Marokko

Marokko-Reisen – Das vielfältige Königreich

Bunte Märkte, prächtige Moscheen, prunkvolle Paläste – Marokko-Reisen versprühen orientalischen Zauber. Doch das Land im Nordwesten Afrikas bietet mehr als Tausend und eine Nacht: Die Weiten der Sahara, schneebedeckte Bergwelten und traumhafte Strände machen eine Reise nach Marokko zu einem abwechslungsreichem Erlebnis. Berber, Nomaden und Araber haben das Königreich und seine Kulturschätze geprägt. Tauchen Sie mit Via Verde Reisen tief in die unterschiedlichen Regionen ein und lassen Sie sich von Marokkos Vielfalt begeistern.

Vier Gründe Marokko zu bereisen       Landesinfos       Marokkos Highlights       Reiseleitfaden

Marokko-Wanderreise: Kasbahs und Königsstädte

Marokko-Wanderreise: Kasbahs und Königsstädte

Die Farbvielfalt Zentralmarokkos erleben

Die Highlights

  • Vier Königsstädte: Rabat, Meknes, Fès und Marrakesch
  • Wanderungen durch Zedernwälder und ein Flusstal im Hohen Atlas
  • Oasen-Wanderung an der Todra-Schlucht
  • Ein Tag Erholung in der Weltkulturerbe-Stadt Essaouira am Atlantik

Das Besondere

  • Abgelegene Festung Telouet des Glaoui-Clans
  • Wüstencamp-Übernachtung in den Dünen des Erg Chebbi
  • Spektakuläre Serpentinenstrecke durch die Dades-Schlucht

ab 1.780,00 €

Gruppe

8-14 Pers

15 Tage

moderat

Kultur, Natur, Wandern

Hauptstadt
Rabat
Fläche
446.550 km²
Bevölkerung
36,5 Mio.
Landessprache
Arabisch und Französisch
Währung
Dirham (DH)
Religion
Islam
Zeitverschiebung
-1 Std.

Vier Gründe, warum sich eine Marokko-Reise lohnt

Alte Kultur. Eine Welt aus 1001 Nacht und Märchen aus längst vergangenen Zeiten. Marokko lockt mit einer bunten, facettenreichen Kultur und Traditionen, welche sich in Basaren, verwinkelten Altstädten und Kunsthandwerk widerspiegeln. Und über allem schwebt das mediterrane Lebensgefühl des Landes.

Kulinarische Köstlichkeiten. Scharfe Gewürze, goldener Safran, erfrischende Minze und süße, arabische Desserts. Marokko ist ein Land voller Köstlichkeiten. Kommen Sie in Ihrem Marokko-Urlaub mit auf eine kulinarische Reise.

Oasen und Wüsten. Die Landschaft Marokkos ist vielfältig und faszinierend. Nicht nur das beeindruckende Atlas-Gebirge zieht sich durch das Land, auch Wüsten und geheime Oasen bilden ein kleines Naturparadies, dass sich zu entdecken lohnt.

Königliche Städte. Marokkos Städte sind auf einer Reise auf jeden Fall einen Besuch wert. Die vier Königsstädte beherbergen Relikte aus längst vergangenen Zeiten und jede von ihnen ist ein Highlight.

Allgemeine Landesinformationen: Marokko

Geografie

Marokko wird auch das Land des fernen Sonnenuntergangs genannt und liegt im Nordwesten Afrikas in geographischer Nähe zu Europa. Insgesamt ist das Land 458.730 Quadratkilometer groß und hat Küsten sowohl am Atlantik als auch am Mittelmeer. Im Nordosten grenzt das Land an Algerien. Zusammen mit Algerien und Tunesien ist Marokko einer der so genannten Maghreb-Staaten. Die Hauptstadt Marokkos ist Rabat, doch Casablanca ist mit drei Millionen Einwohnern die größte Stadt des Landes. Im Süden liegt das seit 1979 von Marokko besetzte Gebiet der Westsahara, welches eine völkerrechtlich umstrittene Region ist.

