Türkei

Türkei-Reisen – Zwischen Orient und Okzident

Hier treffen Ost und West aufeinander: Die Republik Türkei liegt sowohl auf dem asiatischen als auch auf dem europäischen Kontinent. In dem Land am Bosporus vermischen sich orientalische Traditionen und moderner Fortschritt. Spannende Metropolen. Paradiesische Traumstrände an drei Meeren. Uralte Kulturschätze aus der Antike. Oder die Feenkamine von Kappadokien. Tauchen Sie auf Ihrer Türkei-Reise tief in das Land der Gegensätze ein! Erleben Sie die herzliche Gastfreundschaft der Einheimischen und unvergessliche Abenteuer!

Vier Gründe die Türkei zu bereisen       Landesinfos       Highlights in der Türkei       Reiseleitfaden

Türkei-Wanderreise: Auf Spuren des Heiligen Paulus

Türkei-Wanderreise: Auf Spuren des Heiligen Paulus

Im Herzen der authentischen Türkei

Die Highlights

  • Die schöne Mittelmeermetropole Antalya
  • Antike Siedlung Milyos
  • Aufstieg zum Pass Kapikaya
  • Die vergessene Stadt Adada
  • Yazil Canyon Nationalpark

Das Besondere

  • Unterkunft am Karacaören-See und an der lykischen Küste
  • Einblicke in die Heimat von Mehmet und seiner Frau Dalia
  • Auf den Spuren des Heiligen Paulus

ab 1.280,00 €

Gruppe

4-8 Pers

10 Tage

mittelschwer

Wandern, Natur, Kultur

Türkei-Wanderreise: Kappadokien & Taurusgebirge

Türkei-Wanderreise: Kappadokien & Taurusgebirge

Wandern und Staunen im Land der Feenkamine

Die Highlights

  • Tuffpyramiden, Feenkamine und unterirdische Städte
  • Küstengebirge mit den antiken Stätten Termessos und Selge
  • Tuffstein-Architektur in Uçhisar und Göreme
  • Begegnungen mitten im türkischen Alltagsleben
  • Ausklang der Reise am Ufer des Köprü-Flusses in Ferienlodge mit Pool

Das Besondere

  • 7 Übernachtungen in einer familiengeführten Höhlenpension
  • Die Kochkünste unserer Pensionswirtin Ayse
  • Möglichkeit auf zu Ballonfahrt oder Rafting (fakultativ)

inkl. Flug

Gruppe

8-15 Pers

15 Tage

mittelschwer

Wandern, Natur

Hauptstadt
Ankara
Fläche
783.562 km²
Bevölkerung
83,6 Mio.
Landessprache
Türkisch
Währung
Türkische Lira (TRY)
Religion
Islam (Muslime)
Zeitverschiebung
+1 Std.

Vier Gründe, warum sich eine Türkei-Reise lohnt

Tradition trifft auf Moderne. Große Städte wie Antalya und Istanbul locken mit dem bunten, lebendigen Treiben der Großstadt und einem spannenden Mix aus Tradition und Moderne. Über den Wochenmarkt schlendern, im Café die Zeit genießen und in der Altstadt die Geschichte der Region erkunden.

 

Geschichten der Antike. Ob in den Städten oder mitten in der Natur. Überall gibt es Ruinen, alte Wanderwege und unterirdische, versteckte Städte, die uns während einer Türkei-Reise die Geschichten des Landes zuflüstern und uns die Atmosphäre der vergangenen Zeiten spüren lassen.

Magische Plätze der Natur. Wanderpfade, beeindruckende Gebirge und die Wellen des Ozeans. In Ihrem Türkei-Urlaub gibt es wunderschöne Plätze, die nur darauf warten entdeckt zu werden. Genießen Sie die Türkei auf einer Reise durch die Natur.

 

Gastfreundschaft und Kulinarik. Tauchen Sie tief in die Kultur und Kulinarik des Landes ein. Die Gastfreundschaft der Landesbewohner ist etwas, das noch lange nach einer Reise in die Türkei nachschwingt. Genießen Sie die kulinarische Seite der Türkei und erleben Sie die Herzlichkeit des Landes.

