Bosnien-Herzegowina

Bosnien-Herzegowina-Reisen – Der Zauber des Balkans

Unberührte Berglandschaften. Seen, Flüsse, üppige Wälder. Historische Städte und abgeschiedene Dörfer. Bosnien-Herzegowina gilt seit dem Ende des Bosnien-Kriegs 1995 als sicheres Reiseland und ist dennoch bis heute ein Geheimtipp: Wandern auf unentdeckten Pfaden im Prenj-Gebirge? Oder im Nationalpark Sutjeska in einem der letzten Urwälder Europas? Im Marktviertel Baščaršija in der geschichtsträchtigen Hauptstadt Sarajevo treiben lassen? Lassen Sie sich auf Ihrer Reise nach Bosnien-Herzegowina von der schroffen Wildnis und der lebendigen Kultur des Balkans überraschen!

Vier Gründe Bosnien-Herzegowina zu bereisen       Landesinfos       Bosniens Highlights       Reiseleitfaden

Bosnien und Herzegowina-Wanderreise: Hoch hinaus im Herzen des Balkans

Die Highlights

  • Alte Brücke in Mostar – UNSESCO Welterbe
  • Olympiastadt Sarajevo
  • Wanderung zum Gletschersee Trnovacko Jezero
  • Wandertage im Reich von zwölf Zweitausendern im Prenj-Gebirge

Das Besondere

  • Wanderungen im Reich von zwölf Zweitausendern im Prenj-Gebirge
  • Der Ausblick in 800 m tiefe Rakitnica-Schlucht
  • Wenig bekannt: Vergangener Charme der k.u.k.-Monarchie

Gruppe

6-14 Pers

11 Tage

anspruchsvoll

Natur, Wandern, Kultur

Hauptstadt
Sarajevo
Fläche
51.200 km²
Bevölkerung
3,3 Mio.
Landessprache
Bosnisch, Serbisch, Kroatisch
Währung
Konvertible Mark (KM/BAM)
Religion
Islam, Christentum
Zeitverschiebung
keine

Vier Gründe, warum sich eine Bosnien-Herzegowina-Reise lohnt

Wanderparadies. Wandern in der Natur, den Alltag hinter sich lassen und Entschleunigung und Zufriedenheit finden. Eine Bosnien-Reise ist für jeden Wanderliebhaber ein kleines Paradies.

Unberührte Natur. Berge mit Gipfeln bis zu 2.000 Metern Höhe, tiefe Wälder, abenteuerliche Schluchten und klare, tiefe Bergseen. Der Urlaub in Bosnien-Herzegowina ist eine echte Erlebnisreise.

Verschmelzung von Kultur. Bosnien-Herzegowina verbindet auf einzigartige Weise Traditionen und Kulturen miteinander. Erleben Sie die Herzlichkeit des Landes, die verschiedenen kulinarischen Einflüsse und die Verschmelzung von Kulturen.

Landschaftliche Vielfalt. Eine Bosnien-Reise ist vor allem eins: vielfältig. Nicht nur Naturliebhaber kommen auf ihre Kosten, sondern auch Kulturbegeisterte können bei Städtetrips und Führungen mehr über die Geschichte des Landes erfahren.

Allgemeine Landesinformationen: Bosnien-Herzegowina

Geografie

Bosnien-Herzegowina liegt in Südosteuropa, im Nordwesten der Balkanhalbinsel und umfasst die zwei Landschaften Bosnien im Norden und Herzegowina im Süden. Bevor Bosnien-Herzegowina 1992 unabhängig wurde, war das Land ehemalige Teilrepublik Jugoslawiens. Nachbarländer sind Serbien, Montenegro und Kroatien. Im Südwesten Bosniens liegt die schmale Mittelmeerküste mit einer Länge von nur 20 Kilometern. Insgesamt ist das Land mit seiner Hauptstadt Sarajevo etwa 51.000 Quadratkilometer groß.

Wenn Sie Fernweh nach Natur und Bergen verspüren, dann ist eine Bosnien-Reise das Richtige für Sie. Das Land ist von Gebirgen durchzogen, die sich vom Norden bis hin in den Westen erstrecken und das Bosnische Erzgebirge im Zentrum des Landes bilden. Der hohe Maglic erhebt sich majestätisch mit 2.386 Metern als höchster Berg über die weite Landschaft. Das Kalksteingebirge bildet über das ganze Land verteilt Karsthöhlen mit unterirdischen Wasserwegen. Tiefland befindet sich nur entlang der Flüsse, die fast alle in die Save münden.

