Druck starten

Armenien Wanderreise – authentisch & anders

15 Tage Wandern und Kultur

Weniger Kirchen und Klöster, dafür mehr Natur und Wandern und mehr Übernachtungen auf dem Lande. Wir besuchen viele Einheimische, wie den ehemaligen Arbeiter einer Kupfermine und Produzenten lokaler Produkte. Dazu wandern wir auf dem neuen Transcaucasian Trail, pirschen uns „von hinten“ an den Sewansee heran und erleben das kleine, bergige Land wirklich intensiv von Nord bis Süd.

  • Weniger Klöster und Kirchen, dafür mehr Natur und Begegnungen
  • Wanderungen in den Nationalparks von Arpi, Dilijan, Arevik und Shikahog großer landschaftlicher Vielfalt: von wilden Schluchten, dichten Wälder bis zu felsigen Hochplateaus
  • Höhlenstadt Chndzoresk und Teufelsbrücke von Tatev
  • Offroad im UAZ durchs karge Hochland zu den Petroglyphen am Berg Uchtasar
  • Freizeit an der „blauen Perle“ Armeniens, dem Sewansee auf knapp 2.000 m
  • Stadtbesichtigung Jerewan (Eriwan) zu Fuß, Genozid-Mahnmal und Freizeit für eigene Erkundungen
  • Unterkünfte-Mix: lokale Gästehauser und 3- bis 4*-Hotels
  • Via Verde-Trinkflasche als Willkommensgeschenk
  • Deutschsprachige, einheimische Reiseleitung ab/bis Flughafen Jerewan
  • Reisebeschreibung

    Weniger Kirchen und Klöster, dafür mehr Natur und Wandern und mehr Übernachtungen auf dem Lande. Wir besuchen viele Einheimische, wie den ehemaligen Arbeiter einer Kupfermine und Produzenten lokaler Produkte. Dazu wandern wir auf dem neuen Transcaucasian Trail, pirschen uns „von hinten“ an den Sewansee heran und erleben das Land wirklich intensiv von Nord bis Süd.

    Vom Arpi Nationalpark, Vogelparadies im Nordwesten, bis zu den Schutzgebieten von Shikahogh und Arevik (hier lebt der Kaukasusleopard!) an der iranischen Grenze. Das sind touristisch nur wenig erschlossene Gebiete, aber gerade das macht den Reiz dieser Reise aus.

     

    ***Die ausführliche Beschreibung des Tagesprogramms folgt in Kürze.***

     

  • Reiseverlauf

    1.Tag:

    Anreise nach Jerewan

    Ankunft und Begrüßung durch Reiseleitung, Transfer zum Hotel.

    Fahrtzeit ca. 30 Minuten

    Übernachtung in Jerewan

    2.Tag:

    Jerewan, die „pinke Stadt“ – Stadtbesichtigung – Genozid-Mahnmal

    Stadtbesichtigung Jerewan zu Fuß und Freizeit

    Stadtrundfahrt ca. 0,5-1 Std.

    Übernachtung in Jerewan (F/-/A)

    3.Tag:

    Auf in den Norden – Berg Aragats zu Füßen

    Zu Gast bei Einheimischen, Festung Amberd, Einstiegswanderung am Kari See an den Flanken des Aragats (4.090 m), Gjumri

    Wanderung: ca. 2 Std., ca. 5 km zum „Einlaufen“, ca. 300 Hm Aufstieg und ca. 300 Hm Abstieg oder um den See herum

    Fahrtzeit ca. 4,5 Std. (ca. 210 km)

    Übernachtung in Gjumri (F/-/A)

    4.Tag:

    Arpi Nationalpark – Marmashen – Gjumri

    Vogelvielfalt am Arpi-See im Arpi Nationalpark, Kloster Marmashen, Gjumri

    Wanderung: ca. 6 km, weitgehend flaches Gelände auf ca. 2.000 Hm

    Fahrtzeit ca. 2-3 Std. (ca. 140 km)

    Übernachtung in Gjumri (F/P/A)

    5.Tag:

    Gjumri – Sanahin und Alaverdi Kupfermine – Kobayr Kloster – Dilijan

    Kathedrale von Sanahin, Einblick in die Geschichte der Kupfermine von Alaverdi und Besuch eines ehem. Minenarbeiters, Wanderung zu Kirche von Kobayr, Dilijan

