Äthiopien – Wiege der Menschheit

Die Forschung ist sich einig: Im heutigen Äthiopien liegen die Anfänge des Menschen. „Lucy“, ein weibliches Teilskelett, das 1974 im Afar-Dreieck gefunden wurde, gilt als älteste Vertreterin unserer Gattung. Aber man muss nicht so weit in die Vergangenheit reisen. Äthiopien bietet eine lange und umfangreiche Geschichte, eine endlose Liste kultureller Highlights und eine vielfältige Flora und Fauna, die jedes Reiseherz höher schlagen lassen. Entdecken Sie mit uns eines der faszinierendsten Reiseländer der Erde!

 

Unsere Reiseangebote in Äthiopien

Jetzt passende Wunschreise finden:
Äthiopien-Wanderstudienreise-Landschaft

Äthiopien Wanderreise

Kultur und Natur des Nordens entspannt entdecken (ETH1)

  • Ausgezeichnet mit der GOLDENEN PALME des renommierten Reisemagazins GEO SAISON
  • UNESCO Weltkulturerbe Stätten Lalibela und Gondar
  • Zu Gast bei äthiopischen Familien
  • Ausgewählte Wanderungen in Naturschutzgebieten
  • Ein Teil des Reisepreises fließt direkt in soziale Projekte vor Ort
17 Tage
Gruppenreise
6-12 Teilnehmer
Begegnung, Kultur, Natur, Wandern
sehr anspruchsvoll
inkl. Flug

ab 3.690,00 €

Reise ansehen

Nächste Reisetermine:

08.01.2021 - 24.01.2021
26.03.2021 - 11.04.2021
08.10.2021 - 24.10.2021

ab 3.690,00 €

Reise ansehen
äthiopien-wanderreise-rad-sandsteinberge

Äthiopien Radreise

Mit dem Mountainbike durch das grüne Hochland (ETH2)

  • UNESCO-Weltkulturerbestätten Gondar, Axum & Lalibela
  • Mit dem Rad durch die spektakuläre Kulisse des UNESCO-Weltkulturerbe der Simien Berge
  • Wanderung um den Wenchi Kartersee
  • Per Rad durch malerische Dörfe
  • Besichtigung der Felsenkirchen in der Region Tigray
15 Tage
Gruppenreise
6-14 Teilnehmer
Begegnung, Kultur, Natur, Radfahren
sehr anspruchsvoll

ab 2.850,00 €

Reise ansehen

Nächste Reisetermine:

13.02.2021 - 27.02.2021
02.10.2021 - 16.10.2021

ab 2.850,00 €

Reise ansehen

Äthiopien – Individuelle Wander-Kultur-Reise

Highlights des Nordens (ETH4)

  • Besuch des Biosphärenreservates Tanasee
  • Pulsierende Hauptstadt Addis Abeba
  • Wandern durch die spektakuläre Kulisse des UNESCO-Weltkulturerbe der Simien Berge
  • UNESCO-Weltkulturerbestätten Gondar, Axum & Lalibela
  • Felsenkirchen in der Region um Gheralta
13 Tage
Individualreise
2-6 Teilnehmer
Begegnung, Kultur, Wandern
moderat

ab 2.250,00 €

Reise ansehen

Wunschtermin anfragen!

ab 2.250,00 €

Reise ansehen
Äthiopien-Individualreise-Bale Mountains Nationalpark

Äthiopien Individualreise – Wandern im Bale Mountains Nationalpark

11-tägige Individuelle Reise mit Fahrer (und Reiseleiter) (ETH 3)

  • Erwandern des unberührten Bale Mountains Nationalpark in Äthiopien
  • Besuch des Sanetti Platteaus, dem mit 4.100 m höchsten Plateaus Äthiopiens mit Blick auf den Berg Tulu Demtu
  • Abwechslungsreiche Natur mit Wanderungen durch karge Hochgebirgslandschaften mit endemischen Tierarten und durch bunte und artenreiche Waldgebiete
  • Erlebe Tier- und Vogelbeobachtungen am Langanosee
11 Tage
Individualreise
mind. 2 Teilnehmer
Natur, Wandern
anspruchsvoll

ab 3.090,00 €

Reise ansehen

Wunschtermin anfragen!

ab 3.090,00 €

Reise ansehen
Äthiopien-Individualreise-bunte Häuser

Äthiopien – Individuelle Kurztour

Harar - Zwischen Orient und Afrika (ETH5)

