+++ Aktuelle Informationen zu unseren Reisen: jetzt mehr erfahren! +++ | Wieder bereisbare Länder
Druck starten

Spezialkurs Fährtenlesen in Südafrika / Botswana 7/14 Tage

ANIMAL TRACKS & TRACKING (ECO505)
Ranger-Ausbildung-Südafrika-Fährtenlesen Ranger-Ausbildung-Südafrika-Fährten-lesen Ranger-Ausbildung-Südafrika-Fährten-lesen Ranger-Ausbildung-Südafrika-Botswana-Fährtenlesen Ranger-Ausbildung-Südafrika-Fährtenlesen Ranger-Ausbildung-Südafrika-Elefant Ranger-Ausbildung-Südafrika-Fährtenlesen Ranger-Ausbildung-Südafrika-Antilopengeweih Ranger-Ausbildung-Südafrika-Fährtenlesen Ranger-Ausbildung-Südafrika-Makuleke-Camp Ranger-Ausbildung-Südafrika-Karongwe-Camp

Jedes Tier hinterlässt Spuren seiner Anwesenheit. Erfahrene Fährtenleser gehen mit Ihnen vor Ort „Auf die Pirsch“ und vermitteln Ausschnitte aus ihrem umfassenden Wissen. Sie werden erstaunt sein, wie viel man aus den Fährten und Spuren der Tiere herauslesen kann und welche Rätsel der Natur dabei entschlüsselt werden.

  • 7- oder 14-tägiger EcoTraining Spezialkurs Fährtenlesen
  • Wichtige Orte und Wildtiere Afrikas zu Fuß entdecken
  • Wildnis und Abenteuer erleben, unvergessliche Erfahrungen machen
  • Buchungsablauf auf deutsch und nach deutschem Reiserecht
7/14 Tage
Ranger-Kurse & Rangerausbildungen in Ost- oder Südafrika
Ranger-Spezialkurs
  • Reisebeschreibung

    Im Spezialkurs „Animal Tracks and Tracking“ bringen Ihnen erfahrene Kursleiter alles bei, was Sie brauchen, um die Spuren im afrikanischen Busch deuten und lesen zu können. Der Kurs findet jeweils in einem der verschiedenen nicht eingezäunten Camps von Eco Training statt.

    Sie und die anderen Kursteilnehmer haben am Ende des Kurses die einzigartige Chance, das Gelernte direkt im Busch praktisch umzusetzen und sich dort zu behaupten.
    Unsere Ausbildungscamps: Der EcoTraining-Kurs findet in verschieden gelegenen Camps statt, um unterschiedliche Standorte und deren spezifische Fauna und Flora kennenzulernen.

  • Reiseverlauf

    1 Tag vor Kursbeginn:

    Individuelle Anreise nach Johannesburg. Gerne vermitteln wir einen passenden Flug sowie die Unterkunft in Johannesburg mit entsprechendem Transfer von und zum Flughafen!

    1. Tag:

    Individueller Transfer zum Camp oder Treffpunkt in Johannesburg am frühen Morgen, von wo aus der Sammeltransfer zum jeweiligen Camp Ihres Kurses startet. Dort treffen Sie voraussichtlich am Nachmittag bis frühen Abend ein und beziehen Ihr Quartier. Es findet ein erstes Kennenlernen mit den anderen Kursteilnehmern statt.

    2. bis 6. Tag / 2. bis 13. Tag

    Während des Tages gibt es kurzweilige Vorträge und theoretischen Unterricht. Praktische Einheiten mit Fotoaufnahmen finden in den frühen Morgenstunden oder am späten Nachmittag in der Wildnis statt, entweder als Jeepausfahrten oder als Wanderungen. Die entstandenen Aufnahmen werden regelmäßig begutachtet und mit Hilfe konstruktiver Kritik ausgewertet und beurteilt. Kurs- und Tagesablauf wie nachfolgend näher beschrieben.

