Ranger-Kurs: EcoTraining in Kenia 7/14 Tage
Druck starten

Ranger-Kurs: EcoTraining in Kenia 55 Tage

FIELD GUIDE RANGER AUSBILDUNG (ECO303)

Sie sind fasziniert von der afrikanischen Wildnis und sehnen sich nach einem Erlebnis fernab des Pauschaltourismus? Bei diesem Field Guide Kurs haben Sie die einmalige Chance, drei kenianische Schutzgebiete zu durchqueren, welche sich im Besitz von lokalen Gemeinschaften befinden. Durch die unter strengen Auflagen durchgeführten Rangerkurse werden diese Naturschutzprojekte unterstützt und können dadurch sehr erfolgreich und nachhaltig geführt werden. Nach einem Monat wird ein Campwechsel durchgeführt, sodass Sie sowohl das Ökosystem der Massai Mara im Südwesten Kenias, als auch die üppigen Wildnis von Laikipia am Rande des Mount Kenya kennenlernen! Diese Kombination ist für Tierbeobachtungen und seltene Begegnungen unschlagbar und werden ein unvergessliches Erlebnis.

  • 55-tägige Field Guide Ausbildung FGASA Level 1
  • Urlaub der ganz anderen Art und Erwerb von umfassendem Wissen durch ein einzigartiges, qualifiziertes Kursprogramm
  • Besuch drei kenianischer Naturschutzgebiete
  • Leben und Lernen in einem Camp nordöstlich vom Mount Kenya Nationalpark und in der Masai Mara
  • Abenteuer und Naturerlebnisse in der kenianischen Wildnis
  • Buchungsablauf auf deutsch und nach deutschem Reiserecht
  • Reisebeschreibung

    Begeben Sie sich auf ein Abenteuer in unseren Camps im Borana Conservancy und im Mara Training Center. Die gewohnte Zivilisation lassen Sie für diese Zeit völlig hinter sich und erkunden durch Leben und Lernen in der Wildnis intensiv die Natur und das Ökosystem Kenias.

     

    Das Borana Camp liegt auf einer Höhe von 1.400 bis 2.000 m, wo Ihnen auf täglichen Wanderungen viele Tierarten begegnen, die von Ausrottung bedroht sind und für deren Erhalt das Borana Conservancy kämpft.
    Im Mara Training Center im Naturschutzgebiet der Masai Mara erleben Sie hautnah das faszinierendes Artenreichtum des nördlichen Ausläufers der Serengeti und erhalten Einblick in das Leben des Volksstammes der Massai.

    Abseits vom Pauschaltourismus leben Sie in einem Camp und lernen die tägliche Arbeit eines Safari Guides kennen. Dazu gehören Fahrten mit dem Jeep, tägliche Wanderungen und Bushwalks und unvergessliche Erfahrungen in einem Lebensraum, der kaum etwas mit unserem gewohnten, technisierten Alltag zu tun hat.

     

    Das Besondere an diesem Kurs: Sie durchqueren drei verschiedene kenianische Naturschutzgebiete: das Enonkishu Schutzgebiet an den Ufern des Mara Flusses, sowie die Schutzgebiete Ol Choro Oiroua Sc und Lemek im Norden der Massai Mara!

    Die Gegend um das Borana Camp auf dem Laikipia Plateau ist ein Gebiet von außergewöhnlicher Schönheit. In Kenia leben einige der reichsten Tierarten Kenias und die größten Populationen bedrohter Tierarten.
    Tauchen Sie ein in die Wildnis: lauschen Sie ungewohnten Geräuschen, verfolgen Sie die Spur eines Nashorns oder kosten Sie auf Wanderungen von den Sträuchern, von denen sich auch Einheimische im Busch ernähren.
    Der 55-tägige FGASA Field Guide Kurs Level 1 ist ein Angebot an alle, die einen etwas anderen Urlaub verbringen wollen und voller Begeisterung für Afrikas Wildnis sind. Dieser Kurs bildet die Eingangsqualifikation für eine Field Guide-Ausbildung.