Die marokkanische Landschaft ist geprägt vom Atlas-Gebirge, welches sich durch das gesamte Landesinnere zieht. Parallel zur Atlantikküste im Westen des Landes weiten sich die Gebirgszüge des Mittleren, Hohen und des Anti-Atlas in der Landschaft aus. Der höchste Berg Marokkos ist der Toubkal mit 4.165 Metern. Im Norden des Landes befinden sich viele fruchtbare Ebenen mit Flüssen und Wasserwegen, während südlich der Atlasketten die Landschaft in die Ebene der Sahara übergeht und nur einige Oasen bildet.

Wetter und Klima sowie beste Reisezeit in Marokko

Das Klima in Marokko gliedert sich in drei Gebiete: Im Nordwesten und den Küsten ist das Klima mediterran. Hier liegen die Temperaturen bei 24-26 Grad und es ist sehr trocken. Im Winter hingegen kann es viel regnen und die Temperatur sinkt auf etwa 16 Grad ab. Im Landesinneren und im Atlas-Gebirge herrscht ein kontinentales Klima. Während es hier im Sommer bis zu 45 Grad heiß werden kann, liegen die Temperaturen in der kalten Jahreszeit nachts um den Gefrierpunkt. Mit zunehmender Höhe sinken die Temperaturen und manche Berge sind selbst im Sommer schneedeckt. Im Süden Marokkos an den Sahara-Randgebieten ist ein Wüstenklima zu finden. Bei Temperaturen um 31 Grad weht hier im Sommer der Scirocco, ein heißer, staubiger Wüstenwind aus der Sahara.

Die beste Zeit für eine Marokko-Reise? Durch die unterschiedlichen Temperaturen, welche das Land prägen, ist das Wetter in jeder Region Marokkos ein wenig anders. Im Westen und Norden ist die Zeit zwischen Mai und Oktober zu empfehlen. Hier liegen die Temperaturen bei angenehmen 22-26 Grad und an der Küste des Atlantiks liegt die Wassertemperatur bei 20-23 Grad. Perfekt für eine Aktivreise oder Wanderreise. Im Süden und Osten ist es im Sommer zu heiß. Planen Sie Ihren Urlaub in dieser Region am besten zwischen März und Mai, sowie zwischen Oktober und November.

Tipp: Die touristische Hauptsaison für Marokko ist der Juli und August. Für einen Badeurlaub sind die Temperaturen hier bestens geeignet. Für eine Rundreise sind die Übergangszeiten abseits der Hauptsaison zu empfehlen. So entdecken Sie im Frühling oder im Herbst in aller Ruhe das Land.

Flora und Fauna Marokkos Schätze der Natur

So vielseitig das Klima in Marokko ist, so vielfältig ist auch die Vegetation. In den mediterranen Regionen Marokkos wachsen viele Strauchgewächse wie Wacholder, Olivenbäume und Korkeichen. Dort wo viel Regen fällt, wachsen Zedern und Tannenwälder. Das Küstenklima bringt eine Vielzahl von Eukalyptus und Zitrusfrüchten hervor. Im Landesinneren wachsen in den bergigen Regionen Arganbäume, eine Kulturpflanze, welche schon seit 80 Millionen Jahren in Marokko beheimatet ist.

In Marokkos Tierwelt sind Gazellen, Füchse, Schakale und der seltene Berberaffe zu Hause. In der Wüstenregion haben sich eine Menge Eidechsen und Schlangen angesiedelt, welche sich in den heißen Temperaturen wohl fühlen. Flamingos, Pelikane und Falken sind nur wenige der vielen Vogelarten, welche hier leben. In den Küstenregionen Marokkos sind viele Meerestiere zu finden.

Die Bevölkerung Marokkos

In Marokko leben etwa 36 Millionen Menschen.  Etwa 60 Prozent der Bevölkerung sind arabischer Herkunft, etwa 40 Prozent sind Berber.

Sprache in Marokko: Wie kann ich mich auf meiner Marokko-Reise verständigen?

Die Amtssprachen in Marokko sind Arabisch und das marokkanische Tamazight. Doch auch Französisch ist hier weit verbreitet und Sie können sich auf Ihrer Marokko-Reise gut damit verständigen. Im Norden und Süden des Landes ist Spanisch ebenfalls eine verbreitete Sprache.

