+++ Aktuelle Informationen zu unseren Reisen: jetzt mehr erfahren! +++ | Wieder bereisbare Länder
Druck starten

Grönland Wanderreise

Perle der Arktis (GRO1)
Grönland-Wanderreise-Sonnenuntergang Grönland-Wanderreise-Fluke Grönland-Wanderreise-Polarwolf Grönland-Wanderreise-Dorf Grönland-Wanderreise-Eisberge Grönland-Wanderreise-Hafen Grönland-Wanderreise-Zelt Grönland-Wanderreise-Dorf Grönland-Wanderreise-Boot Grönland-Wanderreise-Einheimischer Grönland-Wanderreise-Landschaft Grönland-Wanderreise-Wanderung Grönland-Wanderreise-Boot Grönland-Wanderreise-Wasserfall

Die unberührte Landschaft von Grönland ist faszinierend und überwältigend zugleich. Erkunden Sie gemeinsam mit uns die große Weite auf unserer Grönland Wanderreise. Erleben Sie Natur intensiv, fernab jeglicher Zivilisation.

  • 15 Tage Grönland Abenteuer-Wanderreise (mit Zeltunterkünften)
  • Ausgezeichnet mit: Goldene Palme von GEOSAISON
  • Wandern und Zelten inmitten purer Natur
  • Per Boot entlang von Riesengletschern und spektakulären Eisbergen
  • Das „Rote Haus“ von Robert Peroni
  • 2 Tage Island: Reykjavik, Schluchten und Geysire
15 Tage
Gruppenreise
6-12 Teilnehmer
Abenteuer, Natur, Wanderreisen
anspruchsvoll
inkl. Flug

„Wir haben in modernen Kuppelzelten geschlafen. Die spektakulären Landschaften und die Inuit-Dörfer...“

  • Reisebeschreibung

    Grandiose Bergketten und ewiges Eis in Form von Eisbergen und Gletschern beschreiben die Landschaft in Grönland. Eine völlig neue Kultur, dass Leben der Inuit-Jäger und ihre urigen Lebensformen und eine verblüffende Pflanzenwelt warten darauf, entdeckt zu werden. Die tiefblaue Fjorde und die bunten Häuser an den steinigen Küsten sind ein weiteres Highlight auf dieser Wanderreise.

    Eine Natur ohne Grenzen, weite Sicht und surreale Lichtverhältnisse durch die unbeschreibliche Klarheit der Luft, lassen die Welt in Grönland ganz anders aussehen.

    Die Natur ist hier so unberührt wie nirgends sonst. Es gibt hier keinerlei Infrastruktur und wir werden uns in der direkten Wildnis befinden, wo wir das Leben der Inuit kennenlernen.

  • Reiseverlauf

    1.Tag:

    Abflug ab Deutschland nach Island

    Von Frankfurt fliegen Sie nach Keflaki auf Island. Mit dem Bus geht es weiter nach Reykjavik. Hier verbingen wir die Nacht in einer Jugendherge oder in Zelten. Je nach Flugplan bleibt uns Zeit, die isländische Hauptstadt zu erkunden.

    Übernachtung: Zeltcamp in Reykjavik

    2.Tag:

    Flug nach Grönland, Fahrt nach Ammassalik

    Heute fliegen wir weiter nach Kulusuk in Ostgrönland. Schon aus dem Flugzeug sehen wir die gigantischen und verschneiten Gipfel. Mit Booten geht es vorbei am Gletscher Apusiajik nach Ammassalik / Tassiilaq. Wir beziehen unsere Zeltunterkunft nahe des Roten Hauses und starten zu einer ersten Erkundungstour. Abends kehren wir im Roten Haus ein und haben vielleicht sogar die Möglichkeit, spannenden Geschichten über das Leben in Grönland aus „erster Hand“ zu lauschen.  (F/-/A)

    Bootsfahrt: Dauer ca. 1-2 Std., je nach Eislage

    Übernachtung: Zeltcamp in Tasiilaq

    3.Tag:

    Wanderung zum Polarstrom

    Nach dem Frühstück brechen wir zu unserer ersten Wanderung auf. Über hügeliges Gelände  gelangen wir zum Polarstrom. Wir lassen uns beeindrucken von dieser majestätischen Kulisse. Am Nachmittag können Sie die Gegend auf eigene Faust erkunden.  (F/M/A)

    Wanderung: Dauer ca. 3 Std., Höhenunterschied ca. 300 m

    Übernachtung: Zeltcamp in Tasiilaq

    4.Tag:

    Bergwanderung auf den Hausberg von Tasillaq

    Heute verlassen wir Ammassalik, um den „Hausberg“ zu besteigen. Auf dem Gipfel erwartet uns ein Ausblick, der gigantischer nicht sein könnte und uns leicht die Anstrengungen des Aufstiegs vergessen lässt. Der Blick auf die schwimmenden Eisberge ist einfach beeindruckend. (F/M/A)

    Wanderung: Dauer ca. 5, 5 Std., Höhenunterschied ca. 700 m

    Übernachtung: Zeltcamp in Tasiilaq

    5.Tag:

    Bootsfahrt durch die Fjorde nach Kuummiut

    Heute verlassen wir unseren Standort am roten Haus und begeben uns auf ein weiteres Naturabenteuer. Mit dem Boot fahren wir  durch den Fjord von Ammassalik nach Kuummiut. Im Dorf lernen wir hauptsächlich Fischer und Jäger kennen, die hier wohnen. Etwa 30 Gehminuten von dem Dorf entfernt, schlagen wir unsere Zelte  in einer wunderbaren Bucht auf. Die einzigartige Bergkulisse im Hintergrund ist einfach beeindruckend. Wenn wir Glück haben, sehen wir vielleicht auch Wale in der Bucht. (F/M/A)

    Bootsfahrt: Dauer ca. 1 – 1,5 Std.

    Übernachtung: Zeltcamp bei Kuummiut

    6.Tag:

    Wanderung zum Tuno-Fjord

    Unsere Wanderung führt uns am Dorf vorbei und den “Hausfjord” Tortsukatak entlang bis zur Spitze des Tuno-Fjords.  Ein einzigartiger Blick auf die Gletschermoränen, die türkisblaue See und grandiose Bergketten erwartet uns hier. Auf unserer Wanderung bewundern wir einen Wasserfall, der in prächtigen Kaskaden das Gletscherwasser zum Meer bringt. Unser Weg führt uns durch ein Flussdelta und hier genießen wir die vielfältige Landschaft. (F/M/A)

    Wanderung: Dauer ca. 3 -4 Std., Höhenunterschied ca. 300 m

    Übernachtung: Zeltcamp bei Kuummiut

    7.Tag:

    Tag zur freien Verfügung in Kuummiut

    Auch wir brauchen mal eine Verschnaufpause. Auf eigene Faust erkunden wir die Gegend  unseres Camps und den nahegelegen Ort Kuummiut. Andernfalls können wir uns auch den Entdeckungsrundgängen unseres Reiseleiters anschließen, der uns einiges zum Leben in der Arktis erklären kann. Das öffentliche „Waschhaus“ können wir für die eigenen Bedürfnisse besuchen. Hier gewinnen  wir aber auch Einblicke in den  Alltag der Inuit, was selbst die Hausarbeit zu einem Erlebnis macht. Wir genießen das künstlerische Dorf für den heutigen Tag in voller Länge, ohne jeglichen Programmdruck. (F/M/A)

    Übernachtung: Zeltcamp bei Kuummiut

    8.Tag:

    Fahrt zum Rasmussen-Camp

    Wir gehen den heutigen Tag entspannter an. Mit Zeit für Genuss und Muße, verlieren wir den Blick  im Meer der Eisberge. Optional unternehmen wir noch eine kleine Wanderung  bevor wir das Lager abbauen und mit dem Boot zum nächsten Camp  fahren. Unser nächstes Camp liegt  in der Nähe des Knud-Rasmussen-Gletschers, einer majestätischen Eisfront, die sich über 3 Kilometer erstreckt. (F/M/A)

    Bootsfahrt: Dauer ca. 1,5–3 Std., je nach Wetterlage

    Übernachtung: Zelt im Rasmussen-Camp

    9.Tag:

    Wanderung zum Knud Rasmussen Gletscher

    Nun ist es endlich soweit! Die Wanderung zum berühmten Knud-Rasmussen-Gletscher beginnt.  Wir erreichen die Ausläufer der Seitenmoränen  und steigen auf ein erhöhtes Felsplateau, um die faszinierende Aussicht zu genießen. Mit etwas Glück sehen wir, wie gerade Eisberge geboren werden, wenn der Gletscher „kalbt“. (F/M/A)

    Wanderung: Dauer ca. 3- 3,5 Std.