    Letzter Kurstag:

    Nach dem Frühstück verlassen Sie das Camp. Es erfolgt der Bush Bus Transfer von EcoTraining nach Johannesburg oder die individuelle Abreise. In Johannesburg können Flüge mit Starts ab ca. 18.00 Uhr gut erreicht werden

    Beispiel für einen typischen Tagesablauf:

    Normalerweise stehen wir sehr früh, noch vor Sonnenaufgang auf und machen uns nach einem leichten Frühstück auf den Weg in den Busch.

    Die täglichen Ausflüge werden bestimmt von spontanen Tiersichtungen und aktuellen Kursthemen. Vielleicht folgen wir dem Gebrüll einer Löwengruppe oder lernen etwas über die Pflanzenvielfalt in der Region. Oder wir folgen zu Fuß der frischen Fährte einer Elefantenherde, um zu lernen, diese Tiere ausfindig zu machen. Vielleicht fahren wir aber auch zu einem der Wasserlöcher, um das bunte Treiben der verschiedenen Tiere zu beobachten.

    Am Vormittag geht es zurück zum Camp und wir nehmen einen ausgiebigen Brunch ein. Anschließend folgt der Theorieteil mit einer Vorlesung bzw. Unterrichtsstunde zu einem der vielen Themen. Hieran schließt sich eine Zeit zur freien Verfügung an, die für individuelles Studium oder Freizeit  genutzt werden kann. Am Nachmittag geht es auf eine weitere Pirsch. Wenn wir zu Fuß unterwegs sind, kehren wir bei Sonnenuntergang wieder ins Camp zurück. Wenn wir den Geländewagen nehmen, es ist meistens aber deutlich später.

  • Termine und Preise

    Nr. von bis Preis buch­bar buchen/anfragen
    21-ECO505.4 24.07.2021 06.08.2021 2.515,00 €
    14-Tage-Kurs! Neues Camp in Botswana
    21-ECO505.5 23.10.2021 05.11.2021 2.515,00 €
    14-Tage-Kurs! Mashatu BW
    21-ECO505.6 24.11.2021 07.12.2021 2.515,00 €
    14-Tage-Kurs! Karongwe.
    22-ECO505.1 02.03.2022 08.03.2022 1.171,00 €
    Makuleke SA
    22-ECO505.4 04.04.2022 10.04.2022 1.171,00 €
    Makuleke SA
    22-ECO505.2 08.04.2022 14.04.2022 1.171,00 €
    Selati SA
    22-ECO505.3 12.06.2022 18.06.2022 1.171,00 €
    Makuleke SA
    22-ECO505.5 07.08.2022 20.08.2022 2.515,00 €
    14-Tage-Kurs! Makuleke SA

    Es sind genügend Plätze verfügbar!

    Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar!

    Leider keine Plätze mehr!

    Aufgrund der großen Kursschwankungen des Südafrikanischen Rand zum Euro wird der Reisepreis für die EcoTraining Kurse jeweils nach Tageskurs bei Fälligkeit in Euro umgerechnet. Die angegebenen Preise in Euro sind Richtwerte.

    (1 Euro= 17,50 ZAR für Termine 2021 & 2022; Stand: 05/21)

    Preis von Eco Training für 7-Tage-Kurs 2021: 19.300 ZAR

    Preis von Eco Training für 14-Tage-Kurs 2021: 44.020 ZAR

    Preis von Eco Training für 7-Tage-Kurs 2022: 20.500 ZAR

    Preis von Eco Training für 14-Tage-Kurs 2022: 46.650 ZAR


  • Leistungen

    Inklusivleistungen

    • Übernachtung in 2-Personen-Zelten mit Gemeinschafts-Sanitäranlagen
    • An allen Tagen Vollverpflegung während des Kurses
    • Geführte Wanderungen, Fahrten sowie Kurse und Vorlesungen auf Englisch
    • Englischsprachige Kursleitung durch erfahrene Ausbilder
    • Unterstützung bei der Reiseplanung
    • Hilfe bei der Flugbuchung
    • Getränke wie Tee und Kaffee

    Nicht enthaltene Leistungen

    • Individuelle Anreise nach Südafrika und zurück (Gerne sind wir Ihnen bei der Flugbuchung behilflich)
    • Bush Bus Transfer vom Flughafen Johannesburg zu den Camps und zurück (gerne organisieren wir den Bush Bus Transfer für Sie)
    • Übernachtung im Emerald Guesthouse in Johannesburg (Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung behilflich!)
    • Alkoholische Getränke und Softdrinks
    • Wäscherei und andere persönliche Ausgaben
    • Persönliche Ausgaben und fakultative Ausflüge
    • Persönliche Gesundheitsnachweise (z.B. Covid-Tests)

    Kursgröße

    Bei unseren Kursen variiert die Teilnehmerzahl je nach Kurs. Die Camps verfügen alle über circa 20 Betten.

