Aserbaidschan Wanderreise
Druck starten

Aserbaidschan Wanderreise

Land der Feuerhügel (ASE1)

Entdecken Sie mit unserer Aserbaidschan Wanderreise ein Land, in dem Moderne auf historisches Handwerk trifft. Mittelalterliche Paläste, Moscheen und Schlammvulkane in Baku laden zum Staunen ein. Es erwartet Sie die Einzigartigkeit des Kaukasus und die Vielfalt der Aserbaidschanischen Nationalparks.

  • 15-tägige Aserbaidschan Wander-Studienreise
  • Die weißen Villen der Ölbarone und die mittelalterliche Altstadt in Baku
  • Schlammvulkane und ewiges Feuer
  • Wanderungen im Gebirge, in der Steppe und am Meer
  • Reisebeschreibung

    Wir tauchen ein in das kosmopolitische Flair der faszinierenden Hauptstadt Baku. Bei einem Abstecher zum Kaspischen Meer haben wir Zeit zum Baden. Weiter erkunden wir die südlichen Ausläufer des Kaukasus mit ihren abwechslungsreichen Landschaften, wandern durch Nationalparks und besuchen die berühmten Schlammvulkane. Die schöne, mittelalterliche Stadt Sheki, die historische Stadt Ganja, Moscheen, Sommerpaläste, Festungen, Höhlenmalereien und Besuche zu entlegenen Bergdörfern stehen auf unserem Programm.


    Aserbaidschan Wanderreise
  • Reiseverlauf


    Tag 1: Ankunft in Baku


    Ankunft am Baku Heydar Alijev Flughafen um 17:00 mit Austrian Airlines. Abholung durch den Reiseleiter und Transfer zum Hotel. Auf einem ersten kurzen Spaziergang können wir uns in der Stadt Baku orientieren. Abendessen.

    Tag 2: Baku


    Diesen Morgen beginnen wir mit einer Stadtführung durch Baku. Wir sehen die von einer Stadtmauer umgebene, mittelalterliche Altstadt "Icheri Sheher" mit ihrem Labyrinth aus engen Gassen, historischen Karawansereien, Moscheen und dem Palast von Shirvan Shah. Den besten Überblick bietet uns der mysteriöse Jungfrauenturm aus dem 12. Jahrhundert. Anschließend besuchen wir die imposanten Villen der Ölbarone, die zur Zeit des Ölbooms von 1870 – 1914 errichtet wurden, sowie die Allee der Märtyrer mit ihren herrlichen Ausblicken über die Bucht von Baku.

    Tag 3: Baku - Absheron - Baku


    Heute unternehmen wir eine halbtägige Exkursion zur Absheron Halbinsel. Wir besichtigen Ateshgah (oder Feuerplatz), einen Feuertempel der Zarathustrier. Zahlreiche Festungsanlagen geben uns einen Eindruck über das Abwehrsystems der Halbinsel zur Zeit des Mittelalters. Nach der Besichtigung der attraktiven Moschee von Amirjan besuchen wir den Absheron Nationalpark mit seiner Vogelvielfalt und der besonderen Kaspi-Robbe (1-stündiger Spaziergang). Danach geht es zu einer kleinen Bootsfahrt auf dem Kaspischen Meer und uns bleibt Zeit für ein Bad im Meer.

    Tag 4: Baku - Shamakhi – Lahij


    Wir verlassen Baku in Richtung Kaukasusgebirge, das im Nordwesten Aserbaidschans liegt. Durch die trockene Landschaft gelangen wir zu grünen, dicht bewaldeten Hängen und besuchen Shamakhi, die einstmals blühende Hauptstadt des Schirwan-Khanats sowie das hübsche Dorfs Lahij, das als Zentrum des aserbaidschanischen Kunsthandwerks gilt. Nach einer Wanderung zum Yeddi Gözel Wasserfall übernachten wir in einem Privathaus in Lahij.

    Tag 5: Gabala- Sheki


    Heute erwartet uns die Stadt Gabala. Nach einem Frühstück und dem Besuch des örtlichen, historischen Museums besichtigen wir die Ruinen der alten Burganlage, der ehemaligen Hauptburg von Kaukasus-Albanien. Auf der Weiterfahrt besuchen wir das Dorf Nij, wo die Minderheit der Udiner mit eigener Sprache und in christlichem Glauben lebt. Danach geht es zum historischen Sheki, das mit seinen Sehenswürdigkeiten und seinem milden Klima einem orientalischen Kurort gleicht. In einer liebevoll umgestalteten, ehemaligen Karawanserai essen wir zu Abend und übernachten.