    Übernachtung: Zelt im Rasmussen-Camp

    10.Tag:

    Wanderung in grönländischer Bergwelt

    Heute ist alles möglich, wenn das Wetter mitspielt! Wir genießen heute einfach die reine und stille Natur mit unvergesslichen Blicken hinüber auf den Eisstrom des Rasmussen-Gletschers. Wunderbar gesäumt  mit vielen kühnen grönländischen „Matterhörnern“ beeindruckt der Gletscher noch mehr. Mit viel Zeit, genießen wir heute die Natur und passen uns ihrem Rhythmus an. Entlang des Fjordes, in Richtung Süden, über Hügel hinweg und teils durch kleine Wasserfälle an den Füßen kleinerer Gletscherzungen führt uns der Weg der heutigen Wanderung. (F/M/A)

    Wanderung: Dauer ca. 4 Std., Höhenunterschied ca. 200 m

    Übernachtung: Zelt im Rasmussen-Camp

    11.Tag:

    Bootsfahrt entlang der Gletscherfront, Besichtigung US-Basis Blue East

    Unser Boot nimmt uns und unser Gepäck auf und wir fahren entlang der Gletscherfront zum Karale-Gletscher. Im Ikateq-Fjord verlassen wir das Boot, um die Reste der ehemals streng geheimen US-Basis Blue East zu besichtigen. Abends erreichen wir wieder das Zeltlager am Roten Haus, wo wir zu unserem Abenteuer aufgebrochen waren. (F/M/A)

    Übernachtung: Basecamp in Tasiilaq

    12.Tag:

    Ruhetag am Roten Haus

    Nach dieser abenteuerlichen Tour durch die Abgeschiedenheit Grönlands gönnen wir uns heute einen Tag zum Verschnaufen. Vielleicht nehmen wir einfach am Alltag der Grönländer um das Rote Haus teil oder beobachten das Leben im Dorf. Wir haben alle Freiheiten. (F/M/A)

    Übernachtung: Basecamp in Tasiilaq

    13.Tag:

    Bootsfahrt zurück nach Kulusuk und Abflug nach Island

    Mit den Booten geht es heute nach Kulusuk zum Flughafen.  Es wird Zeit, von der größten Insel der Welt Abschied zu nehmen. Flug nach Reykjavik/Island, dort lassen wir die Reise ausklingen. (F/-/-)

    Übernachtung: Zelt in Reykjavik

    14.Tag:

    Reykjavik/Island

    Falls es wetterbedingte Verzögerungen beim Flug von Grönland nach Island geben sollte, haben wir diesen Puffertag eingebaut. Wenn wir diesen nicht benötigen (wovon wir ausgehen), haben wir noch die Gelegenheit, Island ein wenig besser kennen zu lernen. Erleben Sie die Metropole Reykjavik oder unternehmen Sie (fakultativ) einen Ausflug zur Allmänner-Schlucht oder zu den Geysiren. Übernachtung im Zelt in Reykjavik. (F/-/-)

    Übernachtung: Zelt in Reykjavik

    15.Tag:

    Endgültiger Abschied von der Eiswelt

    Busfahrt nach Keflavik und Rückflug nach Deutschland.

  • Termine und Preise

    Nr. von bis Preis buch­bar buchen/anfragen
    22-GRO1.1 03.07.2022 17.07.2022 3.645,00 €
    22-GRO1.2 17.07.2022 31.07.2022 3.645,00 €
    22-GRO1.3 31.07.2022 14.08.2022 3.645,00 €

    Es sind genügend Plätze verfügbar!

    Es sind nur noch wenige Plätze verfügbar!

    Leider keine Plätze mehr!

  • Leistungen

    Inklusivleistungen

    • Linienflug von Frankfurt nach Keflavik und zurück (andere Abflughäfen auf Anfrage und ggfs. mit Aufpreis)*
    • Linienflug von Reykjavik nach Kulusuk und zurück
    • 3 Übernachtungen im Zelt in Island, 11 Übernachtungen in 2-Personen-Zelten in Grönland (teils auf Campingplätzen mit einfacher Ausstattung, teilweise in freier Natur)
    • Camping-Vollverpflegung, Bereitstellung Camping-Kochausrüstung und -zelt
    • Rundreiseprogramm (inkl. Bootstransfers) wie beschrieben
    • Bereitstellung des Zelts
    • Qualifizierte Reiseleitung und Wanderführung
    • *Bitte beachten Sie, dass es sich bei den Flügen zurück in andere deutsche Städte (außer Frankfurt), bzw. in die Schweiz und nach Österreich immer um Nachtflüge mit Ankunft am Montagvormittag handelt.