Allgemeine Landesinformationen: Türkei

Geografie

Die Türkei ist etwa doppelt so groß wie Deutschland und erstreckt sich über die Kontinente Asien und Europa. Der asiatische Teil der Landesfläche überwiegt dabei mit 97 Prozent deutlich. Die Türkei grenzt an Griechenland, Bulgarien, Georgien, Armenien, Aserbaidschan, Iran, Irak und Syrien. Etwa zwei Drittel der Landesgrenze machen jedoch das Meer aus. So hat die Türkei Zugang zum ägäischen Meer, dem Mittelmeer und dem Schwarzen Meer. Die Hauptstadt der Türkei ist Ankara.

Von den nordanatolischen- und zentralanatolischen Gebirgen des Nordens bis hin zu dem Taurusgebirge des Südens erstrecken sich auf 90 Prozent des Landes vielfältige Gebirgslandschaften und inaktive Vulkane. Der höchste Berg des Landes ist der Ararat, ein großer, ruhender Vulkan mit einer Höhe von 5.137 Metern. Der größte See der Türkei ist der Van-See.

Wetter und Klima sowie beste Reisezeit in der Türkei

In der Türkei sorgt die Lage zwischen dem Schwarzen Meer, der Ägäis und dem Mittelmeer für verschiedene Klimazonen. Im Landesinneren herrscht ein kontinentales Klima. Das bedeutet, die Sommer sind heiß und es gibt nur wenig Niederschlag. Im Winter hingegen ist es kalt und schneereich. Entlang des Schwarzen Meeres ist ein maritim-ozeanisches Klima zu finden. So ist es hier oft feucht, es gibt viele Niederschläge und das Wetter kann wechselhaft sein. Die Türkische Ägäis weist ein mediterranes, subtropisches Klima auf. Die Winter sind mild und im Sommer ist eine Durchschnittstemperatur von 30 Grad anzutreffen.

Die beste Zeit für eine Türkei-Reise? Die Vielseitigkeit der Türkei macht das Land ganzjährig zu einem spannenden Reiseziel.

Einen Wanderurlaub und eine Rundreise können Sie vom Frühjahr bis zum Herbst planen. Von April bis Oktober können sie im Süden der Türkei milde Temperaturen genießen. Für eine Wanderreise oder Aktivreise ist jedoch zu bedenken, dass es im Juli bis zu 33 Grad warm werden kann. Für einen Badeurlaub an der Küste empfiehlt sich die Zeit von Mai bis September. An der türkischen Rivera herrschen ab Mai bereits 25 Grad und es bleibt meist bis zum Herbst sonnig und wolkenfrei.

Tipp: Denken Sie an wetterfeste Kleidung, dann steht ihrer Wanderreise auch bei niedrigeren Temperaturen nichts mehr im Wege.

Flora und Fauna – Die Türkei und ihre Schätze der Natur

Auch in der Flora und Fauna der Türkei gibt es regionale Unterschiede. So weist das Land eine hohe Vielzahl an unterschiedlichen Pflanzen auf. Die nördliche Schwarzmeerregion erinnert mit den Wäldern aus Buchen, Fichten und Eichen an Mitteleuropa. Insgesamt sind etwa 26 Prozent der Landesfläche von Wald bedeckt.  Anbaugebiete mit Tee, Mais und Baumwolle sind hier ebenfalls zu finden. Für die Süd- und Westküste ist die Macchia charakteristisch, ein Wald aus Hartlaubgewächsen, welcher typisch für mediterrane Gebiete ist. Wichtige Kulturpflanzen für die Region sind die Zitrusfrüchte, der Wein und der Feigenbaum. Unter Naturschutz steht lediglich 1,3 Prozent der Landesfläche.

Die Tierwelt der Türkei ist ebenso vielfältig und spannend wie das Land. Bären, Luchse, Gämsen, Wildschweine und Hirsche leben in den Wäldern und Gebirgen der Türkei. Auch Kamele und Büffel sind hier zu Hause. Die Vogelwelt der Türkei ist artenreich: verschiedene Raubvögel und einige Zugvögel sind hier anzutreffen. Da die Türkei weitläufig von einer Meeresküste umgeben ist, leben hier viele Meerestiere. Neben einem großen Fischreichtum, haben sich hier auch Schildkröten und Seehunde angesiedelt.