    Wanderung: ca. 2 km, ca. 100 Hm Aufstieg und ca. 100 Hm Abstieg

    Fahrtzeit ca. 4,5 Std. (ca. 210 km)

    Übernachtung in Dilijan (F/-/A)

    6.Tag:

    Transcaucasial Trail

    Tageswanderung auf dem Transcaucasial Trail bei Dilijan

    Wanderung: ca. 6 Std. Gehzeit, ca. 24 km, 850 Hm Aufstieg, 850 Hm Abstieg

    Fahrtzeit ca. 20 Min.

    Übernachtung in Dilijan (F/P/A)

    7.Tag:

    Wanderung zum Sewansee

    Bergdorf Kalavan und Treffen mit Archäologe, weiter zu Fuß auf ungewöhnlichen Wegen zum Sewansee

    Wanderung: ca. 4-5 Std. Gehzeit, ca. 16 km, ca. 600 Hm Aufstieg, 200 Hm Abstieg

    Fahrtzeit ca. 3 Std. (ca. 90 km, davon ca. 10 km über Schotterpiste)

    Übernachtung bei Sevan od. Martuni (F/P/A)

    8.Tag:

    Freier Tag am Sewansee (oder optional Wanderung)

    Freier Tag (mit Transfer zum Sewansee, wenn Übernachtung bei Martuni), Optional: Besteigung des Berg Armaghan (2.829 m)

    Wanderung (optional): ca. 5-6 Std., ca. 9 km, Aufstieg 600 Hm, Abstieg 600 Hm

    Übernachtung bei Sewan od. Martuni (F/-/A)

    9.Tag:

    Sevan – Zorats Kirche – Jüdischer Friedhof – Schatin Dorf

    Transfertag vom Sewansee nach Kapan mit mehreren Besichtigungsstopps

    Fahrtzeit ca. 6 Std. (ca. 300 km)

    Übernachtung in Kapan (F/-/A)

    10.Tag:

    Kapan - Shikahogh Nationalpark - Kapan

    Wanderung im Shikahog Nationalpark, Wasserfälle und mittelalterliche Brücke

    Wanderungen: eine längere mit ca. 3-4 Std. Gehzeit, ca. 8 km, ca. 500 Hm Aufstieg, ca. 500 Hm Abstieg; eine kürzere: ca. 3 km, ca. 100 Hm Auf- und Abstieg

    Fahrtzeit ca. 1,5-2 Std. (ca. 70 km)

    Übernachtung in Kapan (F/P/A)

    11.Tag:

    Kapan - Meghri - Arevik National Park - Goris

    Wanderung im Arevik Nationalpark (Heimat des Kaukasusleoparden!), Besuch bei Einheimischen, die Trockenfrüchte produzieren (je nach Jahreszeit), Meghri ist Hauptproduzent von Granatäpfeln, Kakis und Dattelpflaumen

    Wanderung: ca. 3-4 Std., ca. 9 km, ca. 500 Hm Aufstieg, ca. 500 Hm Abstieg

    Fahrtzeit ca. 5-6 Std. (ca. 250 km)

    Übernachtung in Goris (F/P/A)

    12.Tag:

    Goris – Khndzoresk – Teufelsbrücke und Tatev – Goris

    Wandern im Höhlendorf Chndzoresk, Teufelsbrücke bei Tatev, Fahrt mit längster Seilbahn der Welt, Besuch einer Frauenkooperative, die Wolle verarbeitet

    Wanderung: ca. 2 Std., ca. 3km, -140 Hm Absiteg, +140 Hm Aufstieg, z.T. über lange Treppe.

