+++ Reiseinfos in Coronazeiten +++ | +++Aktuell wieder bereisbare Länder! +++
Druck starten

Israel Wanderreise

Auf historischen Pfaden zwischen drei Meeren
Israel-wanderreise-caesarea-maritima Israel-wanderreise-carmel-market Israel-wanderreise-garten-gethsemane Israel-wanderreise-flagge-israel Israel-wanderreise-georgskloster-wadiqelt Israel-wanderreise-see-genezareth Israel-wanderreise-wüste-negev Israel-wanderreise-klagemauer-felsendom Israel-wanderreise-jaffa Israel-wanderreise-timna-park Israel-wanderreise-jerusalem Israel-wanderreise-altstadt-jerusalem Israel-wanderreise-grabeskirche-jerusalem Israel-wanderreise-beduine Israel-wanderreise-tel-aviv

Erleben Sie mit uns eine abwechslungsreiche Wander-Kultur-Reise in Israel – dem Heiligen Land. Unsere Reise führt uns in die grünen Hügel Galiläas, die quirligen Metropolen Jerusalem und Tel Aviv, die Wüste Negev, die Oasen am Toten Meer, durch Felsschluchten und vorbei an heißen Quellen. Auf historischen Pfaden entdecken wir Kulturdenkmäler und Naturphänomene und erhalten einen Eindruck über die enorme landschaftliche und kulturelle Vielfalt des Landes. Auch die Kontraste zwischen dem traditionellen Jerusalem und dem modernen Tel Aviv werden uns bei unseren ausgiebigen Streifzügen sichtbar.

  • UNESCO Weltkulturerbe: Tel Aviv mit der „weißen Bauhaus Stadt“
  • Jerusalem ausgiebig erkunden (3 Nächte)
  • Begegnungen mit der lokalen Gemeinschaft der Drusen
  • Besuch des Ramon-Kraters, dem größten Erosionskrater der Welt
  • Eintauchen in heißen Quellen und Naturpools
  • Weinprobe auf den Golanhöhen
  • Israel Museum und Gedenkstätte Yad Vashem
12 Tage
Gruppenreise
8-15 Teilnehmer
Kultur, Natur, Wandern
mittelschwer
  • Reisebeschreibung

    Gemeinsam tauchen wir ein in die in Jahrtausende alte Geschichte des Heiligen Landes. Auf unserer Wander-Kultur-Reise nehmen wir uns Zeit die landschaftliche und kulturelle Vielfalt Israels zu erkunden und durchstreifen trockene Flusstäler, grüne Schluchten und die Wüste Negev.

     

    In Tel Aviv, der bunte, quirlige Metropole am Mittelmeer unternehmen wir Streifzüge entlang der lebendigen Strandpromenade, durch das UNESCO-Welterbe der Bauhausviertels und dem historischen Altstadtviertel Jaffa. Unsere Reise führt uns in den mediterranen, fruchtbaren Norden des Landes, wo wir durch die grünen Hügel Galiläas bis hinab zum glitzernden See Genezareth wandern. Entlang des Toten Meeres geht es für uns nach Jerusalem, der Schmelztiegel der Religionen und Kulturen. Hier treffen wir zwei ganze Tage auf das jüdische, christliche und muslimische Erbe und wandern auf dem antiken Pilgerwege, der Via Dolorosa. Wir besuchen die Klagemauer, erblicken den Tempelberg mit dem berühmten Felsendom und die Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem.

     

    Das spektakuläre En Gedi Naturreservat lässt Erinnerungen an den Grand Canyon aufkommen und die durch Quellwasser gespeisten Naturpools bieten eine willkommene Erfrischung auf unserer Wanderung.
    In der Wüste Negev angekommen, wandern wir entlang des Ramon-Kraters, dem größte Erosionskrater der Erde. Nach dem Besuch am Roten Meer und den bizarren, geologischen Felsformationen des Timna Parkes, führt unser Wander-Kulturreise wieder westwärts an die Mittelmeerküste.