Die Bevölkerung der Türkei

In der Türkei leben etwa 83,6 Millionen Menschen.  In der Hauptstadt, Ankara, leben etwa 4,4 Millionen Menschen. Istanbul hingegen hat sogar bis zu 8 Millionen Einwohner.

Sprache in der Türkei: Wie kann ich mich auf meiner Türkei-Reise verständigen?

In der Türkei wird Türkisch gesprochen. Daneben werden jedoch auch zahlreiche Dialekte gesprochen.

Die wichtigsten Begriffe auf Türkisch

Guten Tag / Guten Abend  İyi günler/ iyi akşamlar Ich heiße … Benim ismim…
Vielen Dank teşekkürler Was kostet …? ücreti ne kadar…?
Ja / Nein Evet / Hayir Hilfe Yardım Edin

 

Geschichte

Von den ersten Städten der Welt bis heute hat die Türkei eine lange, kulturreiche Geschichte hinter sich. Ausgrabungen legten Ruinen frei, die mehr als 10.000 Jahre alt sind. Als im 13. Jahrhundert das osmanische Reich gegründet wird, brechen Glaubenskriege aus und das Land wächst stetig unter der Einnahme verschiedener Gebiete. Doch mit der Niederlage in den Balkankriegen und im ersten Weltkrieg zerfällt das Reich. 1923 werden die noch bestehenden Reiche des alten osmanischen Reiches unter dem neuen Staatschef Mustafa Kemal Atatürk zur Republik Türkei ernannt. Im Laufe der Zeit kommt es jedoch immer wieder zu Aufständen und Konflikten. Heute ist die Türkei ein Beitrittskandidat für die Europäische Union.

Religion und Tradition

Etwa 99 Prozent der Bevölkerung in der Türkei sind muslimischen Glaubens. Wie sich die Bevölkerung innerhalb dieser Glaubensrichtung aufteilt, ist statistisch nicht erfasst.

Die Türkei ist ein Land, in dem es viele Traditionen und Bräuche gibt, die fester Bestandteil des alltäglichen Lebens sind. Die blauen Glasaugenperlen, welche überall im Land zu finden sind, stellen einen Talisman dar, der den bösen Blick vertreibt. Der Aberglaube des bösen Blicks kommt aus der Antike und ist in vielen Kulturen auf der Welt zu finden. Ebenfalls fester Bestandteil der Türkei ist das türkische Bad. Diese Bäder gehen auf die römische Antike zurück und sind heute Orte, an denen Menschen sich nicht nur reinigen, sondern auch entspannen können.

Kunst und Kultur in der Türkei

Die türkische Kultur weist Einflüsse vieler verschiedener Völker auf. Oftmals handelt es sich dabei um mündlich überlieferte Geschichten, Sagen und Gedichte. Nachdem die Türkei zum Islam übertrat, verstärkte sich der Einfluss der persischen und arabischen Sprache, sowie der muslimischen Kultur. Vor allem Kunst aus der alten Zeit des osmanischen Reiches wird stark gefördert.

Essen und Trinken in der Türkei

Essen und Getränke spielen in der Türkei eine wichtige Rolle und gelten als Zeichen der Gastfreundschaft. So wird zu den verschiedensten Anlässen, von Familientreffen bis hin zu Geschäftsgesprächen, schwarzer Tee (Cay) gereicht. Auch der türkische Mokka spielt in vielen türkischen Traditionen eine Rolle und ist ein beliebtes Getränk.

Baklava, das traditionelle türkische Dessert ist aufwendig herzustellen und mit einer langen Tradition verbunden. Es gilt als das älteste Blätterteiggebäck des Nahen Ostens und ist eine echte Spezialität. Auch türkischer Honig ist ein beliebtes Dessert. Doch auch herzhafte, orientalische Speisen sind hier zu finden. Es wird viel Gemüse, Lamm und Hammel serviert. Das in Deutschland bekannteste türkische Gericht ist der Kebap. Dieses Gericht entspricht jedoch nicht dem in Deutschland bekannten Döner, sondern ist der Überbegriff für würzige Fleischgerichte. Als Beilage dazu wird Reis, Fladenbrot und Joghurt gereicht.