Wetter und Klima sowie beste Reisezeit in Bosnien-Herzegowina

Im Bosnien-Urlaub begegnet Ihnen ein überwiegend kontinentales Klima. Heiße, trockene Sommer wechseln kalte, frostige Winter ab. Während im Norden und im Gebirge die Temperaturen im Allgemeinen etwas niedriger sind, wird das Klima im Süden Bosniens zunehmend mediterraner. So liegt die Durchschnittstemperatur in der Hauptstadt Sarajevo im Sommer bei 20 Grad und im Süden des Landes bei etwa 26 Grad.

Die beste Zeit für eine Bosnien-Reise? Von Mai bis September liegen die Temperaturen bei etwa 22 bis 28 Grad und Sie können die Natur und das Land bei sommerlichem Wetter erkunden.

Für Wanderurlaube und Rundreisen sind Frühling und Herbst am geeignetsten. Sie entgehen so zeitgleich dem kalten, regnerischen Winterwetter sowie den sehr heißen Sommertagen.

Für einen Sommerurlaub am Meer bieten sich die Monate von Mai bis August an. Das mediterrane Klima im Süden sorgt in dieser Zeit für sonnige und meist wolkenlose Sommertage und Sie können den Strand und das Meer genießen.

Auch für einen Winterurlaub ist eine Bosnien-Reise optimal. Von Dezember bis März sind die Berge für Wintersportler ein kleines Paradies.

Tipp: Achten Sie darauf, dass das Klima regional unterschiedlich ausfällt. Wenn Sie eine Rundreise durch Bosnien-Herzegowina planen, dann wappnen Sie sich sowohl für ein kontinentales Klima in den Bergen wie auch für ein leicht mediterranes Klima an der Küste.

Flora und Fauna Bosniens Schätze der Natur

Etwa die Hälfe von Bosnien-Herzegowina ist von Wald bedeckt. Satte, dunkelgrüne Tannenwäldern wechseln in den hohen Lagen der Gebirge bunte Mischwälder ab. Im Nationalpark Sutjeska wachsen alte Bestände des unter Naturschutz stehenden Perucica Urwaldes. Dieser Waldbereich gilt als letzter Dschungel Europas und man geht davon aus, dass dieser Regenwald etwa 20.000 Jahre alt ist. Eine unberührte, wilde Naturlandschaft, dessen besondere Atmosphäre noch lange in Erinnerung bleibt.

Luchse, Bären, Wölfe, Wildkatzen und Raubvögel. All diese in Europa seltenen Tierarten sind hier in Bosniens abgelegenen, tiefen Wäldern zu Hause. Häufiger begegnen Ihnen jedoch Hirsche, Füchse, Rehe oder auch Wildschweine, die sich ebenfalls in den Waldgebieten wohlfühlen. Bleiben Sie auf einer Wanderung einmal stehen, schließen Sie die Augen und lauschen: die Vogelwelt Bosniens ist facettenreich und macht die Natur lebendig. Von Grünspechten bis hin zu Falken leben hier viele verschiedene Arten.

Die Bevölkerung in Bosnien-Herzegowina

In Bosnien-Herzegowina leben etwa 3,2 Millionen Menschen. Die hier lebenden Menschen bosnischer, kroatischer und serbischer Herkunft werden gleichwertig als Bosnier bezeichnet.  Der Begriff Bosniaken hingegen bezeichnet muslimische, bosnisch-stämmige Bürgerinnen und Bürger.

Sprache in Bosnien-Herzegowina: Wie kann ich mich auf meiner Bosnien-Reise verständigen?

Auf Ihrer Reise in Bosnien-Herzegowina können Sie zunächst etwas verwundert sein: Es gibt hier nicht nur die lateinische und kyrillische Schreibweise, sondern auch gleich drei Landessprachen: Bosnisch, Serbisch und Kroatisch. Alle drei Sprachen basieren auf dem südslawischen und die Menschen verständigen sich trotz verschiedener Sprachen mühelos untereinander. Eine gemeinsame Grundlage bietet der Stokavische Dialekt und einige Standardvarianten, welche sich regional unterscheiden.