    Veranstalter

    Via Verde - Entdecken & Reisen

    Hinweise

    Reisecharakter

    Der 7-tägige Kurs vermittelt die Grundlagen des Spuren- und Fährtenlesens. Dabei besteht die Möglichkeit, abhängig von der Bewegung der Tiere im Gebiet, Tierspuren zu Fuß zu verfolgen.

    Während des 14-tägigen Kurses wird das erlernte Wissen über das Interpretieren von Fährten und Spuren, der Verfolgung und der Jagd- und Sammeltechniken vertieft. Hier liegt der Schwerpunkt auf der Verfolgung von Wildtieren wie Löwen, Nashörnern, Elefanten oder Büffeln. Dies erfolgt zu Fuß und ist jeweils abhängig von der Bewegung der Wildtiere.

     

    1.Woche: Spuren- und Zeicheninterpretation (Tracking)
    Diese Komponente der Tierverfolgung untersucht die Spuren von Wirbellosen, Amphibien, Vögeln, Reptilien und Säugetieren. Das Lernen findet direkt im Feld, wobei Feldführer, Fotos und Präsentationen zur Ergänzung der praktischen Ausbildung genutzt werden

     

    Alle Teilnehmenden haben die Möglichkeit, selbst das Aufspüren von Wildtieren zu üben – unter den wachsamen Augen ihrer Ausbilder. Auch das Interpretieren von Alarmrufen von Säugetieren und Vögeln, das Verhalten von Tieren und die Beurteilung des Alters von Fährten sind Teil der Trailing-Fähigkeiten.

     

    Jäger- und Sammler-Techniken
    Die indigenen Völker des südlichen Afrikas überlebten jahrhundertelang im Einklang mit der Natur. Im Rahmen des Kurses wird erlernt, wie  Fallen nur aus natürlichen Materialien gebaut werden können und Vogelnester, Wasser und essbare Früchte zu finden sind. Dadurch, dass die Ausbilder selbst alle im Busch aufgewachsen sind, können sie ihre Erfahrungen teilen und lassen die Teilnehmenden so intensiv in die Wildnis eintauchen.

     

    2. Woche: Verfolgung (Trailing)
    Das Trailing beinhaltet das Verfolgen der Spuren, um das Tier zu finden. Es dauet Jahre um das Trailings zu beherrschen und dieser Aspekt des Kurses erfordert ein relativ hohes Maß an Fitness und mentaler Konzentration. Die Ausbilder des Kurses gehören zu den besten Südafrikas und wir sind stolz darauf, diese komplexe Fähigkeit vermitteln zu dürfen.

    Schwierigkeitsgrad / Anforderungen

    Gesundheit und eine gute Grundfitness sollten für alle Rangerkurse mitgebracht werden.

    Die praktische Umsetzung des Erlernten erfolgt täglich bei ausgedehnten Wanderungen oder Geländefahrten.

    Der Kursunterricht erfolgt auf Englisch, daher sind gute Englischkenntnisse mitzubringen.

    Für die aktive Teilnahme an den Fahrten mit den Geländewagen ist ein (nationaler) Führerschein erforderlich (nur für die Kurse mit FGASA-Abschluss). Für Personen mit eingeschränkter Mobilität ist diese Reise nicht geeignet.

    Unterkunft

    Je nach Camp sind Sie gemeinsam mit einem weiteren Kursteilnehmer in einem Kuppelzelt oder Stelzenhaus untergebracht. In den meisten Camps werden Gemeinschaftsbäder genutzt. In Makuleke verfügen die Stelzenhäuser über ein eigenes Badezimmer. In den Camps gibt es große Gemeinschaftshäuser, die für den Unterricht genutzt werden und als Speise-, und Gruppenraum dienen. Grundsätzlich steht in den Camps keine dauerhafte Stromversorgung zur Verfügung. Bei Bedarf wird der Strom durch einen Generator erzeugt.