  • UNESCO Weltkulturerbe: ummauerte Altstadt Harars
  • Authentische Unterkunft in alten Stadthäusern in Harar
  • Französisches Flair und geschäftiges Treiben in Dire Dawa
  • Besuch im „Tal der Wunder“ – Babiles bizarre Steinformationen
4 Tage
Individualreise
2-6 Teilnehmer
Begegnung, Kultur
leicht

ab 710,00 €

Reise ansehen

Wunschtermin anfragen!

ab 710,00 €

Reise ansehen
Individuelle-Kurztour-Vogel-Äthiopien

Äthiopien – Individuelle Kurztour

Birdwatching - Der Langanosee inmitten des Afrikanischen Grabenbruchs (ETH6)

  • Entspannen am einzigen Badesee des Landes
  • UNESCO Weltkulturerbe: der Stelenpark von Tiya
  • Quirliges Treiben auf Afrikas größtem Freiluftmarkt, dem Mercato in Addis Abeba
4 Tage
Individualreise
2-6 Teilnehmer
Kultur, Natur
leicht

ab 1.040,00 €

Reise ansehen

Wunschtermin anfragen!

ab 1.040,00 €

Reise ansehen

Vier Gründe, warum sich eine Äthiopien-Reise lohnt

 

  • Äthiopien ist einzigartig
    Äthiopien ist ein zutiefst gläubiges Land, aber mit einer besonderen Form des Christentums. Es liegt mitten in Afrika, aber teilweise so hoch, dass es ein ganz eigenes Klima hat. Es ist das einzige afrikanische Land, das nie erobert oder kolonisiert wurde. Alles an Äthiopien ist einzigartig – Kunst, Kultur, Geschichte, sogar die Küche! Erleben Sie dieses sehr ungewöhnliche Land auf einer unserer liebevoll und sachkundig geführten Äthiopien-Reisen und überzeugen Sie sich selbst.

 

 

  • Äthiopien ist vielfältig
    Vier verschiedene Klimazonen, an die 100 Ethnien mit über 80 Sprachen, eine 5000 Jahre alte Geschichte, unterschiedlichste Landschaften, zahllose endemische Tier- und Pflanzenarten – es dürfte schwer fallen, ein vielfältigeres und abwechslungsreicheres Reiseland zu finden. Was immer Sie sich von einem Äthiopien-Urlaub erwarten – Sie werden es finden und noch viel mehr.

 

 

  • Äthiopien ist alt und neu zugleich
    Kennen Sie viele Leute, die schon in Äthiopien waren? Wahrscheinlich nicht. Das ostafrikanische Land ist trotz all seiner Reize noch immer ein Geheimtipp, über weite Strecken touristisch kaum erschlossen und sicher auch recht rustikal, was den Komfort angeht. Aber gerade das macht den Reiz einer Äthiopien-Reise aus. Entdecken Sie Äthiopien jetzt – es ist nie zu früh und noch lange nicht zu spät.

 

 

  • Äthiopien ist hinreißend
    Uralte Traditionen in einer schnell wachsenden und sich zusehends entwickelnden Region bilden einen faszinierenden Kontrast. Eine der größten Metropolen Afrikas, aber auch unberührte Natur und menschenleere, fast lebensfeindliche Regionen – all das ist Äthiopien. Ein besonderer Charme, ein ganz eigener Zauber, der sich dem Besucher erst erschließen muss. Nicht umsonst ist Äthiopien innerhalb weniger Jahre eines der beliebtesten Via-Verde-Reiseziele geworden. Und wann starten Sie zu Ihrer Äthiopien-Reise?

 


Äthiopien Kurzsteckbrief

Hauptstadt:  Addis   Abeba   Fläche:  1,1 Mio. km²   Währung:  Birr (ETB)   Flagge: Flagge Äthiopiens – Wikipedia
Einwohner:  105 Mio.   Landessprache:  Amharisch   Religion:  überwiegend Christentum   Zeitverschiebung:  +3 Std.

 

 

 

Allgemeine Landesinformationen: Äthiopien

 

 

Geografie

 

Mehr als 50% des Landes liegen über 1.200 Meter, weitere 25% gar über 1.800 Meter hoch. Der Tanasee im Hochland Abessiniens ist der höchstgelegene See Afrikas. Durch die verschiedenen Höhenlagen relativiert sich das äquatoriale Klima – während in den tropischen Gebieten eine Durchschnittstemperatur von 27° herrscht, liegt sie im Hochland bei nur 16°. Die Hauptregensaison fällt in die Zeit von Juli bis September.

