/-/A)

    14. Tag: Zanjan – Qazvin -Teheran

    Besichtigung des Basar, des Rakhtshouykhane-Museums und der Dashkasan- Tempels in Zanjan. esichtigung von „ Shazde Hossein“- Mausoleum. Dann setzen wir unsere Fahrt Richtung Flughafen, wo wir im Flughafenhotel übernachten. Fahrtzeit ca. 5 Stunden, (ca. 370 km)

    Übernachtung: 4*-Hotel in Teheran-Flughafen (F/-/A)

    15. Tag: Abreise

    Transfer zum Flughafen von Teheran und Heimflug

     

    ***********

    Übernachtung / Verpflegung: F = Frühstück, M = Mittagessen, K = Kaffeepause, A = Abendessen

     

    (Änderungen des Tagesprogrammes bleiben vorbehalten. Auch Programmänderungen, z.B. durch Flugzeitenänderungen oder ungünstige Witterungsbedingungen behalten wir uns vor. Tippfehler vorbehalten.)

  • Termine und Preise

    Nr. von bis Preis buch­bar buchen/anfragen Hinweis
    18-IRA3.1 28.04.2018 12.05.2018 2.960,00 €
    19-IRA3.1 25.05.2019 08.06.2019 3.190,00 €
    Termin und Preis noch unter Vorbehalt

    Es sind genügend Plätze verfügbar!

    Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar!

    Leider keine Plätze mehr!

  • Leistungen

    Inklusivleistungen

    • Linienflug ab Frankfurt - Täbriz (andere Abflughäfen auf Anfrage und ggf. gegen Aufpreis) und zurück Teheran - Frankfurt
    • Transfers vom und zum Flughafen
    • 14 Ü lt. Programm, davon alle Hotelaufenthalte im DZ mit Du/WC, Sterneklassifizierung entsprechend Landeskategorie, alle anderen Übernachtungen in Mehrbettzimmern bzw. -zelten und mit geteiltem Bad/WC
    • Halbpension ab dem zweiten Tag
    • Transfers, Rundreise und Besichtigungen im klimatisierten Fahrzeug
    • Eintrittsgelder, Besichtigungen und geführte Wanderungen lt. Detailprogramm
    • Verpflegungen unterwegs während der Überlandfahrten: Tee/Kaffee
    • Wasser (1.5 l pro Person/Tag)
    • Unterstützung bei Visumbeschaffung
    • Deutschsprachige, erfahrene Reiseleitung ab / bis Flughafen

    Extra buchbare Leistungen

    • Einzelzimmerzuschlag 2019: 280,00 €

    Nicht enthaltene Leistungen

    • Preiserhöhungen aufgrund geänderter Flugsteuern und Treibstoffzuschlägen
    • Zusätzliche Mahlzeiten, alkoholische Getränke, sonstige private Ausgaben
    • Trinkgelder
    • Visumsgebühren
    • Reiseversicherungen

    Informationen

    Hinweise

    Reisecharakteristik: Diese Reise ist eine Mischung aus Studienreise und Wandern in der Natur. Da es sich um eine Pilotreise handelt sollte man nicht den Anspruch haben, das alle im Reiseprogramm geschilderten Punkte zu 100 % klappen. Daher sind Aufgeschlossenheit und Liebe zur Spontanität notwendige Eigenschaften aller Teilnehmer. Gerade diese Spontanität und die kleinen Dinge am Wegesrand, die plötzlich interessant werden und gesehen werden möchten, stellen oft Chancen für unvergessliche Eindrücke dar.

    Schwierigkeitsgrad / Anforderungen: Die Wanderungen sind leicht bis mittelschwer. Wir wandern mit Tagesrucksack, tragen nur das Notwendigste (z. B. Wasser, Regenschutz, Proviant, Kamera etc.) bei uns und kehren nach der Wanderung zur Unterkunft oder zum Bus zurück.

    Visum: Für die Einreise in den Iran ist für deutsche Staatsangehörige unbedingt ein Visum erforderlich. Dieses muss in jeden Fall vor der Einreise mit einem mindestens noch sechs Monate gültigen Reisepass beantragt werden. Die Visakosten betragen ca. 60 Euro (Stand: September 2017). Zur Beantragung des Visums ist eine iranische Referenznummer erforderlich. Das Formular zur Beantragung dieser Referenznummer erhalten Sie von uns bei Reisebuchung.

    Weitere Informationen zur Visabeantragung entnehmen Sie bitte dem Formular „Information zur Beantragung eines Visums für den Iran“, das wir der Buchung beifügen. Bitte beachten Sie, dass Personen mit einem israelischen Stempel im Pass KEIN Visum von der iranischen Botschaft erhalten!

    Teilnehmer/innenzahl

    mindestens: 6
    höchstens: 12

    Veranstalter

    Via Verde - Entdecken & Reisen

Länderinfo Iran

Link zu dieser Reise: https://www.via-verde-reisen.de/reise/iran-wanderstudienreise-der-unbekannte-norden/

Via Verde – Entdecken & Reisen

Paul-Kemp-Str. 2a
53173 Bonn
Tel.: +49 228 92616390
Fax: +49 228 92616391
reisen@viaver.de
http://via-verde-reisen.de

nach oben