    Tag 6: Sheki - Kish


    Unsere Besichtigung beginnt mit dem legendären Sommerpalast von Sheki Khan der sich durch seine phantastischen Fresken und Glasfenster auszeichnet. Wir besuchen das Museum und die Befestigungsanlage. Am Nachmittag fahren wir über Land zum Dorf Kish mit der ältesten Kirche des Kaukasus, die auf das 1. Jahrhundert datiert wird. Danach wandern wir zu den Ruinen der Burganlage von Gelersen-Gorersen in den Bergen, wo wir einen fantastischen Ausblick auf die kaukasischen Berge haben. Übernachtung in einem Gästehaus mit guter, hausgemachter Küche.

    Tag 7: Kish-Gakh-Ilisu


    Nach dem Frühstück fahren wir in die Provinzstadt Gakh, die reizvoll vor einer grünen Bergkulisse liegt und berühmt ist für ihre gute Küche und den Wein. Es folgt eine Wanderung zu einem Wasserfall und den Ruinen einer Burg. Übernachtung im Hotel.

    Tag 8: Ilisu-Zagatala


    Von Ilisu, dem charmanten Luftkurort, geht die Fahrt weiter nach Zagatala. Dort besichtigen wir eine Fabrikation zur Rosenölherstellung. Es folgt der Besuch des Nationalparks, der sich bis auf 3500 m Höhe erhebt. Von dort stürzt einer der imposantesten Wasserfälle Aserbaidschan in eine tiefe Felsgrotte. Übernachtung in einem Privathaus.

    Tag 9: Zagatala - Ganja


    Heute geht es in die zweitgrößte Stadt Aserbaidschans, nach Ganja. Es ist der Geburtsort von Nizami, dem bekanntesten Dichter des Landes. Ihn ehren landesweit zahlreiche Denkmäler und Straßennamen. Wir besuchen die Shah-Abbas-Moschee, einen architektonisch außergewöhnlichen Bau, ausgestattet mit wunderschönen Fenstern und im Inneren von monumentaler Anmutung. Ferner besichtigen wir die orthodoxe Kirche, das Nizami-Mausoleum und das sogenannte „Flaschenhaus“, das mit 50.000 Glasflaschen dekoriert wurde.

    Interessant ist der Besuch der Stadt Goygol. Protestantische Schwaben, gebeutelt durch Kriege, feudale Willkür, Mißernten und verfolgt wegen ihres Glaubens, verließen Württemberg und durften sich mit Erlaubnis des Zaren Alexander I. hier neu ansiedeln. Die ersten 500 Siedler gründeten 1819 die Kolonie Helenendorf, die später in Goygol umbenannt wurde. Übernachtung in Ganja.

    Tag 10: Rückkehr nach Baku


    Fahrt nach Baku. Der heutige Tag steht zur freien Verfügung.

    Tag 11: Baku-Guba


    Nach dem Frühstück fahren wir nach Guba, 180 km in nördlicher Richtung. Unterwegs gibt es einen Zwischenstopp an dem heiligen Platz von Beshbarmag. Wir erreichen Guba und besuchen die Sakina-Moschee sowie örtliche Teppichmanufakturen. In der Siedlung Krasnaya Sloboda (Rote Siedlung) lebt eine Minorität von 5000 Bergjuden friedlich neben den Muslimen Gubas. Eine Wanderung führt uns in die Schlucht des Tengialti-Tals und zum Afurdja-Wasserfall. Übernachtung in einem Privathaus.

    Tag 12: Khinalig – Shahdag-Nationalpark


    Tagestour zum mystisch wirkenden, 5000 Jahre alten Dorf Khinalig im Hohen Kaukasus, das mit seinen terrassenartig angelegten Lehmhäusern auf 2000 m Höhe an einem steilen Berghang liegt. Hier lebt ein ganz besonderer Volksstamm mit eigener Kultur und Sprache. Weiter geht es zum Shahdag-Nationalpark (teilweise zu Fuß, teilweise mit dem Auto).