    Fahrtzeit ca. 1,5 Std. (ca. 80 km)

    Übernachtung in Goris (F/-/A)

    13.Tag:

    Offroad am Berg Uchtasar

    Per Geländefahrzeug ins schroffe Hochland und Wanderung bei den Petroglyphen von Uchtasar

    Wanderung: ca. 3 Std., ca. 6 km auf Niveau von 3.000-3.300 Höhenmetern

    Fahrtzeit ca. 5 Std. (ca. 160 km, davon ca. 35 km über Schotterpiste)

    Übernachtung in Jeghegnadzor (F/P/A)

    14.Tag:

    Rückkehr nach Jerewan

    Rückfahrt nach Jerewan über Yelpin und Khor Virap, anschl. Freizeit und Abschiedsessen

    Fahrtzeit ca. 2,5 Std. (ca. 130 km)

    Übernachtung in Jerewan (F/-/A)

     

    15.Tag:

    Abschied von Armenien

    Transfer zum Flughafen und Rückflug von Jerewan nach Frankfurt.

    Fahrt ca. 30 Minuten.

     

    (Einzelne Änderungen des Tagesprogrammes bleiben vorbehalten.)

  • Termine und Preise

    Nr.vonbisPreisbuch­barbuchen/anfragenHinweis
    19-ARM5.125.05.201908.06.20192.290,00 €
    19-ARM5.229.06.201913.07.20192.290,00 €
    19-ARM5.313.07.201927.07.20192.290,00 €
    19-ARM5.417.08.201931.08.20192.290,00 €
    19-ARM5.514.09.201928.09.20192.190,00 €

    Es sind genügend Plätze verfügbar!

    Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar!

    Leider keine Plätze mehr!

  • Leistungen

    Inklusivleistungen

    • Linienflug (Economy) ab Frankfurt inkl. Steuern und Gebühren (andere Abflugort auf Anfrage und ggfs. mit Aufpreis)
    • Alle Transfers in modernen, klimatisierten Fahrzeugen (z.B. 18-Sitzer Mercedes Sprinter); an 2 Tagen Transfers in geländegängigem UAZ und Ladas
    • 14 Übernachtungen im DZ mit privatem Bad, davon 3x in Jerewan zentral gelegen in 4*- oder gutem 3*-Hotel, 2x in 3*-Hotel in Gyumri, 2x in lokalem Gästehaus in Dilijan, 2x in lokalem Gästehaus am Sewansee oder bei Martuni, 2x in 3*-Hotel in Kapan, 2x in lokalem Gästehaus in Goris, 1x in lokalem Gästehaus oder Familienhotel bei Yegheghnadzor
    • 6x Vollpension (Picknick an Wandertagen), sonst Halbpension (Frühstück und Abendessen), Tee- und Kaffeepausen bei Einheimischen
    • Seilbahntickets für Tatev, Wein-Probe, Besichtigungen und 9 geführte Wanderungen lt. Detailprogramm
    • Deutschsprachige, einheimische Reiseleitung ab/bis Flughafen Jerewan, zusätzl. Wanderführer an Wandertagen
    • Mineralwasser im Bus (dazu erhalten Sie unsere VIA VERDE-Trinkflasche als Willkommengeschenk)
    • Landkarte von Armenien mit Stadtplan von Jerewan (von Reise Know-How)

    Nicht enthaltene Leistungen

    • Trinkgelder
    • Zusätzliche Mahlzeiten (ca. 70 Euro), alkoholische Getränke und sonst. private Ausgaben
    • Reiseversicherungen (zubuchbar)

    Extra buchbare Leistungen

    • Einzelzimmerzuschlag 2019: 280,00 €
    • Halbes Doppelzimmer (wird bei Gegenbuchung erstattet; bis 4 Wochen vor Abreise buchbar): 140,00 €

    Buchung eines halben Doppelzimmers

    Bei dieser Reise können Sie sich für ein halbes Doppelzimmer entscheiden. Sie teilen sich das Zimmer mit einem gleichgeschlechtlichen Mitreisenden (mit getrennten Betten). Sollte sich bis 4 Wochen vor Reisebeginn kein/e Zimmerpartner/in finden, zahlen Sie bei dieser Reise den halben Einzelzimmer-Zuschlag.

    Teilnehmer/innenzahl

    mindestens: 6
    höchstens: 12

    Veranstalter

    Via Verde - Entdecken & Reisen

    Hinweise

    Reisecharakter

    Diese Reise schafft eine Verbindung zwischen Natur und Kultur. Es werden ausgiebige Wanderungen mit Besichtigungen kombiniert. Das verstärkt den Kontakt zu Land und Leuten. Dabei sorgen kleine Hotels und familiengeführte Gästehäuser für private Atmosphäre auf dem Lande.