Die wichtigsten Begriffe auf Arabisch

Guten Tag / Guten Abend Yawm jayid/ masa`alkhayr Ich heiße … asmi…
Vielen Dank Shukran jazilan Was kostet …? Madha yukalaf…?
Ja / Nein naeam / ia Hilfe musaeida

 

Geschichte

Wie auch jedes andere Land, so ist Marokkos Landesgeschichte und Kultur von den Menschen geprägt, welche hier leben. Die ursprüngliche Bevölkerung Marokkos sind die Berber. Schon im 8. Jahrhundert eroberten arabische Truppen das Land und brachten die Kultur des Islam nach Marokko. Im 19. Jahrhundert versuchten verschiedene europäische Mächte das Land einzunehmen. Frankreich brachte Marokko unter seine Herrschaft und Spanien besetzte die Küstenregionen. Erst 1956 erlangte Marokko die Unabhängigkeit zurück und der Sultan Mohammed V. herrschte fortan im Königreich Marokko.

Religion und Tradition

90 Prozent der marokkanischen Bevölkerung gehören dem Islam an. Eine Minderheit ist dem christlichen und jüdischen Glauben angehörig.

Die Traditionen Marokkos sind oft mehrere tausend Jahre alt und blicken auf eine lange Geschichte zurück. Die berberische Folklore und Bauchtänze sind oft eingebunden in Feste und Rituale und stehen für die mediterrane Lebenskunst Marokkos. Kulturelle und religiöse Festlichkeiten, wie das Kirschfest oder das Tan-Tan Festival, sind traditionelle Höhepunkte in Marokko und spiegeln die Sitten und Bräuche des Landes wider.

Kunst und Kultur in Marokko

Das marokkanische Kunsthandwerk ist von der UNSESCO als immaterielles Kulturerbe anerkannt. So sind lokale Produkte wie das Arganöl oder der Safran, der auch rotes Gold genannt wird, auf der ganzen Welt bekannt. Arganöl wird vielfältig eingesetzt und kosmetisch und therapeutisch genutzt. Um die Kunst und Kultur Marokkos ganz nah zu bewundern, werden in vielen Museen oder kleinen Galerien nicht nur bestickte Stoffe, die marokkanische Handwerkskunst, Schmuck oder Holzschnitzereien ausgestellt, sondern auch eine Mischung aus traditionellen Elementen und moderner Kunst.

Essen und Trinken in Marokko

Marokko ist ein Urlaubsland, in welchem Sie sich eine kulinarische Reise keinesfalls entgehen lassen sollten. Die marokkanische Küche ist facettenreich und die lokalen Gerichte sind eins der Highlights des Landes. Von Couscous gewürzt mit Kurkuma, Safran und Ingwer, über Tajine, einer Tonpfanne, in der Fleisch und Gemüse gedämpft wird, bis hin zu Pastilla, einem knusprigen Blätterteig gefüllt mit Hähnchen, karamellisierten Zwiebeln und Mandeln. Hier sind den Gaumenfreuden keine Grenzen gesetzt. Zum Abschluss noch ein paar arabische Süßigkeiten mit Honig übergossen und einen marokkanischen Minztee.

Marokkos Highlights: Regionen, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Höhepunkte in Marokko: Regionen und Sehenswürdigkeiten

Die Königsstädte: Rabat, Fes, Meknes und Marrakesch
Einst waren sie die Hauptstadt einer der Dynastien des Landes. Heute flüstern sie ihren Besuchern die Geschichten der Vergangenheit zu und sind wahre Highlights des Landes. Die Medina von Marrakech ist bunt und lebendig, die archäologische Stätte Volubilis in Meknes zeigt Ihnen Relikte aus der römischen Antike und die Hauptstadt Rabat ist ein faszinierender Mix aus Tradition und Moderne.

Die Kabah-Stadt Ait Ben Haddou: Das Weltkulturerbe der Berber   
Eine Siedlung am Rande des Hohen Atlas wie aus einem längst vergangenen Märchen: alte Lehmburgen ragen aus dem Fels hervor und erzählen von den Geschichten der alten Karawanenstadt der Berber, welche schon im 11. Jahrhundert eine wichtige Station der Handelsroute zwischen Timbuktu und Marrakech war.