 

 

Wetter, Klima und beste Reisezeit in Äthiopien

 

Äthiopien hat insgesamt vier Klimazonen. Grundsätzlich liegt das Land in den Tropen, die durchschnittlichen Temperaturen sind aufgrund der Höhenlage jedoch deutlich niedriger als in den umliegenden Ländern. Überwiegend im Osten und Norden des Landes liegt das tropisch-heiße Tiefland, das auch „Kolla“ genannt wird. Zwischen 1.500 und 2.400 Metern schließt sich die warm-gemäßigte Zone an – sie wird „Woina Dega“ genannt und liegt im Zentrum des Landes. Zwischen 2.400 und 3.900 Metern liegt „Dega“, die kühle Klimazone und oberhalb 3.900 Meter die kalte Klimazone „Tschoka“ – hier sind Schneefall und Frost keine Seltenheit.

 

 

Die beste Zeit für eine Äthiopien-Reise sind die Monate Oktober bis Mai; sie liegen außerhalb der Hauptregenzeit. Die angenehmsten Temperaturen und die meisten Sonnenstunden kann man von November bis Januar erwarten.

 


Dire Dawa (Kolla)

 

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Tagestemp. 28,3 29,5 30,9 30,9 33,7 33,7 32,3 31 32,3 32,1 29,9 28,3
Nachttemp. 14,8 15,5 18,2 19,6 20,7 21,6 20,4 19,2 19,6 18,1 15,6 14,4
Tägl.

Sonnenstd.

9 9 9 8 9 8 7 7 8 9 9 9
Regentage/ Monat 2 3 6 9 5 3 8 11 9 2 1 1

 


 

Addis Abeba (Woina Dega)

 

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Tagestemp. 23,2 23,7 24,5 24,2 24,6 23,2 20,9 20,8 21,5 22,5 22,5 22,4
Nachttemp. 6,1 7,8 9,6 10,4 9,8 10 10,5 10,4 9,8 7,5 5,5 5,3
Tägl.

Sonnenstd.

8,6 7,3 7,8 7 7,7 5,8 3,6 4,3 5,4 8 8,9 9,3
Regentage/Monat 2 5 8 10 9 16 26 25 17 3 1 1

 


 

Lalibela (Dega)

 

Jan Feb Mrz Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Tagestemp. 21 23 23 23 24 24 21 20 21 21 20 21
Nachttemp. 5 7 8 9 10 10 9 9 8 7 5 5
Tägl.

Sonnenstd.

9 9 9 8 8 7 6 6 7 8 9 9
Regentage/Monat 3 4 5 7 9 11 11 13 10 6 3 3

 

 

Flora und Fauna

 

Vor dem Hintergrund seiner vier Klimazonen bietet Äthiopien unterschiedlichsten Pflanzen- und Tierarten einen Lebensraum. Von der Savanne über immergrüne Feuchtwälder bis zu alpinen Regionen haben sich hier viele Biotope etabliert.

Zu den Tieren, die Ihnen mit etwas Glück auf Ihrer Äthiopien-Reise begegnen werden, gehören u.a. der Äthiopische Wolf, der Äthiopische Steinbock, der Abessinische Leopard, die Sömmeringgazelle, der Dschelada, das Bergnyala, der Erzrabe, die Blauflügelgans, die Rougets-Ralle und der Klunkeribis. Diese Tiere mit ihren ungewöhnlichen Namen sind endemisch, leben also nur in Äthiopien.

Mittlerweile ist bekannt, dass Äthiopien das Heimatland des Kaffees und der Kaffeezubereitung ist. Es ist aber auch die Heimat besonderer Getreidearten, wie etwa des Teff, und auch der Zierbanane.

 

 

Die äthiopische Bevölkerung

 

Auf Ihrer Äthiopien-Reise werden Sie feststellen, wie vielseitig und gleichzeitig einzigartig die äthiopische Kultur ist. Insgesamt finden sich in Äthiopien ca. 100 verschiedene Ethnien, von denen jede ihre eigene Geschichte und Tradition hat. Zwei Volksgruppen machen einen Großteil der Bevölkerung aus: die Oromo mit 34% und die Amhara mit 29%. Besonders im südlichen Teil des Landes leben Stämme oft noch sehr urtümlich und abgeschieden von der westlichen Zivilisation. Hier konnten sich bis heute althergebrachte Traditionen halten.

Auffallend ist, wie jung die meisten Einheimischen sind. Das Durchschnittsalter der Äthiopier liegt derzeit bei 17,8 Jahren, die Bevölkerung wächst schnell.