    Das Reisen in kleiner Gruppe macht es möglich, viel mit Einheimischen in Kontakt zu treten und so einen Einblick in das Alltagsleben der Armenier und ihrer Kultur zu erhalten. Wir wollen uns unterwegs Zeit lassen für geplante und ungeplante Begegnungen. Gerne legen wir unterwegs Pausen ein, um die Schönheit der abwechslungsreichen Landschaft und die vielen reizvollen Motive wahrzunehmen.

    Schwierigkeitsgrad / Anforderungen

    Für die Reise sollten Sie gut zu Fuß sein, um die 9 leichten bis mittelschweren Wanderungen zu bewältigen. Neben einer gewissen Grundkondition und Ausdauer ist Trittsicherheit erforderlich (d. h. sicheres Gehen auf unterschiedlich beschaffenem, unbefestigtem Untergrund). Auch die Besichtigungen von Kirchen oder Klöstern sind z.T. mit kurzen Wanderungen und Anstiegen verbunden. Wanderstöcke können bei den Wanderungen eine gute Hilfe sein! Schwindelfreiheit ist nicht erforderlich.

    Die maximale Strecke der Wanderungen liegt bei 24 km (mit Möglichkeit zur Abkürzung), einmal bei ca. 16 km. Die reine Gehzeit liegt bei den Wanderungen zwischen ca. 2 bis 7 Std. Die Höhendifferenzen betragen meist ca. 400 bis 600 Höhenmeter (HM), jeweils Auf- und Abstieg. Eine mittelschwere Wanderung auf dem Transcaucasian Trail (Tag 6) überwindet bis zu 850 HM, jeweils Auf- und Abstieg. Auf den Wanderungen bewegen Sie auf einem Höhenniveau zwischen 1.000 m und 3.300 m ü. NN.

    Auf einigen Wanderungen gibt es schattenspendende Wälder. Schatten ist aber nicht auf allen Wanderungen gegeben, sodass es im Sommer durchaus heiß werden (Temperaturen bis zu 35-40 °C). Denken Sie in jedem Fall an einen Sonnenschutz für den Kopf und ausreichend Trinkwasser. Sie wandern stets mit Tagesrucksack und tragen nur das Notwendigste (z. B. ausreichend Trinkwasser, Regenschutz, Proviant, Kamera etc.) bei sich.

     

    Für Personen mit eingeschränkter Mobilität oder Behinderung ist diese Reise nicht geeignet.

    Unterkunft

    Ein besonderer Reiz, den diese Reise ausmacht, sind die unterschiedlichen Unterkünfte, vom guten 3*- od. 4*-Stadthotel bis zu familiengeführten Gästehäusern auf dem Land.

    In Jerewan fiel die Wahl auf ein 4*- oder gutes 3*-Stadthotel, das zentrumsnah gelegen ist. So können Sie die Innenstadt Jerewans fußläufig erreichen. Auf dem Land übernachten Sie in 3*-Hotels oder familiengeführten Gästehäusern.

    Wir haben die Unterkünfte so ausgewählt, dass sie zum einen gute Ausgangspunkte für unsere Ausflüge und Wanderungen sind, sie aber auch – wenn möglich – in reizvoller Umgebung liegen. Die Gästehäuser sind in der Ausstattung oft etwas einfach, aber sauber. Die Gastgeber freuen sich auf Ihren Besucher.

    Die Zimmer in allen Unterkünften sind mit eigener Dusche und WC ausgestattet.

    Bitte beachten Sie: Auf dieser Reise sind Sie teilweise in von Touristen nur wenig besuchten Regionen (insb. der Norden um Gyumri und der Süden um Kapan/Meghri) unterwegs und die dortigen Unterkünfte und ihre Ausstattung sind mitunter nicht immer auf die Erwartungen und Ansprüche dieser Besuchergruppe ausgerichtet.

