Portugal: Garten der Könige am Atlantischen Ozean

Am Rande Europas liegt ein Land, das einst die halbe Welt beherrschte. Heute ist es ein Refugium für Liebhaber europäischer Kultur und Natur. Hier, tief im Westen, ist Europa noch ganz und gar Europa – in Portugal, dem Reiseland, das Sie nicht verpassen sollten!

 

 

Portugal Kurzsteckbrief

Hauptstadt: Lissabon Fläche: 92.000 km² Währung: Euro Flagge:Bildergebnis für portugal flagge
Einwohner: 10,6 Mio. Landessprache: Portugiesisch Religion: römisch-katholisch Zeitverschiebung: -1 Stunde

Unsere Reiseangebote in Portugal

Azoren Wanderreise

Trauminseln im Atlantik (AZO1)

Urlaub Azoren Wanderreise

Auf dieser Azoren Wanderreise erschließt sich die wahre Schönheit der portugiesischen Inseln mitten im Atlantik! Tauchen Sie ein in faszinierende Vulkanlandschaften: Grüne Vulkangipfel und karge Mondlandschaften zählen ebenso zu den Highlights der Reise wie Weinreben auf schwarzem Lavaboden und blau blühende Hortensien.

  • 14 Tage Azoren Wanderreise
  • Flores und Corvo – Reizvolle Abgeschiedenheit an der Peripherie Europas
  • Tiefblauer Atlantik trifft grüne Weinreben auf schwarzem Lavagrund
  • Einblicke in die Geschichte des Walfangs und in die Vulkanologie
  • Zu Fuß über die schönsten Wanderwege des Archipels
  • Abstiege in versteckte Fajãs auf São Jorge
  • Kulinarische Genüsse mit Käse, Kaffee und landestypischer Küche

Reise ansehen

Madeira Wanderreise

Das immergrüne Wanderparadies 10 Tage (MAD1)

Unsere Madeira Wanderreise führt Sie zu einer der schönsten Inseln des Atlantiks. Lernen Sie die Natur und Kultur der Insel kennen und kosten Sie den verführerischen Madeirawein.

  • 10 Tage Wanderreise Madeira
  • Leichte bis mittelschwere Wandertouren
  • 7 Tageswanderungen zu den Höhepunkten der "Blumeninsel"
  • 3 Standorte mit ausgewählten Unterkünften, als Ausgangspunkt für Wanderungen in den im Süden, Westen und Osten
  • Sightseeing, Marktbesuch und Weinproben in Funchal

Preis ab: 1.490,00 €

Reise ansehen

Portugal Wanderreise Algarve

Westliche Algarve - Wandern an der Küste und im Gebirge (POR1)

Portugal, Algarve, Wandern

Erleben Sie auf der Portugal Wanderreise in die Algarve den herrlichen Charakter des Südens Portugals. Wandern Sie durch idyllische Landschaften gespickt mit Wildblumen sowie Eukalyptuswälder und genießen Sie den Sandstrand der Algarve.

  • 8 Tage Portugal Wanderreise Algarve
  • Das einstige "Ende der Welt" am Cabo Sao Vicente erleben
  • Zu Fuß durch atemberaubende Küstenabschnitte entlang der Algarve und der einsamen Costa Vicentina
  • Die Algarve fernab vom Tourismus erleben

Preis ab: 1.200,00 €

Reise ansehen

Vier von vielen Gründen, warum sich eine Reise nach Portugal lohnt

 

  • Abwechslungsreiche Ferientage
    Suchen Sie einen authentischen Urlaub, bei dem Sie noch kleine Buchten und abgelegene Orte entdecken können? Dann ist Portugal genau das Richtige für Sie. Reisen Sie an die Westküste des Landes, wo neben mondänen alten Ferienorten wie Estoril oder Cascais, auch kaum bekannte Ortschaften auf Sie warten. Neben dem Festland und seinen großen Städten Lissabon und Porto und der Urlaubsküste Algarve mit ihrem milden Klima, kann man auch die Blumeninsel Madeira oder die weit draußen im Ozean gelegenen Azoren entdecken  – alles faszinierende Facetten der einstigen Seefahrerkolonie.

 

  • Die spannende Vergangenheit
    Portugal zählt zu den ältesten europäischen Nationen. Auf den Spuren von Vasco da Gama und anderen Entdeckern spüren Sie einen Hauch der Abenteuerlust, die Portugal zu einer der größten Seefahrernationen der Geschichte machte. Auch einen eigenen Jakobsweg hat Portugal, den Caminho Português (eigentlich ein Netz verschiedener Pilgerrouten). Der bekannteste Abschnitt führt über ca. 620 km von Lissabon durch das Landesinnere über Coimbra, Porto und Tui nach Santiago de Compostela in Spanien. Entdecken Sie dieses faszinierende Land als Pilger und halten Sie dabei Ausschau nach der Jakobsmuschel. Auf dem Weg nach Santiago de Compostela verbringen Sie unvergessliche Tage und Nächte in Portugal und machen Bekanntschaft mit Menschen aus aller Welt.