 

 

Sprache und Verständigung

 

Insgesamt werden in Äthiopien über 80 Sprachen gesprochen. Einzige Amtssprache ist Amharisch, das in einer eigenen Schrift namens Fidel geschrieben wird. Da Englisch Bildungssprache ist und Oberschulen ausschließlich in Englisch unterrichten, ist die Verständigung mit Einheimischen in einem Äthiopien-Urlaub in aller Regel kein Problem. Aber es macht immer einen guten Eindruck, wenn man als Reisender ein paar Worte in der Landessprache beherrscht:

 

 

Hallo ጤና ይስጥልኝ tena jistilign
Guten Tag እንደምን ዋላችሁ indemin walatschu
Auf Wiedersehen ደህና ሁኑ dehna hunu
Ja አዎ aw
Nein አይ aj
Danke አመሰግናለው ameseginalew
Bitte ምንም አይደል minim ajdel
Prost! ለጤናችን letienatschin
Entschuldigung ይቅርታ jikirta
Wie geht es Ihnen? እንዴት ነህ? inideti nehi?
Ich komme aus Deutschland የመጣሁት ከጀርመን ነው yemet’ahuti kejerimeni newi
Ich heiße… እባላለው… ibalalew
Was kostet…? ዋጋ ስንት ነው?… waga sint new?
Zahlen, bitte! ሂሳብ hisab

 

 

Geschichte

 

Historiker wissen aufgrund diverser Funde, dass es in Ostafrika bereits um 3000 vor Christus eine weit entwickelte Kultur gab. Da es kaum schriftliche Überlieferungen aus dieser Zeit gibt, bleibt dieses Wissen jedoch lückenhaft.  Etwa ab Christi Geburt wird die Quellenlage besser: Die Geschichte Äthiopiens beginnt mit Gründung des Aksumitischen Reiches um das Jahr 100. Es gilt als eines der bedeutenden Reiche seiner Zeit und war zugleich eines der ersten christlichen Königreiche der Welt.

Mit der Ausdehnung des Islam im 7. Jahrhundert wurde die äthiopische Christenheit vollständig vom Einfluss der europäischen Kirche abgeschnitten. Im Mittelalter lösten verschiedene Dynastien einander ab, darunter die Zagwe-Dynastie. Erst ab dem 14. Jahrhundert suchten äthiopische Herrscher wieder mehr und mehr den Kontakt zum christlichen Europa. 1543 halfen portugiesische Truppen dem äthiopischen Kaiser, einen islamischen Eroberungsversuch zurückzuschlagen.

Als einziges Land auf dem afrikanischen Kontinent wurde Äthiopien nie kolonialisiert. 1895/96 versuchte Italien vom benachbarten Eritrea aus Äthiopien im sogenannten „Abessinischen Krieg“ zu erobern, scheiterte jedoch in der Schlacht von Adua. Seither ist dieses Ereignis fest im kollektiven Gedächtnis der Äthiopier verankert und wurde sogar zum Feiertag ernannt, der jedes Jahr am 2. März gefeiert wird.

Zwischen 1941 und 1974 regierte Kaiser Haile Selassie das Land. Nach seinem Sturz wurde die Monarchie komplett abgeschafft. Es folgte eine sozialistische Militärdiktatur, die sich bis 1991 halten konnte und durch zahlreiche Krisen geprägt war, u.a. Hungersnöte und jahrzehntelange Fehden zwischen Äthiopien und Eritrea. Seit Beginn des neuen Jahrtausends entspannte sich die Lage aber und seit 2018 unterhalten beide Länder wieder diplomatische Beziehungen. 1995 wurde das gesamte Staatssystem politisch neu geordnet. Es erfolgte eine Demokratisierung und zugleich eine Föderalisierung des Landes. Auch die Frage der Macht zwischen den einzelnen Völkern im Land wurde nun geregelt.

 

 

Religion und Tradition

 

Äthiopien kann als tiefgläubiges Land bezeichnet werden. Wichtigste Glaubensgemeinschaften sind die äthiopisch-orthodoxen Christen, sunnitische Muslime und verschiedene äthiopisch-evangelische Kirchen. Das Christentum mit 63% und der Islam mit 34% sind die häufigsten Konfessionen.

In Äthiopien wird außergewöhnlich viel gefastet: Insgesamt 250 Fastentage verteilen sich auf das ganze Jahr, von denen 180 verpflichtend für Gläubige sind. In diesen Zeiten nehmen die Bewohner nur eine Mahlzeit täglich ein und verzichten komplett auf tierische Produkte. Allgegenwärtig ist das Zeichen des Kreuzes, das Ihnen auf Ihrer Äthiopien-Reise sehr häufig begegnen wird. Das Meskel genannte „Fest der Auffindung des Kreuzes“, das an die Christianisierung Äthiopiens erinnert, ist bis heute einer der bedeutendsten Feiertage.