    Das Karongwe Camp befindet sich am Ufer des Karongwe-Flusses im 9.000 ha großen Karongwe Game Reserve, südwestlich von Phalaborwa in der Limpopo Provinz, im Südwesten des Krüger-Nationalparks. Wunderschöne Flusswälder, Felslandschaften, Savanne und Buschfeld sind bezeichnend für dieses Camp, hinzu kommt eine große Diversität an Tieren, etwa Löwe, Leopard, weißes Nashorn, Gepard, Elefant, Antilope etc. Große 2-Personen Zelte bieten Betten, Bettzeug und Moskitonetze. Die Zelte verteilen sich locker über ein mit Buschfeld bestandenes Gelände. In kurzer Entfernung sind moderne, gemeinsame Sanitäranlagen (WC, Dusche) vorhanden. Die reetgedeckten Hochterrassen sind ein reizvolles Merkmal dieses Camps. Sie laden dazu ein, in einem gemeinsamen Matratzenlager zu nächtigen und sich den erfrischenden Wind um die Nase wehen zu lassen. Auch die Abende an der am Fluss gelegenen Feuerstelle in der Nähe des kleinen Camp-Zentrums sind unvergesslich.

    Das Selati Camp liegt an den Sandbänken des Selati Flusses im 33.000 ha „Selati-Game-Reserve“ westlich des Krüger Nationalparks. Die Unterbringung im Camp ist einfach und rustikal in Kuppelzelten (2 Personen) mit Gemeinschafts-Sanitäranlagen und deutlich spartanischer als in unseren anderen Camps. In einem Gemeinschaftsbereich treffen sich die Teilnehmer jeden Tag zu den Mahlzeiten und Lektionen. Wie auch in den anderen Camps ist hier die Artenvielfalt sehr groß. Ein reiches Vorkommen an Löwen, dem Weißen Nashorn, Elefanten und verschiedenen Antilopen-Arten lässt sich wunderbar beobachten.

    Das Krüger Park Makuleke Camp gehört zur 24.000 ha großen Makuleke-Concession im nördlichsten und entlegensten Teil des Krüger-Nationalparks und liegt zwischen dem Limpopo- und dem Luvuvhu-Fluss. Normalerweise dürfen Touristen diesen Bereich nahe der Grenze zu Simbabwe nur mit Genehmigung betreten. Die Wildnis dort ist unvergleichbar. Der schöne, still fließende Luvuvhu-Fluss, in dem es von Flusspferden und Krokodilen wimmelt, wird von Nyala-Bäumen und Fieberbaum-Wäldern beschattet, palmenumrahmte Feuchtgebiete und felsige Aufschlüssen mit tausendjährigen Affenbrotbäumen bilden eine einzigartige Szenerie. Hier ist die Menschheitsgeschichte bis zu den frühesten Ursprüngen belegbar. Und man trifft auf all die Tiere, die man in einem Nationalpark wie dem Krüger erwartet. Der Durchzug enormer Elefanten- und Büffelherden ist nicht ungewöhnlich und die Möglichkeiten zur Vogelbeobachtung sind unübertroffen, u. a. von so seltenen Arten wie Pel’s Fischeule oder Graukopf-Papagei. Übernachtet wird in reetgedeckten und mit Zeltplanen bespannten Räumen, die auf hölzernen Decks im Schatten der Nyala-Bäume aufgebaut sind. Jeder Raum verfügt über 2 Betten, eigene Dusche und WC. Auf der Veranda hat man einen freien Blick mitten in den angrenzenden Busch.