     

     

  • Reiseverlauf

    1.Tag:

    Anreise nach Tel Aviv

    Individuelle Anreise nach Tel Aviv. Transfer zu unserer ersten Unterkunft im Herzen von Tel Aviv, wo uns am Abend unser Reiseleiter begrüßt.

    Übernachtung: Hotel Gilgal o.ä. in Tel Aviv (F/-/A)

    2.Tag:

    Tel Aviv - das moderne Gesicht Israels – Fahrt in den Norden

    Nach dem Frühstück spazieren wir durch das antike Jaffa, das heute mit Tel Aviv verbunden ist. Jaffa war schon vor tausenden Jahren als Hafen des Heiligen Landes bekannt: Durch den Hafen von Jaffa wurden die Zedernbäume zum Bau des Tempels in Jerusalem gebracht.  In den renovierten Gassen von Jaffa kann man heute die Werkstätte von Künstlern besuchen, die hier Inspiration für ihre Werke finden. Vorbei am berühmten Uhrenturm aus der Zeit Sultan Abdül Hamit II betreten wir das Hafenviertel der antiken Stadt. Diese wurde der Legende nach von Jeffet, dem Sohn Noahs nach der Sinnflut gegründet. Nach dem Besuch der archäologischen Ausgrabungen aus der Zeit des ägyptischen Pharaos Thutmoses II und den engen Gassen des Künstlerviertels machen wir einen Stop bei der Petruskirche. Über die pittoresken Gassen der Altstadt gelangen wir schließlich zum Fischerhafen von Jaffa.

    Weiter geht es zu Fuß über den Rothschild-Boulevard, das Zentrum des modernen Tel Aviv mit seiner Bauhausarchitektur (Weiße Stadt; UNESCO- Welterbe). Kaum eine andere Stadt der Welt verfügt über ähnlich viele im Bauhaus-Stil errichtete Gebäude – ein Dorado für Architektur-Fans.

    Anschließend wollen wir das beeindruckende „Israelische Museum“ im Rabin Center besuchen. Es wurde 10 Jahre nach der Ermordung Yitzhak Rabins eröffnet und widmet sich der chronologischen Aufzeichnung der Geschichte des modernen Staates Israel und dem damit verwobenen, persönlichen und politischen Leben von Yitzhak Rabin, durchaus selbstkritisch und entlang der Wendepunke des Landes. Im Anschluss verlassen wir die „die Stadt, die niemals schläft“ fürs erste und fahren am Mittelmeer entlang Richtung Norden.

    Übernachtung: Kibbutzgästehaus Nes Ammim (F/-/A)

    3.Tag:

    Stadtbesichtigung Akko – Galiläa

    Wir beginnen den Tag mit der Besichtigung von Akko. Wir schlendern durch den farbigen orientalischen Bazar, besichtigen die unterirdischen Ritterhallen und lauschen den Wellen, die an die alte Stadtmauer schlagen. Gegen Mittag fahren wir durch das hügelige Obere Galiläa zum Meron-Berg (1.208 m), der ehemals höchste Berg Israels. Wir wandern auf dem Gipfelpfad um den Meron-Gipfel. Von hier aus genießen wir einen weit reichenden Blick über das Hermon-Gebirge, das Obere und Untere Galiläa, sowie die mediterrane Pflanzenwelt. Bei einer drusischen Familie im nahegelegenen Dorf Beit Jann wollen wir unser Abendessen einnehmen und dabei mehr über diese außergewöhnliche Gemeinschaft, ihre Lebensart und Religion erfahren.
    Wanderung: Dauer ca. 2 Std. reine Gehzeit (zzgl. Pausen), Distanz ca. 4 km, leicht

    Übernachtung: Kibbutzgästehaus Moran in Galiläa (F/-/A)

    4.Tag:

    Golanhöhen – Burg Nimrod

    Heute fahren wir  zu den Ausläufern des Hermongebirges und besuchen das Jordanquellgebiet. Von der Banias-Quelle aus unternehmen wir auf einem gut ausgebauten Pfad eine Wanderung durch ein idyllisches Tal bis zum Banias-Wasserfall. Anschließend führt die Fahrt hinauf auf die Golanhöhen, durch drusische Dörfer hindurch – mit Blick auf den Hermon-Berg und die mächtige Burg Nimrod, eine mittelalterliche Festung aus dem 13. Jahrhundert, die von Saladins Neffen al-Aziz Uthman erbaut wurde. Vom Bental-Berg aus werfen wir einen geo-strategischen Blick auf die Ebene von Kuneitra mit ihrer syrisch-israelischen Waffenstillstandslinie.