Die wichtigsten Begriffe auf Bosnisch

Guten Tag / Guten Abend Bobar dan/ Dobro veče Ich heiße …  moje ime je…
Vielen Dank Hvala puno Was kostet …? Šta to košta…?
Ja / Nein da / ne Hilfe Upomoć!

 

Geschichte

Nachdem das Land im Mittelalter zu einem autonomen Fürstentum wurde, geriet es ab dem 14. Jahrhundert unter osmanische Herrschaft. So wurde innerhalb weniger Jahrzehnte der Islam in Kultur und Religion immer vorherrschender. Nach dem Berliner Kongress wurden die damaligen osmanischen Provinzen Bosnien und Herzegowina von Österreich-Ungarn verwaltet. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde das Land dann ein Teil Jugoslawiens. Nach dem Zerfall Jugoslawiens gab es große Unruhen und grausame Kriege zwischen den Serben und Bosniaken. Erst 1995 wurde dieser Krieg beendet und Bosnien-Herzegowina wurde als ein souveräner Staat aus zwei autonomen Teilen erklärt: Die Föderation von Bosnien und Herzegowina und die Republik Srpska.

Religion und Tradition

Etwa die Hälfe der Bosnischen Bevölkerung ist muslimischen Glaubens. Der Rest der Bevölkerung setzt sich aus orthodoxen Christen und römisch-katholischen Christen zusammen. Statistisch gesehen sind etwa 2,3 Prozent der hier lebenden Menschen Atheisten.

Ein Land mit vielen Festen: In Bosnien-Herzegowina sind drei verschiedene Bevölkerungsgruppen in einem Land verteilt. In jeder Religion und Kultur werden eigene Feste gefeiert. So finden hier im Land entsprechend viele Festlichkeiten statt. Einige Feiertage finden auch vereint im ganzen Land statt, wie Prvi maj, der Tag der Arbeit.

Kunst und Kultur in Bosnien-Herzegowina

Die Kunst und Kultur ist der Spiegel einer Gesellschaft, erinnert an die Geschichte eines Landes und erzählt von den Gedanken und Wünschen der hier lebenden Menschen. Also lauschen Sie auf Ihrer Reise in Bosnien-Herzegowina doch einmal der traditionellen Musik. Hören Sie die osmanischen Einflüsse und spüren Sie die Atmosphäre des Landes? Auch durch die Kunst können Sie das Land besser kennen lernen, indem Sie im Nationalmuseum die jahrtausendalten Schätze bosnischer Geschichte betrachten.

Essen und Trinken in Bosnien-Herzegowina

Lassen Sie sich in Ihrem Bosnien-Urlaub von der Landesküche verführen und kosten Sie sich durch die traditionellen Gerichte. Mit griechischen, türkischen und mediterranen Einflüssen schmeckt die bosnische Küche nach Kräutern und Gewürzen. Gepaart mit natürlichen Zutaten wie Tomaten, Kartoffeln, Zwiebeln, Knoblauch oder Paprika werden hier schmackhafte Gerichte serviert. Auch Fleisch wird in der bosnischen Küche gern verarbeitet. Bosnischer oder türkischer Kaffee wird als Getränk überall serviert. Durch die regionale Weinproduktion können Sie auf Ihrer Bosnien-Reise viele kleine Weingüter finden und lokale Weine genießen.

Bosniens Highlights: Regionen, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

Höhepunkte in Bosnien-Herzegowina: Regionen und Sehenswürdigkeiten

Trebinje, kleine Stadt mit Charme
Im Südosten, etwa 10 Kilometer von der Adriaküste entfernt, liegt das kleine Städtchen Trebinje. Mittelalterliche Klöster und Kirchen reihen sich hier an versteckte Gärten und eine Altstadt, die im mediterranen Stil erbaut wurde.

Der Sutjeska-Nationalpark
Hier im Sutjeska-Nationalpark liegt nicht nur der hohe Maglic, der höchste Berg Bosnien-Herzegowinas, sondern auch der Perucica-Urwald. Dieser Wald zählt zu den letzten Urwäldern Europas und ist ein echtes Highlight im Nationalpark.