     

    Verpflegung

    Sie haben an 6 Tagen Vollpension (mit Lunchpaket an einigen Wandertagen), sonst Halbpension (Frühstück und Abendessen). In Jerewan besuchen Sie landestypische Restaurants. Außerhalb Jerewans wird das Abendessen meist in den Unterkünften serviert. Das Frühstück wird immer in den Unterkünften eingenommen. Generell erhalten Sie einen guten Querschnitt durch die köstliche armenische Küche, die viele frische Kräuter und Gemüse verwendet. In der Regel wird der Tisch, in mehreren Gängen, reichlich mit Speisen gedeckt und sie suchen sich aus, was sie essen möchten.

    In einigen Unterkünften können Sie sich an Wandertagen nach dem Frühstück selbst Ihr Picknick/Ihre Lunchbox zusammenstellen. Dafür ist es praktisch eine Aufbewahrungsdose/Brotdose mitzubringen.

    Unterwegs besteht immer wieder die Möglichkeit zusätzliche Verpflegung und Wasser(kanister) einzukaufen oder Wasser aus Quellen abzufüllen. Hierzu erhalten Sie als Willkommensgeschenk unsere Via Verde-Trinkflasche mit 0,7 L Fassungsvermögen (BPA-frei von der Marke Nalgene).

    Transfers im Land

    Für die Transfers stehen moderne klimatisierte Kleinbusse zur Verfügung. An 2 Tagen sind Sie mit geländegängigen Fahrzeugen unterwegs, um das Dorf Kalavan und die Hochebene am Berg Uchtasar zu erreichen.

    Die straßenbauliche Infrastruktur ist in Armenien auf den Hauptstrecken im großen Ganzen gut. Obwohl der Zustand der Nebenstraßen langsam besser wird, ist der Ausbauzustand oft nicht sehr gut, Nebenstraßen können schon mal mit Schlaglöchern übersät sein, sodass Sie „entschleunigt“ unterwegs sind. An der bloßen Angabe der km-Distanz ist daher nicht immer die benötigte Fahrtzeit zu erkennen.

    Klima

    In Armenien gibt es aufgrund des ausgeprägten Gebirgsreliefs unterschiedliche Lokalklimata. In Tälern und im Gebirgsvorland (u.a. Jerewan) herrscht trockenes Kontinentalklima mit heißen Sommern bis zu 40 °C. Im Nordwesten des Landes ist mit winterlichen Tiefstwerten von -40°C zu rechnen. Das ganze Jahr über fällt nur wenig Niederschlag. Die besten Reisezeiten sind April bis Juni und September bis Oktober. Auch im Sommer können Sie Armenien bereisen, nur sollten Sie dann mit z.T. sehr heißen Temperaturen rechnen und – insbesondere beim Wandern – für entsprechenden Sonnenschutz sorgen und ausreichend Trinkwasser mitnehmen.

    Einreisebestimmungen

    EU-Staatsangehörige und Schweizer können visumfrei nach Armenien einreisen und sich in Armenien bis zu 180 Tage pro Kalenderjahr aufhalten. Zur Einreise nach Armenien benötigen Sie einen noch 5 Monate nach dem Ausreisedatum gültigen Reisepass (Stand 09/2018). Die Einreise muss unbedingt mit einem gültigen Reisepass erfolgen, die Vorlage eines Personalausweises ist nicht ausreichend.

    Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft als die deutsche (bzw. der EU od. Schweiz) besitzen, so teilen Sie uns bitte bei Ihrer Anfrage Ihre Nationalität mit, sodass wir Sie über die entsprechenden Einreisebestimmungen informieren können.

    Reiseleitung

    Alle Termine der Armenienreise “Armenien – Authentisch und anders” werden von einer einheimischen, fließend deutsch sprechenden Reiseleitung geführt. All unsere ReiseleiterInnen bringen Erfahrung in der Gästeführung mit und unsere Gäste, wie auch wir, sind immer wieder begeistert, mit wie viel Leidenschaft sie das Wissen über ihr Heimatland Armenien und dessen Kultur weitergeben.

Länderinfo Armenien

Link zu dieser Reise: https://www.via-verde-reisen.de/reise/armenien-wanderreise-authentisch-anders/

Via Verde – Entdecken & Reisen

Paul-Kemp-Str. 2a
53173 Bonn
Tel.: +49 228 92616390
Fax: +49 228 92616391
reisen@viaver.de
http://via-verde-reisen.de

nach oben