    Wir beenden den Tag mit einer Weinverkostung in einer der vielen Kellereien. Der mineralhaltige Basaltboden der Golanhöhen bringt regelmäßig international preisgekrönte Weine hervor. Rückfahrt zur Unterkunft. Übernachtung wie am Vorabend.
    Wanderung: Dauer ca. 2 Std. reine Gehzeit (zzgl. Pausen), Distanz ca. 5 km, leicht

    Übernachtung: Kibbutzgästehaus Moran in Galiläa (F/-/A)

     

    5.Tag:

    See Genezareth – Nationalpark Gan HaShlosha – Jericho

    Morgens besichtigen wir die Kirche auf dem „Berg der Seligpreisungen„. Eine kurze Wanderung bergab bringt uns an den See Genezareth nach Tabgha, den Ort der wundersamen Fisch- und Brotvermehrung. Die dortige Kirche zeigt eines der schönsten Fußbodenmosaike aus byzantinischer Zeit. Wir werden auch die Ruinen von Kapernaum besichtigen, dem Hauptquartier der jungen Gemeinde um Jesus. Nach einer Mittagspause am See fahren wir durch den Jordangraben Richtung Süden.
    Im Schatten des Gilboa-Gebirgszugs liegt der Nationalpark Gan HaShlosha. Quellwasser, welches ganzjährig mit 28° Celsius aus der Tiefe aufsteigt und große Naturpools speist, lädt zu einem Bad im kristallklaren Wasser ein. Weiter geht es durch den Jordangraben bis zu unserer Unterkunft in Jericho am Toten Meer und somit in eine der tiefst gelegenen Städte der Welt auf 250 m unter dem Meeresspiegel.
    Wanderung: Dauer ca. 40 Min. reine Gehzeit (zzgl. Pausen), Distanz ca. 2 km, leicht

    Übernachtung: Jericho Resort Village o.ä. in Jericho (F/-/A)

    6.Tag:

    Judäische Wüste – St. Georg Kloster – Jerusalem

    Wir wandern von Jericho aus durch die Schlucht des Wadi Qelt bis zum St. Georg Kloster, welches eindrucksvoll in die Feldwände der Schlucht hineingebaut worden ist. Wenn möglich, besuchen wir das Kloster und die hier lebenden Einsiedlermönche (Zutritt zum Kloster kann nicht garantiert werden). Unsere Wanderung führt uns, an antiken Aquädukten entlang, bis zur Qelt-Quelle. Hier verlassen wir das Tal und steigen hinauf zu unserem Bus. Von hier aus bringt uns ein kurzer Transfer bis auf den Skopus-Berg vor Jerusalem wo sich uns ein grandioser Panorama-Blick auf die Stadt bietet.
    Wir beginnen unsere zweite Wanderung durch das Kidron-Tal bis zur Gethsemane-Kirche am Fuße des Ölbergs. Von hier geht es weiter an der alten Davidsstadt vorbei und wir erleben erste Begegnung mit der Altstadt von Jerusalem. Am Abend beziehen wir unser Hotel in Jerusalem.
    Wanderungen: Dauer ca. 7 Std. reine Gehzeit (zzgl. Pausen), Distanz ca. 11 km, mittelschwer

    Übernachtung: Hotel in Jerusalem (F/-/A)

    7.Tag:

    Streifzüge durch Jerusalem

    Der heutige Tag ist ganz der Altstadt von Jerusalem gewidmet, an dem wir die Heiligtümer der 3 monotheistischen Religionen besuchen. Wir beginnen an der Klagemauer, dem letzten Rest des erhabenen jüdischen Tempels, der von den Römern im Jahr 70 n. Chr. zerstört wurde. Anschließend werfen wir einen Blick auf den Tempelberg mit dem berühmten Felsendom und der Al-Aksa-Moschee. Durch den Arabischen „Suq“ (Bazar) erreichen wir die Via Dolorosa, den Leidensweg Jesu, die uns zur Grabeskirche führt, wo Jesus der Bibel nach gekreuzigt und begraben wurde. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und gibt uns Zeit für eigene Erkundungen und Einkäufe in der Altstadt.

    Übernachtung: 3*-Hotel in Jerusalem (F/-/A)

     

    8.Tag:

    Israel Museum – Holocaust Gedenkstätte Yad Vashem

    Über den Regierungsberg mit der Knesset, dem israelischen Parlament, erreichen wir das Israel-Museum, dem größten und bedeutendsten Museum des Landes. Wir besichtigen das riesige 1:50 Modell der Stadt Jerusalem, aus der Zeit des Zweiten Tempels (vor der Zerstörung durch die Römer im Jahr 66 n. Chr.) sowie den „Schrein des Buches“, in dem Fragmente der Schriftrollen vom Toten Meer ausgestellt sind – die ältesten biblischen Handschriften der Welt. Weiter geht es, am Herzlberg vorbei, zur Holocaust-Gedenkstätte Yad Vashem. Im Anschluss an die Besichtigung des Museums erkunden wir den farbenfrohen Wochenmarkt Mahahe Yehuda, mit seinen vielen Cafés, die zum Ausruhen und Beobachten des Geschehens einladen.

    Übernachtung: 3*- Hotel in Jerusalem (F/-/A)

    9.Tag:

    Nationalpark En Gedi – Massada – Totes Meer – Wüste Negev

    Wir verlassen die Heilige Stadt und fahren herunter zum Toten Meer – dem tiefste Punkt der Erde! Im Nationalpark En Gedi wandern durch die Schlucht des Wadi Arugot, die Erinnerungen an den Grand Canyon weckt. Immer wieder laden kleinere und größere, durch Quellwasser gespeiste Naturpools, unterwegs zum Baden ein.
    Nach der Mittagspause besuchen wir die berühmte Felsenfestung von Massada, wo König Herodes der Große einen herrlichen Palast mitten in der Wüste erbauen ließ (Auf- und Abstieg mit der Seilbahn). Nachmittags lassen wir uns Zeit zum Baden im mineralreichen Toten Meer. Gut erholt und erfrischt fahren in die Negev-Wüste und erreichen gegen Abend unsere Unterkunft inmitten der Wüste.
    Wanderung: Dauer ca. 4 Std. reine Gehzeit (zzgl. Pausen), Distanz ca. 7 km. Schwindelfreiheit erforderlich

    Übernachtung: Ramon Suites Hotel o.ä. in der Wüste Negev (F/-/A)

    10.Tag:

    Ramon Krater – Eilat und Umgebung

    Vormittags erkunden wir den Ramon-Krater – ein Erosionskrater mit einzigartigen geologischen Formationen, die es so nur in der Negev-Wüste zu besichtigen gibt. Eine mehrstündige Wanderung führt uns von der Saharonim-Quelle durch eine beeindruckende Wüstenlandschaft durch das Wadi Nekarot – bis hin zu einer engen Schlucht, Parsat Nekarot (Hufeisen) genannt. Unsere Wanderung endet am Khan Saharonim, eine Karawanserei an der Weihrauchstrasse, die einst von den Nabatäern errichtet wurde.
    Anschließend fahren wir durch die wilde Wüstenlandschaft nach Eilat ans Rote Meer. Den restlichen Nachmittag verbringen wir am Meer, z.B. beim Schnorcheln im Korallenriff (je nach Jahreszeit, fakultativ).
    Wanderung: Dauer ca. 3,5 Std. reine Gehzeit (zzgl. Pausen), Distanz ca. 7 km, mittelschwer, Schwindelfreiheit erforderlich