 

  • Das angenehme Klima
    Welches Klima erwartet Sie? Das hängt ganz von der Region ab, in die Sie Ihre Portugal-Reise führt. Die Atlantikküste hat ein typisch maritimes Klima; auch im Hochsommer weht immer ein spürbarer Wind. Windgeschützter und milder ist es an der Algarve, wo das Klima mit den Mittelmeerländern vergleichbar ist. Im Inland dagegen kann es im Sommer glühend heiß und im Winter sehr kalt werden, vor allem in den Bergen. Völlig andere meteorologische Bedingungen haben wiederum die Inseln: Madeira ist ganzjährig relativ warm und deshalb ideal, wenn man dem nordeuropäischen Winter entfliehen will. Dem reichhaltigen Niederschlag im Inland verdankt die Insel ihre eindrucksvolle Pflanzenpracht. Auf den Azoren dagegen ist es auch im Sommer windig, wechselhaft und nicht übermäßig warm.

 

  • Die geringe Entfernung zu Deutschland
    Ein Urlaub in Portugal ist keine Fernreise. Nach nur drei Flugstunden können Sie durch die Altstadt von Lissabon spazieren oder am goldglänzenden Strand von Faro ein Sonnenbad genießen.

 

Portugal Reisen


Allgemeine Länderinformationen Portugal

 

Wetter und Klima sowie die beste Reisezeit in Portugal

 

 

JanuarFebruarMärzAprilMaiJuniJuliAugustSept
Grad161617192022252724
Regentage987863234
Sonnenstunden55681012131210
Wassertemp.141515161718202121

 

Das Wetter in Portugal ist wechselhaft. Lissabon und die Algarve besuchen Sie am besten zwischen April und Oktober. Im Sommer genießen Sie in Porto angenehme Temperaturen, während es in Richtung Süden an der Praia da Luz oder in Faro deutlich heißer wird.

Das ozeanisch-subtropische Klima verspricht milde Winter mit Temperaturen über 13 Grad Celsius, die für eine Städtereise nach Porto oder Lissabon ideal sind. Sie genießen dann Museen und andere kulturelle Highlights ohne Hast und lange Warteschlangen. Außerdem sind Hotels abseits der Hauptsaison wesentlich günstiger. Freuen Sie sich nach einem erfüllten Reisetag auf ein schönes Hotelzimmer mit Aussicht auf die Stadt.

 

 

Portugals Flora & Fauna

 

Die portugiesische Vegetation setzt sich aus mediterranen, afrikanischen, atlantischen und europäischen Arten zusammen. Besonders in Nord- und Mittelportugal prägen Korkeichen, Kiefern und Ölbäume das Landschaftsbild. Das milde Klima lässt auf dem Festland und auf Madeira herrliche Blumen wie die Strelitzie gedeihen. Auch der immergrüne Lorbeerwald ist typisch für die Blumeninsel Madeira.

 

Auch die Fauna Portugals ist eine Mischung aus europäischen und nordafrikanischen Arten. In ländlichen Gegenden leben Wildziegen, Wildschweine und Hirsche. Füchse, Kaninchen und der Iberische Hase sind überall zu finden. In den abgeschiedenen Gegenden der Serra da Estrela gibt es immer noch Wölfe, im Alentejo iberische Luchse und Marder, und sogar einige Braunbären haben in den abgeschiedenen Bergregionen ihren Lebensraum.

 

Portugal weist viele einheimische Vogelarten auf. Das Land, insbesondere die Feuchtgebiete der Algarve, liegt ferner auf der Winterroute der Zugvögel aus West- und Mitteleuropa. Im Wasser des Atlantik kommen zahlreiche Fischarten vor – insbesondere die Europäische Sardine, der Wolfsbarsch und die Goldbrasse sind häufig zu finden und werden hier auch gerne gefangen und gegessen. An der felsigen Nordküste sind Krustentiere weit verbreitet.

 

 

Land und Leute

 

Grundsätzlich sind Portugiesen gegenüber Reisenden sehr freundlich und hilfsbereit. Machen Sie jedoch nicht ungefragt Fotos von Einheimischen. Fragen Sie vorher nett um Erlaubnis, das bricht das Eis und man wird nichts gegen einen Schnappschuss haben.