    Extra buchbare Leistungen

    • Einzelzeltzuschlag 2021: 120,00 €

    Buchung eines halben Doppelzimmers

    Als Alleinreisende/r haben Sie die Möglichkeit ein „halbes“ Doppelzelt zu buchen! Sie wohnen mit einem gleichgeschlechtlichen Zeltpartner zusammen und sparen so den Einzelzeltzuschlag! Sollte es keinen Zeltpartner für Sie geben, informieren wir Sie ca. 4 Wochen vor Reisebeginn darüber und berechnen den Einzelzimmerzuschlag nachträglich. Falls sich doch noch kurzfristig ein Zeltpartner findet, erstatten wir Ihnen den EZ-Zuschlag umgehend zurück. Falls im Zuge von lokalen Coronaschutzmaßnahmen die Übernachtung von zwei Einzelpersonen im halben Doppelzimmer nicht gestattet sein sollte, wird gegebenenfalls nachträglich der Einzelzimmerzuschlag erhoben.

    Teilnehmer/innenzahl

    mindestens: 6
    höchstens: 12

    Veranstalter

    Partnerveranstalter von Via Verde

    Hinweise

    Schwierigkeitsgrad / Anforderungen

    Unsere Wanderungen sind auf das Genießen der Natur und das Erleben des Landes ausgerichtet. Es bleibt ausreichend Zeit zum Innehalten und auch zum Fotografieren. Eine durchschnittliche Grundkondition und etwas Wandererfahrung sind ausreichend. Die Wanderungen selbst sind nicht anstrengend, verlaufen aber meist in unwegsamem, unebenem Gelände mit Höhenanstiegen bis 700 m, auch bei schlechtem Wetter. Unsere ReiseleiterInnen sind geschulte Reisleiter- und WanderführerInnen. Sie sind stets darauf bedacht, allen TeilnehmerInnen im Vorfeld der Wanderungen genügend Informationen zu geben, so dass auch ggf. Alternativen gefunden werden können. Die reinen Gehzeiten der Wanderungen belaufen sich auf zwischen 3 und maximal 6 Stunden (zuzüglich Pausen).

    Für Personen mit eingeschränkter Mobilität oder Behinderung ist diese Reise nicht geeignet.

    Unterkunft

    Wir wohnen ausschließlich in robusten Zelten, was aufgrund des milden Klima im Juli und August unproblematisch ist.

    Verpflegung

    Camping-Vollverpflegung in Grönland ab Abendessen Tag 2 (gemeinsame Essenszubereitung), 2x Frühstück in Island

    Änderungen im Programmverlauf vorbehalten

    Bei dieser Abenteuerreise muss der Programmverlauf je nach Wetterlage und sonstigen Einflüssen (z.B. Unpassierbarkeit der Wege) variabel sein. Wir behalten uns ausdrücklich Änderungen der Übernachtungsorte vor, da unser Reisekonzept darauf ausgerichtet ist, spontane und spannende Ideen dort umzusetzen, wo sie sich bieten. In Grönland bedeutet dies in erster Linie, dass z.B. dort, wo sich das gute Wetter für eine besonders reizvolle Wanderung anbietet, ggf. eine vorgezogene Zeltnacht verbracht wird, die dann an einem anderen Ort gekürzt wird, ohne auf die Programmpunkte zu verzichten. Die Reiseroute wird geringfügig angepasst, wenn sich irgendwo spannende Naturphänomene abzeichnen. Diese Änderungen geschehen immer im Interesse der Gruppe und des Reiseerlebnisses. Wir halten uns natürlich nach bestem Wissen und Gewissen an die Ausschreibung, sodass Sie sich grundsätzlich auf den vorgenommenen Routenplan verlassen können.

    Aufgrund der relativ unberechenbaren Wetterlage in Grönland kann in Ausnahmefällen der Bootstransfer vom Flughafen Kulusuk nach Tassiilaq durch einen Helikopterflug ersetzt werden, der dann nicht Teil der Leistungen darstellt. Die Kosten sind dann von den Teilnehmern vor Ort zu bezahlen. Aus denselben Gründen müssen wir darauf hinweisen, dass es bei den Flügen von Island nach Grönland und zurück generell zu wetterbedingten Verzögerungen kommen kann. In diesem Fall müssen alle Grönland-Reisenden, und damit auch die Teilnehmer unserer Gruppen, für eventuelle Kosten, die wegen eines verzögerten Rückflugs von Grönland nach Island entstehen (Unterkunft, Verpflegung, Flugumbuchung) vor Ort aufkommen, die ausdrücklich nicht von uns übernommen werden können. Diese Fälle kommen sehr selten vor, jedoch sehen wir es als unsere Pflicht an, Sie über diesen Umstand im Vorfeld Ihrer Buchung zu informieren.