Sarajevo, eine Hauptstadt voller Geschichte  
Alte Stadtgeschichte, historische Sehenswürdigkeiten, das bunte osmanische Marktviertel und lebhafte Cafés. Die schöne Hauptstadt von Bosnien-Herzegowina ist einen Besuch wert.

Lukomir, das höchste Dorf Bosniens
Auf einer Höhe von 1.469 Metern liegt zwischen abgeschiedenen Bergen der Rakitnica und weiten Aussichten, ein kleines Dorf. Eine kleine Region mitten in der Natur, die sich zu erkunden lohnt.

Das Prenj-Gebirge
Schroffe Gebirgsketten, atemberaubende Aussichten und wunderschöne Karstlandschaften, die von zahlreichen Flüssen und Seen umgeben ist. Das Prenj-Gebirge ist eine unberührte Naturlandschaft, die perfekt ist für alle Naturliebhaber, die eine Auszeit im Grünen suchen.

Beliebte Aktivitäten in Bosnien-Herzegowina: Wandern, erleben und genießen

Wanderung an der Hochebene Bijela  
An der Grenze zu Montenegro finden sich wunderschöne, verschlungene Wanderpfade und bewaldete Schluchten bis hin zur Hochebene Bijela Jastebica auf 1.862 Metern. So weit oben verändert sich die Landschaft und wo vorher Wiesen und Wälder waren, finden sich jetzt Steppen und weite Flächen. Im nahe gelegenen Blidinje-See kann man im Sommer baden. Im Winter eignet sich das Gebiet sogar für den Wintersport.

Stadtführung in Mostar
Die Brücke Stari most über dem Fluss Neretva ist ein Symbol für die Verbindung zwischen Ost und West und Weltkulturerbe. Dies ist nur eine der sehenswerten Highlights der schönen Stadt Mostar. Bei einer Stadtführung lernen Sie viel über die Kultur und Geschichte des Landes.

Wandern am Gletschersee Trnovacko jezero  
Der klare, smaragdgrüne Bergsee ist umgeben von dichten Tannenwäldern, verschlungenen Wanderpfaden und idyllischer Ruhe. Auf einer Höhe von 1.517 Metern ist dieser Ort ein kleines verstecktes Paradies mitten in der Natur.

Traditionelle bosnische Mahlzeiten genießen   
Wie schmeckt die Küche Bosniens? Ob ein deftiges Mittagessen nach einer Wanderung, oder ein entspanntes Abendessen nach einem schönen Tag in der Stadt. Auf Ihrer Reise in Bosnien-Herzegowina sollten Sie die kulinarischen Besonderheiten des Landes nicht verpassen.

Wanderung auf dem Jägerpfad      
Entlang grüner Wälder und klarer Flüsse und Quellen führen alte Jägerpfade durch wunderschöne Naturoasen bis hin auf 2.000 Meter Höhe. Eine besondere Wanderung, die uns dazu einlädt, die Natur zu genießen und glücklich zu sein.

 

Reisen nach Bosnien-Herzegowina: Ein kleiner Leitfaden

Anreise nach Bosnien-Herzegowina

Von Deutschland aus können Sie per Flug nach Bosnien-Herzegowina gelangen. Sie können von fast jedem Flughafen einen Direktflug antreten und kommen nach etwa 1,5 Stunden Flugzeit am Hauptstadtflughafen in der Nähe von Sarajevo an.

Umwelttipp: Achten Sie bei Ihrer Reise nach Bosnien-Herzegowina auf Ihren ökologischen Fußabdruck und kompensieren Sie Ihren Flug über atmosfair.  Auch vor Ort können Sie durch die Fortbewegung mit öffentlichen Verkehrsmitteln Ihre Bosnien-Reise so nachhaltig wie möglich gestalten.

Einreisebestimmungen (Visa/Zoll)

Für Ihre Reise nach Bosnien-Herzegowina benötigen Sie als deutscher Staatsangehöriger einen Reisepass sowie einen Personalausweis. Für eine touristische Reise bis maximal 90 Tage benötigen Sie kein Visum.

Verkehrsmittel: unterwegs in Bosnien-Herzegowina

Taxi

Sie können ein Taxi in Bosnien-Herzegowina telefonisch rufen oder direkt vom Taxistand aus ein Taxi nehmen. So können Sie Kurzstrecken auch spontan und ohne große Wartezeit zurücklegen.