Essaouira: Kultur und Geschichte
Eine uralte Kultur, moderne Einflüsse, ein bunter Souk, verzierte Moscheen und die engen Gassen der Altstadt. Essaouira ist eine ganz besondere Stadt direkt am Hafen und verzaubert mit ihrer Atmosphäre.

Agadir: die weiße Stadt am Atlantik
Ein kleines Badeparadies im Süden Marokkos. Die Stadt Agadir wird auch die weiße Stadt am Atlantik genannt. Helle Häuser, eine moderne Hafenstadt und mitten drin, die alte Festung Agadir Oufella.

El Jadida: Die portugiesische Stadt
Im 16. Jahrhundert von den Portugiesen errichtet, liegt El Jadida direkt am Meer und beherbergt viele Schätze der Architektur, welche die Einflüsse der europäischen sowie marokkanischen Kultur zeigt. Die dort stehende Zisterne gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Beliebte Aktivitäten in Marokko: Wandern, erleben und genießen

Der Hohe Atlas: Wandern durchs Gebirge  
Durch Zedernwälder, entlang verwunschener Schluchten und über alte Gebirge. Fernab der bunten und lebendigen Städte wartet auf Ihrer Marokko-Reise ein Naturparadies darauf entdeckt zu werden. Wandern Sie entlang der Berge des Hohen Atlas und mit etwas Glück entdecken Sie ihre Bewohner: die seltenen Berberaffen.

Das Tafilalet und Ziz-Tal: Wanderung in den Oasen Marokkos  
Schroffe Canyons, eine faszinierende Wüstenlandschaft und tropische Palmenhaine. Das Rauschen des Flusses ist ein ständiger Begleiter bei der Wanderung durch dieses Naturparadies. Der Tag endet mit einer Übernachtung im Wüstencamp unter dem marokkanischen Sternenhimmel.

Ein Ritt auf Dromedaren: Abenteuer am Rande der Wüste
Am Rande der Städte beginnt im Süden die marokkanische Sahara. Sandmeere und mächtige Dünen erheben sich bis zum Horizont. Ein Ritt auf Dromedaren in dieser faszinierenden Landschaft schafft Erinnerungsmomente, die Sie so schnell nicht mehr vergessen werden.

Erkundung der Dades- und Todra-Schlucht  
Die beiden parallel zueinander laufenden Schluchten sind durch einen Gebirgspass miteinander verbunden und bieten spannende Wanderwege und Erkundungstouren durch die steinigen Schluchten. Genießen Sie die Ruhe und Stille der marokkanischen Natur.

 

Reisen nach Marokko: Ein kleiner Leitfaden

Anreise nach Marokko

Ihre Marokko-Reise startet meistens mit einem Flug. Sie können von Deutschland aus per Direktflug nach Casablanca gelangen.

Einreisebestimmungen (Visa/Zoll)

Sie benötigen einen Reisepass sowie einen gültigen Personalausweis für ihren Marokko-Urlaub. Als deutscher Staatsangehöriger benötigen Sie für eine Reise nach Marokko bis zu 90 Tage kein Visum.

Verkehrsmittel: unterwegs in Marokko

Taxi

In den Städten können Sie problemlos mit dem Taxi zu Ihrem nächsten Ziel gelangen. Es gibt auch Sammeltaxis, welche bis zu sechs Personen auf einmal befördern.

Zu Fuß

Ob Stadtbesichtigungen, auf Wanderwegen oder zu Aussichtspunkten: In Ihrem Marokko-Urlaub gibt es viele Möglichkeiten, zu Fuß die Stadt und Landschaft zu erkunden und dabei die Atmosphäre des Landes in sich aufzunehmen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der Bahn oder dem Bus kommen Sie in Ihrem Marokko-Urlaub recht zuverlässig von A nach B. Das Schienennetz ist jedoch nicht flächendeckend und daher nur bedingt für eine Rundreise nützlich.

Mit dem Auto

Mit einem Mietwagen sind Sie während Ihrer Marokko-Reise unabhängig und flexibel. Vor Ort gibt es viele Möglichkeiten, ein Auto während ihres Urlaubes zu leihen.