 

Im Familien- und Freundeskreis begrüßen sich beide Geschlechter mit zwei Wangenküssen.

 

In Portugal gehen die Uhren anders, als im geschäftigen Nordeuropa. Respektieren Sie die Siesta zwischen 12 und 15 Uhr. Geschäfte und Behörden haben in dieser Zeit geschlossen. Dafür haben in manchen Orten die Geschäfte auch am Wochenende geöffnet. Nach wenigen Tagen werden Sie den entspannten Lebensstil der Portugiesen schätzen lernen und die gemütlichen Abende bei einem Glas Bier, Wein oder Portwein genießen.

 

 

Sprache

 

Die Amtssprache ist Portugiesisch (portugues), eine flektierende, romanische Sprache, die interessanterweise dem Französischen grammatisch näher steht, als dem Spanischen. Die Einheimischen freuen sich, wenn Sie ein paar Worte Portugiesisch sprechen. Nur keine Scheu: Lernen Sie die wichtigsten Wörter und Phrasen, um sich im Alltag zu verständigen. Die Aussprache erfordert allerdings etwas Übung.

 

 

Einige nützliche Worte und Sätze in Portugiesisch:

 

Guten Morgen, guten TagBom dia!
Wie geht`s?Como está?
Auf Wiedersehen!Adios! / Òla!
Ich komme aus Deutschland.Sou da Alemanha.
Ich möchte zahlen, bitte.A conta, se faz favor.
Danke / Vielen DankObrigado /Muito obrigado
Ja.Sim.
Nein.Não.
Entschuldigen Sie!Desculpa!
Wie viel Uhr ist es?Que hora são?

 

 

Religion & Tradition

 

Wer durch Portugal reist, sieht überall liebevoll eingerichtete Kapellen, Statuen und Marienbildnisse, die die große Bedeutung des katholischen Glaubens deutlich machen. An Feiertagen finden sich auch in kleineren Kirchen und Kapellen viele Gläubige ein. Die bekannten Pilgerorte wie Fátima oder Santiago de Compostela sind viel besuchte Stätten des Glaubens.

 

 

Kunst und Kultur

 

Der Fado ist der bekannteste Musikstil Portugals. Die melancholischen Klänge, die Sie aus den Fado-Bars vernehmen, sind ein wichtiger Teil der portugiesischen Kultur. Verzichten Sie auf die typischen Touristentouren, bei denen ein Besuch in einer Fado-Bar inkludiert ist und besuchen Sie lieber ein Lokal, wo auch die Einheimischen hingehen. Nur dort erleben Sie den echten, wehmütigen Fado, der das portugiesische Lebensgefühl der saudade, der melancholischen Sehnsucht, einfängt und zum Ausdruck bringt. Eine andere traditionelle Kunstform Portugals ist die Keramik. Auf Ihrer Portugal-Reise werden Ihnen sofort die azulejos auffallen, die meist blauen, kunstvoll bemalten Fliesen, die Bahnhöfe und Kathedralen, einfache Hausfassaden oder Geschäfte zieren. In Lissabon gibt es gar ein Azulejos-Museum, das diesen Kacheln in ihrer großen Vielfalt gewidmet ist.

 

Portugal Reisen


 

Essen und Trinken in Portugal

 

Die portugiesische Küche ist sehr traditionell. Fangfrischer Fisch und Meeresfrüchte harmonieren mit Reis, Kartoffeln, Fleisch und Bohnen. In Portugal wird herzhaft und mit viel Liebe gekocht. Jedes Gericht wird mit Olivenöl verfeinert und mit Gewürzen, wie zum Beispiel rotem Pfeffer oder Koriander, abgeschmeckt.

 

Zu den bekanntesten Gerichten zählt der Gazpacho, der im Süden von Portugal traditionell kalt serviert wird. Zubereitet wird die beliebte Gemüsesuppe mit Knoblauch, Tomaten und Gurken. Ein weiterer Klassiker ist bacalhau, getrockneter Stockfisch (der übrigens seit 100 Jahren aus Norwegen und Kanada importiert wird). Schon die Seefahrer wussten dieses haltbare Nahrungsmittel auf ihren langen Seereisen zu schätzen.

 

Wenn Sie Süßes lieben, probieren Sie unbedingt Pastéis de Nata. Berühmt für diese mit Sahnepudding gefüllten Blätterteigtörtchen ist eine Konditorei in Lissabons Stadtteil Belém, weshalb sie auch pasteis de Belém genannt werden. Sie werden auf Ihrer Portugal-Reise vielen pastelarias begegnen, in denen Sie weitere Spezialitäten, wie beispielsweise bolas de Berlim, (Berliner Pfannkuchen), genießen können.