    Ein offenes Wort

    Bei dieser Reise handelt es sich um eine Outdoor-Reise in z. T. sehr abgelegenen Regionen, in denen keine Infrastrukturen nach mitteleuropäischem Standard vorhanden sind, sondern nur die reine Natur. Dessen sollten Sie sich bewusst sein, bevor Sie sich zu dieser Reise entscheiden. In den Camp-Standorten bei Kuummiut und am Rasmussen-Gletscher gibt es weder sanitäre Anlagen, noch Stromversorgung, stattdessen reine Wildnis. Am Standort Tasiilaq hat drei Mal pro Woche ein „Waschhaus“ geöffnet, in dem Sie gegen eine Gebühr duschen können. Auf Island am Camp in Reykjavik sind hingegen alle sanitären Anlagen vorhanden. Der Charakter der Reise ist weiterhin so ausgerichtet, dass die Durchführung und das Gelingen der Reise stark vom Teamgeist der Gruppe, der gegenseitigen Toleranz und Offenheit gegenüber sowohl der einheimischen Natur als auch Kultur abhängt. Beim Zubereiten der Mahlzeiten, beim Abwasch und Wasser holen, beim Tragen der Gruppenausrüstung bspw. vom Boot zum Zeltplatz und zurück, beim Zeltauf- und -abbau sind sowohl die Reisedurchführenden, als auch die Mitreisenden auf ihre Hilfe angewiesen. Seien Sie sich jedoch sicher, dass Sie gerade durch den Teamgeist und das Engagement jedes Einzelnen eine Reiseerfahrung der besonderen Art mit wundervollen Erinnerungen, die noch lange präsent sein werden, erleben werden.

    Reiseleitung

    Dennis Hartke u.a.


    Dennis Hartke

    Reiseleitung Dennis Hartke

    Dennis Motto: „Ich möchte den Menschen als untrennbaren Teil der Natur und nicht nur als Mitglied der Gesellschaft betrachten“. Wenn er nicht gerade in Grönland unterwegs ist, führt er als Reiseleiter Gruppen durch das isländische und schottische Hochland. Für ihn ist die Erde wie ein Buch, aus dem er mit Begeisterung für Menschen und der Natur in seinen Ländern, die er seinen Gästen vermittelt, spannende Geschichten vorliest.

Länderinfo Grönland

Ähnliche Reisen

Island Erlebnis- und Wanderreise (kompakt)

  • Gemütliche Runde durch Island mit all seinen Facetten
  • Übernachten in Farmgästehäusern, Ferienhäusern und Hochlandhütten
  • Land & Leute erleben und verstehen
  • Abwechslungsreiche Wanderungen durch die atemberaubenden Landschaften Islands
Weitere Reise-Infos

Island Wander- und Erlebnisreise

  • Wandern am Gletscher Vatnajökull und zu den Laki-Kratern
  • Víknaslóðir-Gebiet am Borgarfjörður eystri, Mývatn-Region und Canyon Jökulsárgljúfur,
  • Mächtige Basaltplateaus auf der Halbinsel Tröllaskagi, Zentrales Hochland mit Kerlingarfjöll-Geothermalgebiet
  • Übernachtungen in familiären Gästehäusern (keine Schlafsackunterkünfte!)
Weitere Reise-Infos

England Wanderreise – Lake District & Yorkshire Dales

  • Parklandschaften, Seen und Herrenhäuser
  • Wanderungen und historische Streifzüge durch die Seen- und Gebirgswelt der „englischen Schweiz“
  • Monk Coniston House mit einzigartiger „Baumsammlung“
  • Hill Top, Mire House, Isel Hall mit Führung und Askrigg Wasserfälle
Weitere Reise-Infos

Mongolei Wander- und Erlebnisreise

  • Begegnen Sie Nomaden und Pferdezüchtern in der Heimat der Przewalski-Urpferde
  • Ungewöhnliche Klänge – Obertongesang und Pferdekopfgeige
  • Buddhistische Andacht und schamanistische Riten
  • Wanderungen und leichte Reitausflüge in endlosen Weiten
  • Übernachtungen in traditionellen Gers wie einst Dschingis Khan
Weitere Reise-Infos
nach oben

Link zu dieser Reise: https://www.via-verde-reisen.de/reise/groenland-wanderreise/

Via Verde – Entdecken & Reisen

Paul-Kemp-Str. 2a
53173 Bonn
Tel.: +49 228 92616390
Fax: +49 228 92616391
reisen@viaver.de
http://via-verde-reisen.de

nach oben