Überspringen zu Hauptinhalt
via verde

Marokko Wandern

styleguide 2019 v3 36

Marokko Wandern – Wanderreisen in die Welt aus 1001 Nacht

Der Duft der scharfen Gewürze. Prächtige Moscheen und märchenhafte Paläste. Und das fröhliche Treiben auf einem der zahlreichen Basare. Marokko ist unumstritten ein buntes Land voller Kultur, Traditionen und orientalischem Zauber. Doch das nordafrikanische Land ist vielfältiger und kontrastreicher als die meisten denken und damit wie geschaffen für eine abwechslungsreiche Wanderreise: Fruchtbare Täler im Mittleren Atlas und grüne Oasen im Anti-Atlas, tiefe Schluchten und die schneebedeckten Berggipfel des Hohen Atlas, die endlosen Weiten der Sahara-Wüste und die kilometerlange Traumstrände am Atlantik. Und natürlich jede Menge Kulturschätze, die es dabei zu entdecken gilt.

Marokko-Wanderreise: Kasbahs und Königsstädte

Die Highlights

  • Vier Königsstädte: Rabat, Meknes, Fès und Marrakesch
  • Wanderungen durch Zedernwälder und ein Flusstal im Hohen Atlas
  • Oasen-Wanderung an der Todra-Schlucht
  • Ein Tag Erholung in der Weltkulturerbe-Stadt Essaouira am Atlantik

Das Besondere

  • Abgelegene Festung Telouet des Glaoui-Clans
  • Wüstencamp-Übernachtung in den Dünen des Erg Chebbi
  • Spektakuläre Serpentinenstrecke durch die Dades-Schlucht

ab 1.949 €

Gruppe
8-14 Pers
15 Tage

moderat

Kultur, Natur, Wandern

Hauptstadt

Rabat

Fläche

446.550 km²

Bevölkerung

36,5 Mio.

Landessprache

Arabisch und Französisch

Währung

Dirham (DH)

Religion

Islam

Zeitverschiebung

-1 Std.

Die schönsten Wanderungen für eine Wanderreise in Marokko

Wandern im Toubkal National Park

Der höchste Berg Nordafrikas, Djebel Toubkal, lockt mit spektakulären Aussichten und einer anspruchsvollen Wanderung. Doch der Nationalpark bietet auch kürzere Wanderungen und einfache Bergrouten für Wanderreisen jeder Art.

Wandern im Ait Bouguemez-Tal

Das fruchtbare Tal erstreckt sich an der Nordseite des Hohen Atlas und bietet atemberaubende Aussicht auf das Gebirge. Die Wanderung durch das Tal ist moderat und führt durch traditionelle Berberdörfer. Ein Erlebnis für jede Wanderreise in Marokko!

Wandern in der Merzouga-Wüste

Die Wanderung durch die Merzouga-Wüste bietet die Möglichkeit, die einzigartige Landschaft und Kultur der Sahara zu erleben. Wüsten-Wanderungen sind anspruchsvoll, aber die Aussichten auf Sanddünen und nächtlichen Sternenhimmel sind unvergesslich und ein Muss für jede Marokkko-Wanderreise.

Wandern zu den Ouzoud Wasserfällen

Die Wanderung führt durch Olivenhaine und tiefe Schluchten. Am Ende der Route erwarten den Wanderurlauber traumhaft schöne Wasserfälle und locken mit einer erfrischenden Abkühlung.

Wandern in der Skoura-Palmenoase

Die Skoura-Palmenoase ist bekannt für ihre malerischen Kasbahs und die wunderschöne Landschaft aus Dattelpalmen. Wanderreisen durch die Palmenoase führen auch durch traditionelle Berberdörfer.

Wandern im Talassemtane National Park

Der Nationalpark wartet mit einer Vielzahl von Routen auf, die den Urlauber in Marokko durch atemberaubende Landschaft führen, darunter Wälder, Berge und Wasserfälle. Die bekannteste Wanderung führt zur Akchour-Schlucht und zu den Wasserfällen von Cascades d’Akchour.

Wandern in der Dades-Schlucht

Die Dades-Schlucht ist eine beeindruckende natürliche Formation, die durch Erosion geschaffen wurde. Der Weg durch die Schlucht ist moderat und bietet dem Wanderurlauber spektakuläre Ausblicke auf die Felsformationen und das Atlasgebirge.

Dies sind nur einige der vielen Wanderungen und Routen, die das Reiseland Marokko dem Reisenden offeriert. Die beste Zeit für eine Wanderreise nach Marokko hängt von der Region ab, die Sie besuchen möchten. Im Allgemeinen sind Frühjahr und Herbst gute Reisezeiten. Im Sommer kann es gerade in den Wüstengebieten sehr heiß werden. Im Winter können die Passstraßen des Hohen Atlas von Schnee bedeckt sein. Bevor Sie Ihre Reise planen, sollten Sie sich also über das Klima und die Wetterbedingungen der Region informieren und Ihre Wanderreise durch Marokko entsprechend gestalten.