    Im Busch lernen Sie, welche Zusammenhänge die afrikanische Natur bestimmen und wie wichtig der Naturschutz ist. Sie haben ausreichend Zeit, viele Kenntnisse zu erwerben, u.a.:

     

    • Fahrten mit Allrad-Antrieb auch in Gegenden mit reichem Wildbestand
    • Tier- und Pflanzenbestimmung
    • Fähigkeiten zum Orientieren und Überleben in der Wildnis.

    Wenn Sie den praktischen und theoretischen Abschlusstest erfolgreich absolvieren (optional), haben Sie die Möglichkeit, später professionell als Safari Guide zu arbeiten.

     

    • Sind das frische Elefantenspuren? 
    • Was bedeuten angelegte Ohren beim Leoparden?
    • Haben Termiten eine besondere Bedeutung für die Ökologie?
    • Wie schone ich Natur und Ressourcen beim Off-Road-Fahren?
    • Welche Hinweise gibt uns die Farbe der Erde über die Pflanzen- und Tierwelt? 

    Dies sind nur einige der vielen Fragen, die unser 55-tägiges Field Guide Trainingsprogramm beantwortet. Erfahrene, qualifizierte Kursleiter und Fährtenleser bringen Ihnen in den afrikanischen „Big-Five“-Regionen die Welt der Großtiere näher und machen Sie auch mit Vögeln, Insekten und der Vegetation vertraut. Die Wildlife- und Naturkurse stehen unter der Leitung eines dynamischen, engagierten Teams.

    Die Ausbildung erfolgt im Feld, Sie können Ihr theoretisch erworbenes Wissen sofort praktisch umsetzen.

    Acht Wochen voller Abenteuer und neuer Erfahrungen warten auf Sie. Wer auf der Suche nach unvergesslichen Erlebnissen ist und Interesse an der facettenreichen afrikanischen Natur und Kultur hat, wird hier einen bleibenden Eindruck zurückbehalten. Seien Sie gewarnt: die Sehnsucht nach Afrika werden Sie nach diesem Kurs weiter in sich tragen.

     

    In allen Camps ist die Unterrichtssprache Englisch. Wer den freiwilligen, praktischen und theoretischen Abschlusstest (KPSGA Bronze = Kenya Professional Safari Guide Association Bronze) absolvieren möchte, kann sich bei erfolgreichem Abschluss als professioneller Safari Guide qualifizieren.

     

    Gerne können Sie auch die detaillierte Kursbeschreibung direkt bei uns anfordern.

     

     

    EcoTraining wurde bereits im Jahr 1993 von den erfahrenen Guides Lex Hes und Anton Lategan gegründet, wobei sich Lex Hes auch als Fotograf und Autor einen Namen gemacht hat. Die immer größere Zahl an anspruchsvollen Afrikareisenden verursachte nachhaltig einen enormen Bedarf an professionellen Reiseführern, so dass EcoTraining ein fundiertes Ausbildungskonzept für Naturführer entwickelte. Seitdem wurden mehrere hundert Guides ausgebildet, von denen viele inzwischen sehr erfolgreich im Tourismus tätig sind.

    Die Wildlife- und Naturkurse stehen unter der Leitung  eines dynamischen, engagierten Teams. Erfahrene Kursleiter und Fährtenleser machen Sie in einem Großwildgebiet mit den verschiedensten Aspekten der Umgebung vertraut. Die Ausbildung erfolgt im Feld, Sie können Ihr theoretisch erworbenes Wissen sofort praktisch umsetzen.