 

 

Kunst und Kultur in Äthiopien

 

Die äthiopische Volkskunst kennt bunte Flechtarbeiten, Holz- und Beinschnitzereien, Lederpräge- und Juwelierarbeiten. Sie werden auf Ihrer Äthiopien-Reise auch vielen religiösen Gemälden begegnen, die es unter anderem in Kirchen und Klöstern zu bestaunen gibt. Hier sieht man ferner alte Bibeln, Gebetsbücher und Schriftrollen, die einst von Priestern und Mönchen in der äthiopischen Sprache Ge´ez verfasst und mit Illustrationen verziert wurden. Der einzigartige Stil der äthiopischen Malerei zeichnet sich durch kräftige Farben, den Verzicht auf Perspektive, eine frontale Abbildung der Personen und die Darstellung von Gesichtern mit überaus großen Augen aus.

Die traditionelle äthiopische Musik unterscheidet sich stark von den typischen Rhythmen Afrikas. Mittelpunkt der äthiopischen Musik bilden Sänger-Poeten (Azmari), die singend durch das Land wandern und so das musikalische Erbe erhalten und verbreiten. Darüber hinaus hat sich in den Großstädten eine lebendige Popkultur entwickelt, die traditionelle und westliche Klänge vereint. Freuen Sie sich darauf, auf Ihrer Äthiopien-Reise in die musikalische Vielfalt des Landes einzutauchen.

Auch der Eskista wird Ihnen im Äthiopien-Urlaub wahrscheinlich begegnen – ein traditioneller Tanz, der von Männern, Frauen und Kindern getanzt wird und für seine intensiven Schulterbewegungen bekannt ist.

 

 

Essen und Trinken in Äthiopien

 

Die äthiopische Küche ist einzigartig und ganz anders als die afrikanische oder die orientalische Küche. Ein weiches Sauerteig-Fladenbrot namens injera ist das Grundnahrungsmittel Äthiopiens. Injera wird traditionell aus dem einheimischen Getreide teff hergestellt. Da Teff jedoch nur unter bestimmten Bedingungen gedeiht und somit etwas teurer ist, greift man mitunter zu anderen Getreidesorten.

Zum Injera werden verschiedene Saucen (wot) mit und ohne Fleisch serviert. Wer es sich leisten kann, isst Lammfleisch. Schweinefleisch ist nur bei missionierten Christen verbreitet, da sowohl der Islam als auch die Äthiopisch-Orthodoxe Kirche seinen Verzehr verbieten.

Die äthiopische Kirche untersagt, wie die meisten orthodoxen Kirchen, mittwochs, freitags, sowie während der vorösterlichen Fastenzeit den Genuss tierischer Produkte. In Restaurants werden an diesen Tagen rein vegetarische bzw. vegane Gerichte serviert, bei denen Bohnen, Erbsen und Linsen auf unterschiedlichste Weise zubereitet werden, etwa als Gemüseeintopf Ye Zom Alitscha oder als Sh‘ro Wot, eine Sauce aus Saubohnen.

Gegessen wird stets mit der rechten Hand. Dabei ersetzt injera das Besteck und dient zugleich als Beilage. Kleine Stücke werden abgerissen und damit portionsweise das Fleisch oder Gemüse gegriffen und gegessen. Als besonders freundschaftlich gilt es, seinen Mitessenden hin und wieder eine Portion direkt in den Mund zu stecken.

Äthiopien ist das Ursprungsland des Kaffees und die traditionelle äthiopische Kaffeezeremonie ist berühmt. Hier werden getrocknete Kaffeebohnen vor Ihren Augen frisch geröstet, gemahlen und zubereitet. Eine Kaffeezeremonie ist oft der Abschluß eines größeren Mahls und ein Highlight jeder Äthiopien-Reise.