TIPP: Achten Sie in Ihrem Marokko-Urlaub auf Nachhaltigkeit und Ihren ökologischen Fußabdruck. Vielleicht lassen Sie das Auto mal stehen und erkunden die Umgebung zu Fuß.

Rund ums Geld: Währung, Preise und Trinkgeld?

Währung und Preise

Die Währung in Marokko ist der marokkanische Dirham (MAD).

Produkt / Dienstleistung

Kosten

0,5 Liter einheimisches Bier 1,50- 4,50 €
1,5 Liter Wasser (Supermarkt) 0,45– 0,70 €
Essen (für 2 Personen inkl. Getränken) 11 – 38 €
Übernachtung im Hotel 45 – 70 €

 

Trinkgeld in Marokko

Bedanken Sie sich für ein Abendessen, eine schnelle Taxifahrt oder einen guten Service mit einem kleinen Trinkgeld. In Marokko wird sich über diese Aufmerksamkeit gefreut.

Geld abheben in Marokko

Sie können ohne Probleme in Ihrem Marokko-Urlaub mit der Girokarte oder der Kreditkarte Geld abheben. Vor allem in den touristisch erschlossenen Gebieten sind überall Geldautomaten zu finden. Aber haben Sie immer ein wenig Bargeld bei sich, denn kontaktloses Zahlen ist nicht überall möglich.

Im Marokko-Urlaub in Kontakt bleiben – per Telefon, Internet und WLAN

In Ihrem Marokko-Urlaub sollten Sie in den größeren Städten eine gute Internetverbindung haben und einige WiFi-Spots finden. Wenn Sie jedoch in ländlichen Regionen unterwegs sind, sollten Sie sich darauf einstellen, nicht immer erreichbar zu sein.

Ferien und Feiertage in Marokko

Marokko ist ein islamisch-geprägtes Land. Religiöse Feiertage, wie das Ende des islamischen Fastenmonats, das islamische Opferfest oder auch das islamische Neujahr, werden hier gefeiert und können lokal Auswirkungen auf die Arbeits- und Öffnungszeiten haben.

Neben den islamischen Festtagen gibt es auch politische Feiertage, wie den Unabhängigkeitstag und den Staatsfeiertag.

Rechts- und Sicherheitshinweise

Das Auswärtige Amt rät allen Reisenden dringend, das Gebiet der Westsahara sowie die unmittelbare Grenzregion mit Algerien zu meiden. Hier befindet sich ein Sperrgebiet. Die Landesgrenze nach Algerien ist seit 1994 geschlossen. Überqueren Sie diese Grenze nicht.

Generell ist mit einem erhöhten Aufkommen von Kriminalität und Terrorismus zu rechnen. Vermeiden Sie es in Ihrem Urlaub, abseits der Straßen zu reisen und meiden Sie in den Städten größere Menschenansammlungen sowie Demonstrationen. Informieren Sie sich über die lokalen Medien über die politische Lage. Bewahren Sie wichtige Dokumente und Wertgegenstände sicher auf und seien Sie wachsam.

Da Marokko in einer seismisch aktiven Zone liegt, kann es zu Erdbeben kommen. Machen Sie sich mit den Verhaltensweisen bei Erdbeben vertraut. Zudem kann es durch die klimatischen Bedingungen von November bis März zu Überflutungen kommen. Beachten Sie die lokalen Warnhinweise und Anweisungen der Behörden.

Beachten Sie auch, dass in Marokko aufgrund von kulturellen Verhaltensweisen und Wertvorstellungen ein konservatives und traditionelles Rollenverständnis gepflegt wird. Haben Sie als allein-reisende Frau ein gesundes Misstrauen und seien Sie achtsam. Gleichgeschlechtliche, sowie außereheliche Beziehungen können in Marokko strafrechtlich verfolgt werden. Beachten Sie die allgemeinen Hinweise für LGBTIQ vom Auswärtigen Amt und achten Sie auf Ihre Sicherheit.

Während des Fastenmonats Ramadan können Sie als Reisende/r mit Einschränkungen rechnen, wie der Schließung von Restaurants und einer erhöhten Sensibilität in Bezug auf den Respekt islamischer Traditionen.

nach oben