     

     

    Unsere Camps

     

    An den Ufern des Mara Flusses im 2009 gegründeten Enonkishu Schutzgebiet gelegen, ist das Mara Training Center zwischen den Dorfgemeinden der Massai und den Naturschutzgebieten eingebettet. Die Kurse im Mara Training Centre beschäftigen sich mit der eindrucksvollen Natur und Kultur Kenias und geben darüberhinaus einen Einblick in das Leben der Massai, den Einwohnern der Masai Mara. In diesem Zusammenhang wird ein Augenmerk auf die damit einhegenden Herausforderungen für Mensch und Natur gelegt. Durch informelle Treffen der Gemeinschaft der Region in Enonkishu kam es zur Gründung des Training Centre. Heute umfasst das Enonkishu Schutzgebiet in der Masai Mara rund 24 km² und bietet die optimale Umgebung für umfassende Wildtierbeobachtungen. Das Schutzgebiet befindet sich auch heute noch im Besitz der lokalen Gemeinden. Die Gebiete der Masai Mara weisen ein faszinierendes Artenreichtum auf. Sowohl große Herden von Gnus, Zebras und Antilopen als auch die die Big Five (Löwe, Leopard, Elefant, Nashorn und Büffel) lassen sich in der Masai Mara beobachten. Die Ebenen zwischen dem Mara River und dem Esoit Siria Escarpment eignet sich bestens für Pirschfahrten zur Beobachtung insbesondere für Löwen und Geparden.

    Während des 55-tägigen Kurses besuchen Sie zudem die Schutzgebiete  Ol Choro Oiroua (70 km²) und Lemek (75 km²) im Norden der Massai Mara.

     

    Das Borana Camp liegt am Fuße des Mount Kenya, nur 16 Meilen vom Äquator entfernt. Es befindet sich auf dem Laikipia Plateau (zwischen 1.400 und 2.000 m), einem Gebiet von einzigartiger landschaftlicher Schönheit. Der südliche Horizont wird von den schneebedeckten Gipfeln des Mount Kenya dominiert, der Norden bildet ein Panorama aus Bergen und Wüste. Über 50 Baumarten und mehr als 300 Vogelarten sind hier heimisch. In der üppigen Wildnis von Laikipia lebt die größte Population gefährdeter Arten in Kenia. Das Borana Conservancy ist eine non-profit Organisation. Ihr Ziel ist der Erhalt der Wildtiere, die vom Aussterben bedroht sind. Mit ihrem ganzheitlichen Ansatz möchte sie ein nachhaltiges Ecosystem in Partnerschaft mit Nachbarn und der Gemeinde schaffen, in dem Naturschutz, Tourismus, Vieh- und Landwirtschaft und andere Wirtschaftszweige zum Nutzen aller integriert sind. So nimmt die Zahl der Tierarten wieder zu: eine Vielzahl von Antilopenarten, Gazellen, Büffeln und Giraffen leben hier, die kühleren, waldreicheren Gebiete sind Schutzraum für Affen und Elefanten. Langsam vermehren sich auch wieder Löwen, Leoparden und Hyänen, auch das Schwarze Rhinozeros ist wieder angesiedelt.

     

     

  • Reiseverlauf

    Reisetage: FGASA Field Guide Level 1 Kurs, inkl. An- und Abreise 57 Tage

    1 Tag vor Kursbeginn:

    Individuelle Anreise im Flugzeug nach Kenia. Ankunft am Vortag des Kursbeginns. Gerne vermitteln wir einen passenden Flug sowie die Unterkunft in Nairobi mit entsprechendem Transfer von und zum Flughafen!

    1. Tag:

    Individueller Transfer zum Camp oder Treffpunkt in Nairobi am frühen Morgen, es folgt der Sammeltransfer zum jeweiligen Camp Ihres Kurses, dort treffen Sie voraussichtlich am Nachmittag bis frühen Abend ein und beziehen Ihr Quartier. Es findet ein erstes Kennenlernen mit den  anderen Kursteilnehmern statt.

    2. bis 54. Tag:

    Eine Beschreibung des Kurs- und Tagesablaufes finden Sie unten. Nach der Hälfte des Kurses wechseln Sie den Campstandort. Der Transfer wird von EcoTraining organisiert.