    Übernachtung: Kibbutzgästehaus Elifazl in der Arava Senke (F/-/A)

    11.Tag:

    Wanderungen im Timna Park – Fahrt nach Tel Aviv

    Das hufeisenförmige Timna-Tal, bekannt durch seine geologischen Formationen, bietet herrliche Wandermöglichkeiten. Hier unternehmen wir mehrere kurze Wanderungen auf denen wir die vielen bizarren Felsformationen bestaunen, welche durch Erosion im Laufe der Jahre aus dem Fels geschliffen wurden. Daneben findet sich die wüstentypische Vegetation und Tierwelt, die hochsommerlichen Temperaturen von bis zu 45°C trotzen müssen. Auf unserem Weg finden wir zudem die ältesten Kupferminen der Welt, Zeugen einer frühzeitlichen Ausbeutung der hier vorkommenden Rohstoffe. Nachmittags fahren wir wieder in Richtung Tel Aviv, wo wir auch übernachten. Wenn es die Zeit erlaubt schlendern wir über den Carmel-Markt mit seinen wunderbaren Street-Food-Ständen.
    Wanderung: Dauer ca. 3 Std. reine Gehzeit zzgl. Pausen, ca. 6 km, leicht

    Übernachtung: Hotel Gilgal o.ä. in Tel Aviv (F/-/A)

     

    12.Tag:

    Transfer und Rückflug

    Transfer zum Flughafen Tel Aviv und Rückflug.

     

  • Termine und Preise

    Nr. von bis Preis buch­bar buchen/anfragen
    21-ISR1.1 03.05.2021 14.05.2021 3.090,00 €
    21-ISR1.2 11.10.2021 22.10.2021 3.090,00 €
    21-ISR1.3 08.11.2021 19.11.2021 3.090,00 €

    Es sind genügend Plätze verfügbar!

    Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar!

    Leider keine Plätze mehr!

  • Leistungen

    Inklusivleistungen

    • Jeweils ein Flughafensammeltransfer am An- und Abreisetag
    • Alle Transporte im Land im klimatisierten Reisebus
    • 12 Tage einheimische, deutschsprachige Reiseleitung
    • 7 Übernachtungen im DZ in 3-*Hotels mit DU/WC, davon 1x im 3*-Hotel in Jericho am Toten Meer, 3x im 3*-Hotel in Jerusalem, 1x in der Wüste Negev und 2x im 3*-Hotel in Tel Aviv
    • 4 Übernachtung in Kibbutzgästehäusern, davon 1x in der Umgebung von Akko, 2x in Galiläa und 1x in der Arava - Senke
    • 11 x Halbpension
    • Eintrittsgelder, Besichtigungen und Touren lt. Detailprogramm
    • Abendessen bei einer drusischen Familie

    Nicht enthaltene Leistungen

    • Internationale Flüge nach/ab Tel Aviv. Gerne sind wir Ihnen bei der Organisation Ihrer Anreise behilflich
    • Persönliche Ausgaben, Trinkgelder, Souvenirs etc.
    • zusätzliche Mahlzeiten und Getränke
    • Reiseversicherungen

    Extra buchbare Leistungen

    • Einzelzimmerzuschlag 2021: 790,00 €

    Teilnehmer/innenzahl

    mindestens: 8
    höchstens: 15

    Veranstalter

    Via Verde - Entdecken & Reisen

    Hinweise

    Reisecharakter

    Reisen in einer kleinen Gruppe verstärkt den Kontakt zu Land und Leuten. Wir wollen uns Zeit lassen für geplante und ungeplante Begegnungen.  Israel ist ein Land vielfältiger Natur und Jahrtausende alter Kultur. Gerade die gute Dosierung beider Aspekte und damit verbunden auch auf eigene Faust Entdeckungen machen zu können, erhöht den Reiz der Reise. Die geringe Größe des Landes, die Aufenthaltsdauer im Land und die guten Straßenverhältnisse geben uns die Möglichkeit weniger im Bus, dafür viel zu Fuß unterwegs zu sein.