Zu Fuß

Bosnien-Herzegowina ist zur Hälfe mit Wald bedeckt. In diesen dichten Wäldern finden sich unendlich viele versteckte Wanderwege und alte Jägerpfade, auf denen alle Wanderliebhaber das Land und die Natur zu Fuß entdecken können.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Für Kurzstrecken und auch längere Ausflüge bieten sich auf Ihrer Bosnien-Reise Bus und Bahn an. Das Schienennetz ist in Bosnien-Herzegowina gut ausgebaut und Sie können so kostengünstig und flexibel das Land entdecken.

Mit dem Auto

Sie können mit den eigenen PKW oder auch mit einem Mietwagen auf Ihrer Reise in Bosnien-Herzegowina das Land erkunden. So sind sie flexibel und können spontan von A nach B gelangen.

Tipp: Für weitere Fahrten über das Land ist der PKW gut geeignet, doch kurze Strecken oder Tagesausflüge in der Stadt sind zu Fuß oder mit der Bahn komfortabler und auch unkomplizierter.

Rund ums Geld: Währung, Preise und Trinkgeld?

Währung und Preise

Die Währung in Bosnien-Herzegowina ist die Konvertible Mark. Seit 2010 kann man hier nicht mehr mit Euro zahlen. Sie können Ihr Geld jedoch in Wechselstuben und Banken problemlos wechseln.

Produkt / Dienstleistung

Kosten

0,5 Liter einheimisches Bier 0,70- 2,00 €
1,5 Liter Wasser (Supermarkt) 0,40– 0,80 €
Essen (für 2 Personen inkl. Getränken) 20 – 33 €
Übernachtung im Hotel 35 – 65 €

 

Trinkgeld in Bosnien-Herzegowina

Ein Trinkgeld von etwa 5-10 Prozent ist für Taxifahrten oder Restaurantbesuche in Bosnien-Herzegowina üblich.

Geld abheben in Bosnien-Herzegowina

Sie können während Ihrer Bosnien-Reise überall Geld abheben. Außer in sehr ländlichen Gegenden stehen überall Bankautomaten zur Verfügung.

Im Bosnien-Urlaub in Kontakt bleiben – per Telefon, Internet und WLAN

Bosnien-Herzegowina gehört nicht zur Europäischen Union. Deswegen informieren Sie sich am besten vor Ihrer Bosnien-Reise bei Ihrem Telefonanbieter über die Gebühren bei Auslandsreisen. Generell sollten Sie jedoch kein Problem haben, in Bosnien-Herzegowina ein WLAN-Netzwerk zu finden.

Ferien und Feiertage in Bosnien-Herzegowina

Bei den Feiertagen in Bosnien-Herzegowina gibt es eine Besonderheit. Diese fallen nämlich je nach Ethnie und Religion im Land unterschiedlich aus. So feiert die Republik Srpska den staatlichen Gründungstag am 21. November, während die Föderation Bosnien und Herzegowina diesen am 25. November feiert. Informieren Sie sich deshalb am besten vor Ihrer Reise über anstehende Feiertage oder lokale Festlichkeiten.

Rechts- und Sicherheitshinweise

Die innenpolitische Lage in Bosnien-Herzegowina ist stabil. Auch wenn vereinzelnd politische oder religiöse Spannungen nicht ausgeschlossen werden können, verlaufen Proteste in der Regel friedlich. Informieren Sie sich in den lokalen Medien über aktuelle Ereignisse.

Auch die Kriminalitätsrate ist im Land niedrig. Dennoch sollten Sie stets auf Ihre Wertsachen und wichtigen Dokumente achten. An von Touristen stark frequentierten Orten kann Taschendiebstahl vorkommen.

Gefahr geht von Landmienen und Blindgängern aus, die sich abseits der Hauptstrecken und an verlassenen Pfaden befinden können. Betreten Sie keine brachliegenden Felder oder Hausruinen. Durch Erdrutsche und Unwetter können Mienen gewandert sein und deren Markierungen nicht mehr sichtbar sein.

Bosnien-Herzegowina liegt in einer seismisch aktiven Zone und es kann zu Erdbeben kommen. Machen Sie sich mit den Verhaltensweisen bei Erdbeben vertraut und beachten Sie die lokalen Hinweisschilder und Anweisungen der Behörden vor Ort.

 

nach oben