    55. Tag:

    Nach dem Frühstück verlassen Sie das Camp. Es erfolgt der Bush Bus Transfer von EcoTraining zum Abflughafen oder die individuelle Abreise. In Nairobi können Flüge mit Starts ab ca. 18.00 Uhr gut erreicht werden.

    1 Tag nach Kursabschluss:

    Ankunft in Deutschland und individuelle Rückreise.

     

    Beispiel für einen typischen Tagesablauf:

    Normalerweise stehen wir sehr früh, noch vor Sonnenaufgang, auf, trinken einen Kaffee oder Tee mit ein paar Rusks (südafrikanisches Traditionsgebäck) und machen uns dann auf den Weg.

     

    Die täglichen Ausflüge werden bestimmt von spontanen Tiersichtungen und aktuellen Kursthemen. Vielleicht folgen wir dem Gebrüll einer Löwengruppe oder lernen etwas über die Pflanzenvielfalt in der Region. Oder wir folgen zu Fuß der frischen Fährte einer Elefantenherde, um zu lernen, diese Tiere ausfindig zu machen. Vielleicht fahren wir aber auch zu einem der Wasserlöcher, um das bunte Treiben der verschiedenen Tiere zu beobachten.

     

    Am Vormittag geht es zurück zum Camp und wir nehmen unser deftiges Frühstück nach englischer Art ein. Anschließend gibt es eine Vorlesung bzw. Unterrichtsstunde zu einem der vielen Themen. Nach einer Erholungspause, die auch Zeit für individuelles Studium lässt, gehen wir am Nachmittag auf eine weitere Pirsch. Wenn wir zu Fuß unterwegs sind, kehren wir bei Sonnenuntergang wieder ins Camp zurück. Wenn wir den Geländewagen nehmen, es ist meistens aber deutlich später. Alle Kursteilnehmer wechseln sich beim Fahren ab und können so ihre Fahrkünste trainieren.

     

    Bei den Nachtfahrten konzentrieren wir uns auf die nachtaktiven Tiere wie Eulen, Bushbabies und Leoparden. Der überwältigende afrikanische Sternenhimmel ist ebenfalls Beobachtungsgegenstand. Im Camp steht dann unser Abendessen bereits und es bleibt Zeit für die anschließenden Lagerfeuergeschichten. In einer Nacht während des Kurses schlafen wir draußen in der Wildnis unter dem Sternenhimmel.

     

    Zum Abschluss des 55-tägigen Kurses und um das EcoTraining „Certificate in Game Ranging“ zu bekommen, werden die Teilnehmer auf ihre Guide-Fähigkeiten getestet. Jeder übernimmt einmal die Rolle des Reiseleiters, sowohl zu Fuß als auch mit den Geländewagen. Die anderen Teilnehmer schlüpfen währenddessen in die Rolle der Touristen bzw. Gäste.

  • Termine und Preise

    Nr.vonbisPreisbuch­barbuchen/anfragenHinweis
    19-ECO303.114.09.201907.11.20196.755,00 €
    Mara Training Center
    20-ECO303.106.10.202029.11.20207.435,00 €
    Mara (06 Oct - 02 Nov) & Borana (02 Nov - 29 Nov); Preis noch unter Vorbehalt

    Es sind genügend Plätze verfügbar!

    Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar!

    Leider keine Plätze mehr!

    Aufgrund der großen Kursschwankungen des Dollars zum Euro wird der Reisepreis für die EcoTraining Kurse jeweils nach Tageskurs bei Fälligkeit in Euro umgerechnet.