 

 


 

Äthiopiens Highlights: Regionen, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

 

 

Regionen und Sehenswürdigkeiten

 

 

  • Addis Abeba – auf dem Dach Afrikas
    Addis Abeba ist die höchstgelegene Hauptstadt Afrikas und die dritthöchste der Welt. Zugleich gehört sie zu den am schnellsten wachsenden Städten. Seit 1950 hat sich ihre Bevölkerungszahl nahezu verzehnfacht, 2017 lag sie bei 4,2 Mio. Auf dem Addis Mercato, dem größten Freiluftmarktplatz Afrikas, findet sich neben Produkten des täglichen Bedarfs auch ein Stoffmarkt, sowie ein Markt für Antiquitäten und regionales Kunsthandwerk. Kombinieren lässt sich dieser Ausflug mit einem Besuch der al-Anwar-Moschee und der Kathedrale der Heiligen Familie. Weitere Sehenswürdigkeiten sind die Universität, das Menelik-Mausoleum und die Georgskathedrale. Und wer dem Trubel der Stadt für ein paar Stunden entfliehen möchte, kann vom 3.000 Meter hohen Plateau des Entoto-Berges aus einen atemberaubenden Blick auf ganz Addis genießen. Ein absolutes Muss in jedem Äthiopien-Urlaub!

 

 

 

  • Orte voller Geschichte
    Die Felsenkirchen von Lalibela bestehen aus elf monolithischen Gebäuden, die aus der Basaltlava herausgemeißelt wurden. Seit 1978 zählen sie zum UNESCO-Weltkulturerbe. Bis heute ist der Ort ein wichtiger Pilgerort für Christen. Lalibela ist ein absolutes Muß auf jeder Äthiopien-Reise, aber auch die Stadt Gonder im Norden des Landes verfügt über zahlreiche Kirchen und Schlösser. Eines davon ist als „Afrikas Camelot“ bekannt: die Festungsstadt Fasil Ghebbi. Im 16. und 17. Jahrhundert war hier die Residenz des äthiopischen Kaisers Fasilidas. Aksum ist die frühere Hauptstadt des ehemaligen Königreiches Aksum, das vom 1.-10. Jahrhundert existierte. In der äthiopisch-orthodoxen Kirche gilt Aksum als Heilige Stadt und in der Kirche der Heiligen Maria von Zion wird der Überlieferung zufolge die biblische Bundeslade aufbewahrt. Auch Tigray und Gheralta sind für ihre Felsenkirchen bekannt – anders als in Lalibela wurden diese aber nicht in den Boden gemeißelt, sondern in Felswände gehauen. Die meisten von ihnen sind über tausend Jahre alt. Bahir Dar wiederum liegt am südlichen Ufer des Tana-Sees und beherbergt alleine 20 christlich-orthodoxe Klöster!

 

 

 

  • Einzigartige Naturparadiese
    Äthiopien bietet unvergessliche Erlebnissse für jeden Naturbegeisterten. Seine Landschaften sind so vielfältig, wie kaum irgendwo in Afrika. Zu seinen Highlights zählen die zerklüfteten Berge des Simien-Nationalparks (UNESCO-Weltnaturerbe) oder die Danakil-Senke, eine beeindruckende Mondlandschaft mit zahllosen Schwefel-Fumarolen, die 120 Meter unter dem Meeresspiegel liegt. Auch einen aktiven Lavasee hat Äthiopien zu bieten: Der Erta Ale liegt in der abgelegenen Afar-Senke und ist einzigartig auf der Welt. Wer Tiere hautnah erleben möchte, dem empfehlen wir die Hyänenfütterung in Harar, oder einen Besuch bei den Blutwurstpavianen im Simien-Nationalpark.

 

 

 

Beliebte Aktivitäten in Äthiopien

 

 

  • Wandern und Trekking
    Ob im Hochland Abessiniens, oder in den großen Nationalparks: Äthiopien bietet dem Wanderer zu jeder Jahreszeit unvergleichliche Erlebnisse. Noch ist Äthiopien jedoch touristisch kaum erschlossen und die Bedingungen beim Wandern sind eher rustikal. Auf unseren organisierten Wanderreisen bringen ihnen erfahrene Guides dieses einzigartige Land nahe und sorgen zugleich für ihr Wohl und ihre Sicherheit.

 

 

  • Natur erleben
    Simien-Nationalpark, Tanasee, Tissisat-Wasserfälle oder der Erte Ale –  Äthiopien steckt voller Naturschätze. Eine interessante Tier- und Vogelwelt rundet diese Erlebnisse ab.

 

 

  • Kultur entdecken
    Äthiopien hat eine reiche und wechselvolle Geschichte, die überall im Land präsent ist. Auf unseren professionell geführten Äthiopien-Reisen besuchen Sie nicht nur die kulturellen Highlights dieses uralten Landes, sondern bekommen auch spannendes Hintergrundwissen vermittelt.