Highlights in der Türkei: Regionen, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Höhepunkte in der Türkei: Regionen und Sehenswürdigkeiten 

Antalya, Tradition trifft auf Moderne
Eine bunte, lebendige Stadt direkt am Wasser. Hier treffen Tradition und Kultur auf die Modernität der Großstadt. Die Landesküche genießen, die Altstadt erkunden und zum Abschluss des Tages am Stand entlangschlendern. Bleiben Sie doch direkt ein paar Nächte, um die ganze Stadt zu erkunden zu können.

Kappadokien, Land der Feenkamine
Auf der Seidenstraße entlang direkt hinein in ein zauberhaftes Märchenland. Hier ragen eigenartige Gebilde aus Tuffstein in die Höhe: Die berühmten Feenkamine. Hunderte dunkler Löcher aus den Steinkegeln und ein tiefes Höhlensystem, das zu einer unterirdischen Stadt führt.

Kale und Myra: alte Felsengräber entdecken
Die Stille und Ruhe der Kekova Bucht empfängt Sie in diesem wunderschönen Abschnitt der Küste. Mit dem Boot über das windstille Wasser gleiten die Felsen bewundern. Hier liegt ein geschichtsträchtiger Ort. Die alten Felsengräber in der hohen Felswand sind mit Reliefs und Figuren geschmückt und erzählen Geschichten aus längst vergangenen Zeiten.

Faralya: Das Tal der Schmetterlinge  
Ein versteckter Ort am lykischen Weg, der nur mit dem Boot zu erreichen ist. Zwischen steilen Felshängen liegt eine enge, schmale Bucht mit einem wunderschönen, weißen Sandstrand. Die Schmetterlingsbucht verdankt ihren Namen den vielen bunten Schmetterlingsarten, Motten und Faltern, die sich hier im Tal niedergelassen haben.

Der Karacaören-See im Taurusgebirge, zwischen Natur und Geschichte
Zwischen Bergen und Wäldern liegt mitten in der unberührten Natur ein wunderschöner Gebirgssee: Der Karacaören-See. Eine sehenswerte Region mit kleinen, gemütlichen Bergpensionen und einer Umgebung, die nicht nur Wanderabenteuer bietet, sondern auch viel Geschichte. Hier liegt die vergessene, keltische Ruinenstadt Kremna, hoch oben auf einem 1.200 Meter hohen Felsrücken.

Beliebte Aktivitäten in der Türkei: Wandern, erleben und genießen

Der lykische Weg: wandern und wohlfühlen
Zwischen Antalya und Fethiye lockt ein wahres Naturparadies. Entlang des lykischen Wegs liegen Binnenseen, Schilflagunen und unberührte Küsten- und Gebirgslandschaften. Bei einer Wanderung, die Aussicht von Berggipfeln genießen, in abenteuerliche Schluchten absteigen und durch antike Ruinenstätten streifen.

Das Taurusgebirge, Wandern auf dem Paulusweg
Auf dem antiken Pauluspfad wanderte einst der heilige Paulus und ist nach dem lykischen Weg der älteste Pfad des Landes. Wandern Sie auf einer der längsten Kulturrouten, vorbei an historischen Ruinenstätten und inmitten der wunderschönen Natur.

Der Yazili-Canyon-Nationalparks, Natur erleben
Der Duft von mediterranen Kräutern, das Plätschern der Bachläufe und ein leichter Wind. Dieser Naturpark ist eine friedliche Oase, die zum Verweilen einlädt. Entdecken Sie bei einem Tag im Yazili-Nationalpark imposante Karawanenschluchten, über 800 Jahre alte Plantagen und eine traumhafte Landschaft.