    Die angegebenen Preise in Euro sind Richtwerte (1 Euro = 1,18 USD für Termine 2019 und 2020)

     

    Preis von Eco Training 2019: 7.970 USD

    Preis von Eco Training 2019: 8.770 USD (Preis noch unter Vorbehalt)

  • Leistungen

    Inklusivleistungen

    • 54 Übernachtungen in 2-Personen-Zelten mit Gemeinschafts-Sanitäranlagen an zwei verschiedenen Campstandorten
    • 54 x Vollpension während des Kurses
    • Geführte Wanderungen, Fahrten sowie Kurse und Vorlesungen auf Englisch
    • Englischsprachige Kursleitung durch erfahrene Ausbilder
    • Transfer zwischen den beiden Campstandorten
    • Unterstützung bei der Reiseplanung
    • Hilfe bei der Flugbuchung
    • Getränke wie Tee und Kaffee

    Nicht enthaltene Leistungen

    • Individuelle Anreise nach Kenia und zurück (Gerne sind wir Ihnen bei der Flugbuchung behilflich)
    • Transfer vom Flughafen zu den Camps und zurück (Gerne organisieren wir den Bush Bus Transfer für Sie: Bush Bus Transfer Nairobi - Borana/Mara Camp: 120 US-Dollar, One way; Bush Bus Transfer Nairobi - Mara Training Centre: 120 US-Dollar, One way)
    • Unterkunft in Nairobi (Diese buchen wir gerne für Sie hinzu)
    • Mittagessen am ersten und letzten Tag während der Reise von Nairobi zum Camp und zurück
    • Kosten für Touristen-Visum in Kenia
    • Alkoholische Getränke und Softdrinks
    • Wäscherei und andere persönliche Ausgaben
    • Sämtliche Gebühren für freiwillige Teilnahme an FGASA (Registrierung, Prüfungen etc.)

    Teilnehmer/innenzahl

    mindestens:
    höchstens:

    Veranstalter

    Via Verde - Entdecken & Reisen

    Hinweise

    Schwierigkeitsgrad / Anforderungen

    Normale Gesundheit und Kondition sind für alle Aktivitäten ausreichend. Die praktische Umsetzung erfolgt täglich bei ausgedehnten Wanderungen oder Geländefahrten. Für die aktive Teilnahme an den Fahrten mit den Geländewagen ist ein (nationaler) Führerschein erforderlich.
    Der Kursunterricht erfolgt auf Englisch.

    Für Personen mit eingeschränkter Mobilität oder Behinderung ist diese Reise nicht geeignet.

    Unterkunft

    Das Borana Camp ist, wie alle EcoTraining-Camps, nicht umzäunt. Die großen 2-Personen Zelte sind mit Betten, Bettzeug und Moskitonetzen ausgestattet. Die Zelte verteilen sich locker über ein mit Buschfeld bestandenes Gelände. Mehrere moderne, gemeinsame Sanitäranlagen (WC, Dusche) sind auf kurze Entfernung vorhanden.

    Im Mara Trainings Center erfolgt die Unterkunft in festen Hütten im Doppelzimmer oder im Zimmer mit Doppelstockbetten. Die Zimmer sind mit komfortablen Betten und Gemeinschaftsbad ausgestattet. Jedes Zimmer verfügt über Steckdosen. Das Camp wird durch Solaranlagen mit Strom versorgt.

    Verpflegung

    Die Verpflegung im Borana Camp beinhaltet Frühstück mit Tee/Kaffee, Gebäck und Früchten; warmes Frühstück mit Müsli und Früchten als Brunch; Nachmittagssnack; ein ausgewogenes, warmes Abendessen mit Fleisch, Gemüse, Salat). Ein Koch mit Assistent kümmert sich um Ihre Mahlzeiten und die Sauberkeit im Camp. Die Küche ist einfach, schmackhaft und international. Wasser und Säfte sind kostenlos. Auch eine vegetarische Verpflegung kann problemlos angeboten werden.

    Die Verpflegung im Mara Trainings Center beinhaltet Frühstück mit Tee/Kaffee, Gebäck und Früchten; warmes Frühstück mit Müsli und Früchten als Brunch; Nachmittagssnack; ein ausgewogenes, warmes Abendessen mit Fleisch, Gemüse, Salat). Die Küche ist einfach, schmackhaft und international. Wasser und Säfte sind kostenlos. Auch eine vegetarische Verpflegung kann problemlos angeboten werden. Das Leitungswasser im Camp hat Trinkwasserqualität.