 

 


 

„Eine der schönsten Reisen unseres Lebens: Die Wüste, die Wanderungen, der Kamelritt und die Freundlichkeit der Menschen. Unser Reiseleiter und Fahrer waren traumhaft. Am Ende waren wir wie eine kleine Familie unterwegs.“

– U. Görgen

 


Reisen nach Äthiopien: Ein kleiner Leitfaden

 

 

Anreise

 

Direktflüge von Frankfurt am Main nach Addis Abeba bieten Lufthansa und Ethiopian Airlines an. Umsteigeverbindungen werden u.a. von Emirates (via Dubai), Egypt Air (via Kairo) und Turkish Airlines (via Istanbul) angeboten.

 

 

Einreisebedingungen (Visa & Impfungen)

 

Für einen Äthiopien-Urlaub kann man sich direkt am Flughafen in Addis Abeba ein Visum ausstellen lassen (ca. 50€) oder es vor der Abreise bei der äthiopischen Botschaft beantragen (ca. 36€). Der Reisepass muss noch sechs Monate nach Reiseende gültig sein und muss pro Einreise eine freie Seite aufweisen.

Für Direkteinreisende aus Deutschland sind Pflichtimpfungen nicht vorgesehen. Nur bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet ist der Nachweis einer Gelbfieberimpfung erforderlich. Die Mitnahme von Insektenschutz wird empfohlen, ebenso Malariaprophylaxe, falls man in den Süden Äthiopiens reisen will. Ferner werden Impfungen gegen Hepatitis A, bei Langzeitaufenthalt oder besonderer Exposition auch gegen Hepatitis B, Typhus, Tollwut und Meningokokken-Krankheit (ACWY) empfohlen.

 

 

Verkehrsmittel in Äthiopien

 

Minibusse

In den meisten Städten sind blaue Minibusse das Haupttransportmittel. Sie haben keinen festen Fahrplan, fahren aber eine feste Route ab, auf der Passagiere überall ein- und aussteigen können. Wenn Sie zusteigen möchten, winken Sie einfach einen Bus heran. Die Beschriftungen der Busse sind allerdings auf Amharisch – vergewissern Sie sich also bei den Geldeinsammlern oder beim Fahrer, ob Sie auch im richtigen Bus sitzen. Eine Fahrt kostet nur wenige Cent.

 

Sammeltaxis

Ebenso beliebt und ebenfalls kostengünstig sind Sammeltaxis. Handeln Sie vor der Fahrt mit dem Fahrer einen Preis aus, sonst kann es zu bösen Überraschungen kommen. Die Sammeltaxis in Addis Abeba sind blauweiß, die National Tour Operation unterhält Luxustaxis, die am Flughafen und vor Hotels stehen. Am Flughafen gibt es auch gelbe Einzeltaxis.

 

Auto

Es ist ratsam, Äthiopien im Rahmen von organisierten Touren zu bereisen. Um selbst zu fahren, muss man sich eine Genehmigung und einen äthiopischen Führerschein besorgen. Mietwagen sind in Addis Abeba erhältlich, können aber auch bei der National Tour Operation gemietet werden. Autos werden jedoch an Touristen idR nur mit Fahrer vermietet.

 

Bahn

Die einzige Eisenbahnstrecke des Landes führt von Addis Abeba über Dire Dawa und Harar nach Djibouti. Sie wurde mit chinesischer Hilfe neu gebaut und 2016 eröffnet. Die Strecke ist voll elektrifiziert, es kommt aber oft zu Verspätungen.

 

 

 

Zeitzone: UTC+3h

Zeitverschiebung gegenüber Deutschland: +2 Stunden bei Normalzeit, +1 Stunde bei Sommerzeit

 

 

 

Rund ums Geld – Währung & Preise

 

Die Lebenshaltungskosten in Äthiopien sind durchweg ziemlich niedrig. Schon für wenige Euro kann man übernachten oder ausgiebig essen. Das Teuerste an Ihrer Äthiopien-Reise dürften wohl die Flüge und die Eintrittspreise zu manchen Sehenswürdigkeiten sein. Im Anschluss einige Preisbeispiele (die aber schwanken können):

 

·      Hotelübernachtung, guter Komfortstandard: ab 20 Euro
·      Wasser, 1,5 Liter: 0,66 Euro