    Wir definieren Luxus und eine hohe Qualität durch unsere kleinen Reisegruppen mit maximal 15 Teilnehmern, möglichst landestypische Quartiere und die persönliche Betreuung der Gruppe durch lokale Reiseleiter. Gerne legen wir unterwegs Pausen ein, um die Schönheit der abwechslungsreichen Landschaft, der Flora und die vielen reizvollen Motive wahrzunehmen. Dabei nehmen wir uns auch gerne einmal Zeit für Gespräche mit Einheimischen.

    Schwierigkeitsgrad / Anforderungen

    Für die Reise sollten Sie gut zu Fuß sein, um die 5-6 leichten bis mittelschweren Wanderungen und Besichtigungen zu bewältigen. Neben einer gewissen Grundkondition und Ausdauer ist Trittsicherheit erforderlich (d. h. sicheres Gehen auf unterschiedlich beschaffenem, unbefestigtem Untergrund).  Die Wanderungen sind alle relativ leicht bis mittelschwer, Schwindelfreiheit ist nicht erforderlich, da alle wirklich „kritischen“ Partien abgesichert sind.

    Ihre Dauer pendelt bei den reinen Wanderungen zwischen ca. 2 bis 4 Std. (reine Gehzeit), bei den Besichtigungswanderungen zwischen 0,5 und 2 Std. Eine mittelschwere Wanderung (Tag 5) ist ca. 11 km lang und dauert rund 7 Std. Wanderstöcke können hier eine gute Hilfe sein! Schwindelfreiheit ist bei einer Wanderung (Tag 8) erforderlich.

    Für Personen mit eingeschränkter Mobilität oder Behinderung ist diese Reise nicht geeignet.

    Unterkunft

    Einen Reiz dieser Reise machen sicher auch die sehr unterschiedlichen Unterkünfte aus.

    Für einige Nächte sind wir in den für Israel typischen Gästehäusern, den Kibbutzim untergebracht. Hier erhalten wir einen Einblick in das Traditionsbewusstsein und Gemeinschaftsgefühl dieser Gemeinden.

    In Tel Aviv fiel die Wahl auf 3*-Hotels (Landeskategorie) im  Stadtzentrum im historischen Viertel Jaffa unweit des Stadtstrandes. Die zweite Nacht verbringen wir im Kibbutzgästehaus Nes Ammim im westlichen Galiläa, nur 5 km von der Mittelmeerküste entfernt. Ein artenreicher botanischer Garten, der ebenfalls von den erstreckt sich über die ganze Anlage.

    Für zwei Nächte sind wir Kibbutzgästehaus Moran untergebracht, wunderschön in den sanften grünen Hügeln von Galiläa im Norden Israels gelegen.

    In Jericho übernachten wir im modernen 4*-Jericho Resort Village, 400 Meter unter dem Meeresspiegel gelegen. Das Gebäude befindet sich an der Stelle des historischen Hisham-Palastes mit einem wunderschönen Resortkomplex und allem Komfort moderner Gastfreundschaft.

    Unsere Nächte in Jerusalem sind wir in einem guten Mittelklassehotel inmitten der Altstadt unweit des Tempelberges untergebracht – der ideale Ausgangspunkt für unsere Streifzüge durch die Heilige Stadt. Die erste Nacht inmitten der Wüste Negev nächtigen wir zunächst am Nordrand des Ramon Kraters im Ramon Suits Hotel. Anschließend verbringen wir eine Nacht im Kibbutz Elifaz, malerisch gelegen in der einzigartigen Landschaft des Timna Parks.

    Verpflegung

    Im Preis enthalten ist 11x Halbpension (Frühstück und Abendessen). Das Abendessen wird in den Unterkünften oder in Restaurants eingenommen.