    Abschlüsse/Zertifizierung

    Das EcoTraining bildet nach THETA Standards aus; alle Kurse werden akkreditiert von FGASA und THETA. THETA ist die zuständige Trainingsbehörde für Tourismus und Bewirtung und Sportförderung der afrikanischen Regierung. Beide Institutionen, FGASA und THETA, sind die Regulierungsbehörde der Wildhüterausbildungsindustrie in Südafrika.
    Um das EcoTraining FGASA Level 1 und Trails Guide FGASA zu absolvieren und das EcoTraining Zertifikat zu erhalten, ist es notwendig, sowohl schriftliche Tests als auch praktische Übungen erfolgreich abzuschließen.

Ähnliche Reisen

Ranger-Kurs: EcoTraining in Simbabwe 55 Tage

  • 55-tägige Field Guide Ausbildung FGASA Level 1
  • Abenteuer und Naturerlebnisse jetzt auch in der Wildnis von Simbabwe
  • Mitten im afrikanischen Reservat leben, Pflanzen und Tiere in all ihren Facetten kennenlernen und die Bedeutung des Naturschutzes erkennen
  • Erleben Sie einen Urlaub der ganz anderen Art und erwerben Sie umfassendes Wissen durch ein einzigartiges, qualifiziertes Kursprogramm
  • Buchungsablauf auf deutsch und nach deutschem Reiserecht
Weitere Reise-Infos

Ranger-Kurs: EcoTraining in Südafrika / Botswana 55 Tage

  • 55-tägige Field Guide Ausbildung FGASA Level 1
  • Abenteuer und Naturerlebnisse in der südafrikanischen Wildnis
  • Mitten in afrikanischen „Big-Five“-Regionen das Buschland durchstreifen, Pflanzen und Tiere in all ihren Facetten kennenlernen und die Notwendigkeit des Naturschutzes erkennen
  • Erleben Sie einen Urlaub der ganz anderen Art und erwerben Sie umfassendes Wissen durch ein einzigartiges, qualifiziertes Kursprogramm
  • Buchungsablauf auf deutsch und nach deutschem Reiserecht
Weitere Reise-Infos

Ranger-Kurs: EcoTraining in Kenia 28 Tage

  • 28-tägiger Safari Guide Kurs in der Wildnis Kenias
  • Leben und Lernen in einem Camp nordöstlich vom Mount Kenya Nationalpark oder in der Masai Mara
  • Abseits überfüllter Safari-Routen Urlaub machen in einer Region mit selten gewordenen, wilden Tierarten
  • landschaftliche Schönheit und Abgeschiedenheit bilden perfekten Lebensraum für Umwelt- und Artenschutz
  • qualifizierende Abschlussprüfung zum Safari Guide (KPSGA Bronze) möglich
Weitere Reise-Infos

Ranger-Kurs: EcoTraining in Botswana 28 Tage

  • 28-tägiger Trails Guide Ranger Kurs in Botswana
  • Wildnis und Abenteuer im Tuli Game Reserve, einem Naturpark mit majestätischen Felsen und großer Artenvielfalt in Botswana, nördlich von Südafrika
  • Unvergessliche Erfahrungen im Buschland machen, die afrikanische Natur kennenlernen und die Bedeutung des Naturschutzes verstehen
  • Ein anspruchsvolles Kursprogramm mit sehr authentischen Naturbegegnungen und einem Schwerpunkt auf Sicherheit in der Wildnis
  • Buchungsablauf auf deutsch und nach deutschem Reiserecht.
Weitere Reise-Infos
nach oben

Link zu dieser Reise: https://www.via-verde-reisen.de/reise/ranger-kurs-ecotraining-in-kenia-55-tage/

Via Verde – Entdecken & Reisen

Paul-Kemp-Str. 2a
53173 Bonn
Tel.: +49 228 92616390
Fax: +49 228 92616391
reisen@viaver.de
http://via-verde-reisen.de

nach oben