·      Softdrink, 0,33 Liter: 0,50 Euro

·      Snack: 0,30-0,40 Euro

·      Frühstück oder Mitagessen: ab 1,50 Euro

·      Abendessen (gehoben): 4,00-7,00 Euro

·      Eintritt in den Nationalpark: ca. 4 Euro pro Tag

·      Eintritt für Museen, Kirchen etc.: können bis zu 9 Euro kosten

·      Eintritt Lalibela: 50 US-Dollar

·      Eigenständige Tour im Nationalpark: ab 30 US-Dollar pro Tag

·      Geführte Tour im Nationalpark inklusive Transport: 50 US-Dollar pro Tag

·      Postkarte: 0,45 Euro

·      Porto nach Deutschland: 0,36 Euro

·      SIM-Karte: 3,00 Euro

·      Telefonieren/Internet (1 GB): 45,00 Euro

·      Internet-Café: 0,60 Euro pro Stunde

 

 

Trinkgeld

 

In Äthiopien wird auch für kleine Dienstleistungen ein Trinkgeld erwartet. Anbei einige Beispiele zur Orientierung:

  • Reiseleiter: ca. 10-20 Birr pro Tag
  • Fahrer: ca. 10-20 Birr pro Tag
  • Hilfskraft im Bus: ca. 5 Birr pro Tag
  • Zimmermädchen: ca. 10 Birr pro Nacht
  • Restaurants und Bars: ca. 10% des Rechnungsbetrages
  • Personen fotografieren: ca. 1-2 Birr pro Person und Bild

 

 

Geld abheben in Äthiopien

 

Visa und MasterCard werden in vielen größeren Hotels und Restaurants der Hauptstadt akzeptiert. Fluggesellschaften akzeptieren sie für die Bezahlung von Flugtickets. An Geldautomaten können Sie mit Kreditkarten und manchen EC-Karten Geld abheben – erkundigen Sie sich bitte vorher bei ihrer Bank bzw. Ihrem Kreditkarten-Aussteller. Geldautomaten sind hauptsächlich in der Hauptstadt vorhanden, meist in Hotels oder in Banken.

Es hat keinen Sinn, sich äthiopische Währung zu Hause zu besorgen, da Sie ohnehin nur maximal 100 Birr ein- oder ausführen dürfen. Dagegen darf man unbeschränkt Fremdwährung einführen – ab 3000 USD müssen Sie sie allerdings bei der Einreise angeben. US-Dollar sind auch am einfachsten zu tauschen, Euro werden fast nur in der Hauptstadt akzeptiert und auch dort nicht überall. Der Umtausch sollte nur in Banken und authorisierten Wechselstuben stattfinden (Belege aufbewahren). Ein Rücktausch ist bis zu 50 USD möglich. Unser Tipp: nehmen Sie ausreichend US-Dollar mit, am besten Scheine neueren Datums.

 

 

Tipps für die Telekommunikation

 

In größeren Städten gibt es Internetcafes. Von dort aus kann man telefonieren, sowie Fax und Internet benutzen. Leider läuft das Internet über das schwache und häufig überlastete Telefonsystem und ist daher recht langsam. Die Vorwahl von Äthiopien ist 00251, die von Addis Abeba 011.

Das Mobilfunknetz ist mittlerweile gut ausgebaut, Handys funktionieren jedoch nicht mit allen deutschen SIM-Karten. Am besten erkundigen Sie sich vorher bei Ihrem Anbieter. Äthiopische Prepaid-Karten kann man ebenfalls erwerben – für Vielnutzer vermutlich die günstigste Lösung.

 

 

Ferien und Feiertage in Äthiopien

 

7. Januar Weihnachten (nach dem Kalender der äthiopisch-orthodoxen Kirche)
19. Januar Timkat – Gedenken an die Taufe Christi
02. März Gedenken an die Schlacht von Adua
April Ostern
5. Mai Patriot’s Victory Day – Befreiungstag
28. Mai Nationalfeiertag (Fall des Derg-Regimes)
11. September Neujahr (Enkutatash)
27. September Meskel
30. November Hidar Zion – Marienfest

 

 

Reise- und Sicherheitshinweise Äthiopien

Vor allem in den Grenzgebieten kann es mitunter zu Unruhen kommen. Lesen Sie bitte vor Antritt Ihrer Äthiopien-Reise die aktuellen Empfehlungen des Auswärtigen Amtes.

Informationen zur besten Reisezeit fehlen an dieser Stelle (siehe Vorgabe im Dokument „Allgemeine Text-Vorlage für Länder-Reisetexte“

 

 


 

Unsere Landesexpertin berät Sie gerne:

 

 

Simone Breuer

Via Verde in Bonn

Telefon: +49 228 92616390

E-Mail: reisen@viaver.de

 

 

Jetzt unverbindlich Ihr Äthiopien-Erlebnis anfragen.

 

 

nach oben