    Im Osten Botswanas befindet sich das Mashatu-Camp. Es liegt im landschaftlich faszinierenden Tuli Game Reserve, nördlich des Limpopo River, an der Grenze zu Südafrika. Tuli ist ein Kernbestandteil des geplanten Greater Mapungubwe Transfrontier Conservation Area. Was immer man auch mit Afrika assoziiert – in dieser Region findet es sich in aufregendem Wechsel: Savannen, Felslandschaften, Flußwälder, Marschland und riesige Affenbrotbäume bieten Lebensraum für viele Tiere, darunter Elefantenherden, Löwen, Leoparden, Giraffen, Hyänen, Füchse, Wölfe, Schimpansen, Zebras, verschiedenen Antilopenarten über 360 Vogelarten und vieles mehr.

    Verpflegung

    Ein Küchenteam kümmert sich um Ihre Mahlzeiten und die Sauberkeit im Camp. Die Küche ist einfach, schmackhaft und international, auch für vegetarische Verpflegung ist gesorgt. Wasser und Säfte sind kostenlos. Die Wasserversorgung erfolgt über einen eigenen Brunnen.

    • Frühstück (Tee, Kaffee, Kekse, frisches Obst und Müsli)
    • Mittagessen  (warmes Frühstück und Obstsalat)
    • Nachmittagstee (leichtes Mittagessen / Sandwiches)
    • Abendessen (ausgewogene, warme Mahlzeit mit Fleisch, Gemüse und Salat)

    Transfers im Land

    EcoTraining bietet einen Bush Bus Transfer ins Camp am frühen Morgen des ersten Kurstags an. Dieser startet vom Emerald Guesthouse, welches in direkter Nähe zum Flughafen Johannesburg gelegen ist. Am letzten Kurstag erfolgt ein Transfer vom Camp zurück zum Flughafen bzw. ins Emerald Guesthouse nahe des Flughafens. Der Flughafentransfer des Guesthouses ist bei einer Übernachtung im Preis inkludiert.

    Es ist daher ratsam bereits einen Tag vor Kursbeginn nach Johannesburg zu reisen, damit sichergestellt ist, dass am Morgen des Kursbeginnes alle Teilnehmer vor Ort sind und gemeinsam mit dem Bush Bus zum Camp starten können. Gerne sind wir Ihnen bei der Buchung Ihrer Übernachtung im Emerald Guesthouse und der Organisation des Bush Busses behilflich!

    Qualifikation

    Am Ende des Kurses erhalten alle Teilnehmer ein Teilnahmezertifikat.

    Am Ende des 14-tägigen Kurses besteht die Möglichkeit eine FGASA zertifizierte Prüfung abzulegen und das FGASA Tracker-Zertifikat zu erhalt

    Verlängerungsmöglichkeiten

    Verlängern Sie Ihren Afrika-Aufenthalt nach Kursende auf einer der reizvoll gelegenen Lodges im Land. Viele Lodges verfügen selber über kleine Tierreservate und haben gut ausgebildetet Guides. Nutzen Sie die ausgezeichneten Wander- und Ausflugsmöglichkeiten oder relaxen Sie am Swimmingpool. Gerne stellen wir Ihnen auch eine individuelle Tour zusammen. Bitte sprechen Sie uns an.

    Über Eco Training

    EcoTraining wurde bereits im Jahr 1993 von den erfahrenen Guides Lex Hes und Anton Lategan gegründet, wobei sich Lex Hes auch als Fotograf und Autor einen Namen gemacht hat. Die wachsende Zahl an anspruchsvollen Afrikareisenden verursachte einen enormen Bedarf an professionellen Reiseführern. Daher entwickelten die beiden mit EcoTraining ein nachhaltiges und fundiertes Ausbildungskonzept für Naturführer und haben seitdem  mehrere hundert Guides ausgebildet, von denen viele inzwischen sehr erfolgreich im Tourismus tätig sind.

    Die Wildlife- und Naturkurse stehen unter der Leitung eines dynamischen, engagierten Teams mit erfahrenen Kursleitern und Fährtenlesern

Länderinfo Südafrika

Link zu dieser Reise: https://www.via-verde-reisen.de/reise/spezialkurs-faehrtenlesen-in-suedafrika-und-botswana/

Via Verde – Entdecken & Reisen

Paul-Kemp-Str. 2a
53173 Bonn
Tel.: +49 228 92616390
Fax: +49 228 92616391
reisen@viaver.de
http://via-verde-reisen.de

nach oben