Abstieg nach Derinkuyu, Geheimnisse einer unterirdischen Stadt
Stellen Sie sich vor, Sie renovieren ihren Keller, brechen eine Wand ein und entdecken eine unterirdische Stadt. So wurde Derinkuyu tatsächlich entdeckt und ist eine echte Attraktion. Verwinkelte Höhlensysteme, Kirchen und Gänge wurden freigelegt, die heute erkundet werden können. Erleben Sie ein echtes Abenteuer.

Das Derwisch-Museum in Konya, in alte Kulturen eintauchen
In den großen Tanzhallen des Museums herrscht eine ganz eigene, mystische Atmosphäre. Hier tanzten einst die Derwische und drehten sich dabei so schnell um die eigene Achse, dass sie ihren Bewusstseinszustand verändern konnten. Tauchen Sie in die alten Traditionen und Kulturen der Türkei ein und entdecken Sie die Faszination der Derwisch-Tänze.

Wanderung am Tahtali, auf zum Berg der Götter    
Früher Olympos genannt, ist der heutige Berg Tahtali noch genauso imposant. Mit einer Höhe von über 2.600 Metern ist er oft bis zum Sommer mit Schnee bedeckt. Das östliche Lykien rund um Adrasan und Olympos ist für jeden Wanderliebhaber ein Genuss.

 

Reisen in die Türkei: Ein kleiner Leitfaden

Anreise in die Türkei

Auf ihrer Pauschalreise können Sie von Deutschland aus per Flug in die Türkei gelangen. Wenn Sie einen Urlaub mit dem eigenen PKW planen, achten Sie auf die aktuellen Bestimmungen zu den Grenzübergängen.  Bedenken Sie, dass es in der Türkei keine Winterzeit mehr gibt, sondern die Uhren ganzjährig auf Sommerzeit stehen. So ergibt sich eine Zeitverschiebung von +1 Stunde bzw. +2 Stunden.

Umwelttipp: Achten Sie auf ihren ökologischen Fußabdruck und wählen Sie eine nachhaltige Art zu reisen.

Einreisebestimmungen (Visa/Zoll)

Als deutscher Staatsangehöriger benötigen Sie einen Reisepass und einen Personalausweis. In Bereichen nahe der türkisch-syrischen Grenze ist aufgrund der aktuell angespannten politischen Situation mit erhöhtem Militäraufkommen zu rechnen. Das Auswärtige Amt rät, diese Region zu meiden.

Devisen dürfen unbegrenzt in die Türkei eingeführt werden, bei der Ausfuhr gilt die Grenze von 5.000 US $. Persönlicher Schmuck darf bis zu einem Gesamtwert von 15.000 US $ ein- und ausgeführt werden. Wenn Sie während ihres Türkei-Urlaubes etwas kaufen, bewahren Sie die Quittung als Nachweis auf. Bei der Ausreise dürfen Geschenkartikel und Dinge des täglichen Gebrauchs bis zu einem Warenwert von 300 Euro mitgenommen werden.

Verkehrsmittel: unterwegs in der Türkei

Taxi

In den großen Städten ist eine Taxifahrt eine komfortable und flexible Möglichkeit, um kurze Strecken schnell zurückzulegen. Taxifahrten sind hier verhältnismäßig günstig. Achten Sie darauf, immer türkische Lira zum Bezahlen bei sich zu haben.

Zu Fuß

Ein Land zu Fuß zu bereisen ist immer eine gute Idee. Sie sind nah am Geschehen und können die unmittelbare Atmosphäre der Umgebung spüren. Sowohl auf dem Land als auch in der Stadt ist dies eine wunderbare Möglichkeit, ihr Reiseland zu erkunden.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

In Istanbul, Antalya oder anderen großen Städten ist die Fortbewegung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln schnell und einfach. In Istanbul ist die Istanbulkart, eine wieder aufladbare Verkehrskarte, eine praktische Möglichkeit, um spontan und flexibel von A nach B zu gelangen. Die Busstecken sind im Vergleich zum Schienennetz schlecht ausgebaut. Wählen Sie deswegen, wenn möglich, die Stadtbahn oder U-Bahn.