    Die israelische Küche ist geprägt von Einflüssen aus verschiedenen Kulturen und ist leicht und bekömmlich. Oft werden z. B. verschiedene Salate, Hummus und andere Pasten angeboten. Unterwegs besteht immer wieder die Möglichkeit Tagesverpflegung und Wasser(kanister) einzukaufen. Wir empfehlen die Mitnahme einer wiederverwendbaren Trinkflasche.

    Besondere Ernährungswünsche (wie z.B. vegetarische Kost) leiten wir gerne weiter. Bitte weisen Sie uns bei Ihrer Buchung darauf hin.

    Transfers im Land

    Für den Transfer stehen klimatisierte Reisebusse Verfügung. In Israel sind die Entfernungen nicht allzu groß und die Straßen auf den Hauptstrecken in recht gutem Zustand.

    Einreisebestimmungen

    Für die Einreise nach Israel benötigen Sie einen Reisepass, der bei Ausreise noch mindestens 6 Monate gültig sein muss. Deutsche Staatsangehörige benötigen bis zu einem Aufenthalt von drei Monaten kein Visum. Bei der Einreise nach Israel über den Flughafen in Tel Aviv erhält jeder Reisende eine Einreisekarte („Entry Permit der State of Israel), die bis zur Ausreise mit sich geführt und aufbewahrt werden muss. Auch bei der Überquerung von Kontrollpunkten, insbesondere im Westjordanland, sollte die Einreisekarte Vermeidung von Schwierigkeiten mitgeführt werden.

    Wichtige Zusatzinformationen zur An- und Abreise

    Flug

    Buchen Sie Ihre Flüge eigenständig oder lassen Sie sich von uns beraten. Wenn Sie möchten, übernehmen wir sogar die Buchung eines passenden Fluges für Sie. Sprechen Sie uns gerne jederzeit an.

     

    Flughafen-Sammeltransfers

    Vom Flughafen Tel Aviv zur ersten Unterkunft der Reise: Abfahrtszeit wird noch festgelegt

    Von der letzten Unterkunft der Reise zum Flughafen Tel Aviv: Abfahrtszeit wird noch festgelegt

     

    Bitte beachten Sie die Abfahrtszeiten, wenn Sie Ihre Flüge selbst buchen.

Länderinfo Israel

Ähnliche Reisen

Jordanien Wanderreise

  • Zitadellenhügel und Altstadt von Amman
  • Historische Felsenstadt Petra
  • Kameltrekking und Jeeptour im Wadi Rum
  • Römerstädte und Wüstenschlösser
  • Entspannung und Baden am Toten und Roten Meer
Weitere Reise-Infos

Marokko Wanderreise

  • 3 Königsstädte El Jadida, Fez und Marrakesch
  • Rifgebirge, Hoher Atlas und wildromantische Schluchten
  • Straße der Kasbahs mit Kasbah-Stadt Ait Ben Haddou (UNESCO-Weltkulturerbe)
  • Saharadünen, Berberdörfer und Oasengärten erkunden
Weitere Reise-Infos

Jordanien Studienreise

  • Historische Felsenstadt Petra
  • Zitadellenhügel und Moscheen in Amman
  • Entspannung und Baden am Toten und am Roten Meer
  • Jeeptour durch die Wüste Wadi Rum
  • Römerstädte und Wüstenschlösser
Weitere Reise-Infos

Iran Wanderreise

  • Großartige iranische Gastlichkeit
  • Wandern in der Dascht-e-Kawir Wüste und in den Zagros-Bergen
  • Biosphärenreservat von Dena
  • Zugfahrt nach Yazd, die Stadt der Zoroastrier
  • Teherans Paläste und die Perlen des Iran: Shiraz und Isfahan
Weitere Reise-Infos
nach oben

Link zu dieser Reise: https://www.via-verde-reisen.de/reise/israel-wanderreise-2/

Via Verde – Entdecken & Reisen

Paul-Kemp-Str. 2a
53173 Bonn
Tel.: +49 228 92616390
Fax: +49 228 92616391
reisen@viaver.de
http://via-verde-reisen.de

nach oben