    Tag 13: Guba - Baku – Gobustan - Lyankaran


    Am Kaspischen Meer geht es entlang zur Vulkanwüste südlich von Baku. Dort gibt es Tausende von Felszeichnungen der Frühsteinzeit mit Darstellungen von Jagdszenen, Tieren, Menschen und Schiffen. Die Armee von Alexander dem Großen und dann auch römische Legionäre haben hier später ebenfalls Felszeichnungen hinterlassen. In einer fast leeren Mondlandschaft sehen wir die bizarren Schlammvulkane, die nicht mit Vulkanismus zu tun haben, sondern durch die geologischen Faltungsprozesse der Gas- und Ölvorkommen in Aserbaidschan bedingt sind. Weiterfahrt nach Lyankaran.

    Tag 14: Lyankaran – Shirvan N.P. - Salyan


    Besuch des Gizil Agaj-Schutzgebietes, das über 250 Vogelarten als wichtigster Nahrungs-, Rast- und Überwinterungsplatz an der Westküste des Kaspischen Meeres dient. Anschließend besichtigen wir Zitronen- und Teeplantagen sowie eine Störaufzuchtanlage, bevor es weitergeht zum Shirvan-Nationalpark. Dieser ist erst seit 2006 für Besucher geöffnet und in dieser Steppen- und Halbwüstenlandschaft leben noch Wildkatzen, Wölfe, Füchse, Dachse, Biber und zahlreiche farbenprächtige Vogelarten, im Meeresbereich haben Flamingos, Bussarde, Pelikane, Reiher, Falken und andere Großvögel ihren Lebensraum. In Salyan werden wir bei einer Familie übernachten.

    Tag 15: Salyan - Baku


    Transfer nach Baku. Abflug um 17:45.

    Änderungen des Reiseablaufs sind vorbehalten.
  • Termine und Preise

    Derzeit leider keine buchbaren Termine
  • Leistungen

    Inklusivleistungen

    • Linienflug Frankfurt – Baku und zurück (andere Flughäfen auf Anfrage und ggfs. Aufpreis)
    • Transfer im Lande in modernen Fahrzeugen
    • 11 Übernachtungen im DZ mit Du/WC in **Hotels, ***Hotels (Landeskategorie) oder Pensionen
    • 3 Übernachtungen im DZ in Privatquartieren (evtl. teilen sich mehrere Personen ein Bad)
    • 10 x Halbpension, 4 x Frühstück
    • Eintrittsgelder, Besichtigungen und Touren lt. Detailprogramm
    • Deutschsprachige, einheimische Reiseleitung

    Extra buchbare Leistungen

    • Einzelzimmerzuschlag 2017: 250,00 €
    • Halbes Doppelzimmer 2017: 125,00 €

    Nicht enthaltene Leistungen

    • Preiserhöhungen aufgrund geänderter Flugsteuern und Treibstoffzuschlägen
    • Trinkgelder
    • Zusätzliche Mahlzeiten, alkoholische Getränke
    • Visagebühr ca. 45 Euro

    Informationen

    Hinweise


    Schwierigkeitsgrad: 6 leichte bis mittelschwere Wanderungen mit Trittsicherheit und normaler Kondition.


    Visum: Für die Einreise nach Aserbaidschan ist ein Visum erforderlich. Seit 10.01.2017 ist das neue aserbaidschanische e-Visa-Portal (https://evisa.gov.az/en/) online, über das Visa für einen Aufenthalt von bis zu 30 Tagen mit einer Einreise beantragt werden können. Via Verde ist Ihnen gerne bei der Online-Beschaffung des Visums behilflich. Die Visakosten betragen 23 US-Dollar pro Person (Stand: 04/2017).


    Buchung eines halben Doppelzimmers: Bei dieser Reise können Sie sich für ein halbes Doppelzimmer entscheiden. Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Mitreisenden (selbstverständlich mit getrennten Betten). Sollte sich bis 4 Wochen vor Reisebeginn kein/e Zimmerpartner/in finden, zahlen Sie bei dieser Reise den halben Einzelzimmer-Zuschlag.

    Teilnehmer/innenzahl

    mindestens: 6
    höchstens: 14

    Veranstalter

    Via Verde - Entdecken & Reisen

Weitere Reisen nach Aserbaidschan

In diesem Land haben wir bisher keine weiteren Reisen im Angebot.
Wenn Sie an einer Individualreise interessiert sind, können Sie uns hier Ihre Reisewünsche mitteilen.

nach oben

Link zu dieser Reise: https://www.via-verde-reisen.de/reisen/aserbaidschan-wanderreise/

Via Verde – Entdecken & Reisen

Paul-Kemp-Str. 2a
53173 Bonn
Tel.: +49 228 92616390
Fax: +49 228 92616391
reisen@viaver.de
http://via-verde-reisen.de

nach oben