Mit dem Auto

Sie können mit dem eigenen Auto oder mit einem Mietwagen in ihrem Türkei-Urlaub flexibel das Land bereisen. Vor allem eignet sich das für das Erkunden abgelegener Regionen besser. Hier können Sie die Landschaft und Orte in Ruhe erkunden und Halt machen, wann immer Sie möchten. In der Stadt stecken Sie mit dem Auto schnell einmal in einem großen Stau fest.

TIPP:  Ein fremdes Land lässt sich auf kurzen Strecken am besten zu Fuß erkunden. So fallen ihnen alle kleinen Schönheiten auf und Sie spüren die Atmosphäre des Landes. Also lassen Sie das Auto doch einfach mal stehen und laufen ein Stück.

Rund ums Geld: Währung, Preise und Trinkgeld?

Währung und Preise

Die Währung in der Türkei ist der Lira.

Produkt / Dienstleistung

Kosten

0,5 Liter einheimisches Bier 1,30-1,90 €
1,5 Liter Wasser (Supermarkt) 0,11– 0,30 €
Essen (für 2 Personen inkl. Getränken) 9 – 20 €
Übernachtung im Hotel 55 – 85 €

Trinkgeld in der Türkei

In der Türkei ist es üblich, ein Trinkgeld in Höhe von 5-10 Prozent zu geben. Es gilt sogar als unhöflich, kein kleines Trinkgeld dazulassen.

Geld abheben in der Türkei

Sie können als deutscher Urlauber in der Türkei sowohl mit Euro als auch mit Lira bezahlen. Wenn Sie Geld abheben möchten, fallen an vielen Standorten Gebühren an. Nur bei ein paar Anbietern können Sie kostenlos Geld abheben. Geldautomaten finden Sie über das ganze Land verteilt, vor allem in den großen Städten. Wenn sie türkische Lira wechseln möchten, können Sie dies in Banken und Wechselstuben problemlos tun.

Im Türkei-Urlaub in Kontakt bleiben – per Telefon, Internet und WLAN

Sie finden in ihren Türkei-Urlaub vor allem in den touristisch erschlossenen Orten und Städten oftmals ein kostenloses WLAN-Netz. Die Kosten für ein Telefonat nach Deutschland hängen stark vom Telefonanbieter ab.

Ferien und Feiertage in der Türkei

Achten Sie bei ihrer Reise in die Türkei auf nationale und religiöse Feiertage, welche von den Feiertagen in Deutschland stark abweichen. Der Ramadan und das Opferfest gehören dabei zu den wichtigsten Feiertagen, die sich über mehrere Tage erstrecken und von vielen Bräuchen begleitet sind. Insgesamt gibt es 13 nationale Feiertage in der Türkei.

Rechts- und Sicherheitshinweise

Achten Sie auf die hohen Sicherheitsvorkehrungen im Land, da die Gefahr von terroristischen Anschlägen bestehen kann. Es gibt eine erhöhte Präsenz von Polizei und Sicherheitsbehörden. Meiden Sie in touristisch erschlossenen Gebieten größere Menschenansammlungen auf öffentlichen Plätzen und vor touristischen Attraktionen sowie den Aufenthalt nahe Regierungs- und Militäreinrichtungen. Vermeiden Sie Grenzgebiete der Türkei zu Syrien und dem Irak. Hier bestehen erhöhte Gefahren durch angrenzende Auseinandersetzungen. Das Betreten der Sicherheitszonen, welche in einigen Provinzen eingerichtet werden, ist streng verboten.

Zu den medizinischen Hinweisen gilt ein in Deutschland vorgeschlagener Standardimpfschutz. Achten Sie auf Trinkwasser- und Lebensmittelhygiene. Das Auswärtige Amt rät zu einer privaten Reisekrankenversicherung.

Da die Türkei ein muslimisch geprägtes Land ist, empfiehlt sich abseits der touristischen Badestrände das Verhalten und die Kleidung den lokalen Gegebenheiten anzupassen. Während des Ramadan gibt es außerhalb der Touristengebiete möglicherweise Einschränkungen in Bezug auf das Essen und Trinken.

nach oben