 

Portugal ist zu Recht berühmt für seinen Weinbau. Das Alto-Douro-Gebiet, ein UNESCO-Welterbe, gilt als das erste geschützte Weinbaugebiet der Welt. Auf Portugal-Reisen haben Sie Gelegenheit, hervorragende Weine zu verkosten. Madeirawein oder Portwein sind dagegen keine „normalen“ Weine, sondern köstliche, schwere Süßweine mit hohem Alkoholgehalt.

 

Portugal Reisen


Regionen, Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

 

Wichtige Städte und Regionen in Portugal

 

  • Porto – die heimliche Hauptstadt Portugals

Die wunderschöne Küstenstadt im Nordwesten von Portugal ist die zweitgrößte Stadt des Landes. Am berühmtesten ist vielleicht das mittelalterliche Viertel namens Ribeira. Spazieren Sie durch die mit Kopfsteinpflaster gepflasterten Straßen und nehmen Sie sich Zeit, die heimliche Hauptstadt Portugals zu entdecken. Wer von Lissabon begeistert ist, wird Porto lieben. Also entscheiden Sie am besten selbst, wohin es Sie zuerst verschlägt.

HIGHLIGHT: Ingreja dos Clérigos

Die barocke Kirche in Porto wurde zwischen 1732 und 1750 erbaut. Die 249 Fuß hohe Clérigos-Kirche wurde im Auftrag der Bruderschaft Irmandade dos Clérigos Pobres errichtet.

 

 

  • Lissabon – die Stadt am Tejo

Lissabon (port. Lisboa ), die Hauptstadt von Portugal, beeindruckt mit weltbekannten Sehenswürdigkeiten wie dem Mosteiro dos Jerónimos und dem Torre de Belém, einem der bekanntesten Wahrzeichen. Bei einer Fahrt mit der berühmten gelben Tram erklimmen Sie die engen Gassen der Stadt, die der Legende nach auf sieben Hügeln erbaut ist.

HIGHLIGHT: Catedral Sé Patriarcal

Lissabons Hauptkirche wurde bei dem schweren Erdbeben 1755 beschädigt. Wo heute die Kathedrale beeindruckt, stand übrigens früher eine Moschee. Besichtigen Sie in einer Kapelle eine seltenes Kleinod: eine Weihnachtskrippe aus dem 18. Jahrhundert.

 

 

  • Faro – die Perle der Algarve

Faro ist ein Paradies für Strandliebhaber. Das Wassersportparadies mit seinen kilometerlangen Sanddünen bildet einen interessanten Kontrast zu den Feuchtgebieten an der anderen Seite der Algarve. Faro ist ein guter Ausgangspunkt für eine Pauschalreise an die Algarve. Von hier aus erreichen Sie Porto oder Lissabon in wenigen Stunden und lernen so auch die Städte Portugals ein wenig kennen.

 

  • Albufeira – das Sand- und Strandparadies

Albufeira ist das Mekka für erholsamen Badeurlaub. Flanieren Sie durch den charmanten Ort am Meer und genießen Sie die entspannte Atmosphäre. In dem beliebten Ferienort reiht sich ein Hotel an das andere – trotzdem hat man nicht das Gefühl von gesichtslosem Massentourismus.

Die Klippen von Albufeira sind atemberaubend und den Sonnenuntergang an der malerischen Küste möchte jeder Reisende auf einem Foto als Erinnerung festhalten. Und die unzähligen Sonnenstunden machen es dem Besucher leicht, seinen Portugal-Urlaub zu genießen.

 

  • Madeira

Madeira, die Blumeninsel im Atlantik, ist eine ganz eigene Welt. Weit draußen im Meer gelegen und mit einem ganzjährig milden Klima gesegnet, war Madeira schon im 19. Jahrhundert ein Sehnsuchtsort des europäischen Adels und Geldadels. Die Insel mit ihren schroffen Steilküsten ist ein Gebirge im Meer, das bis zu 1800 Meter hoch aufragt. Die Insel wird von zahllosen künstlichen Bewässerungsläufen, den sogenannten levadas durchzogen und ist für ihre üppige Vegetation, ihre Blumenpracht und ihre fruchtbare Landwirtschaft bekannt.

HIGHLIGHT: Nossa Senhora do Monte

Die Wallfahrtskirche birgt heute in einer Seitenkapelle den Sarkophag, in dem der Leichnam von Karl I., dem letzten österreichischen Kaiser, ruht. 68 steile Stufen führen zu der 1741 errichteten Kirche, von der sich Ihnen ein atemberaubender Panoramablick über die Insel Madeira bietet

 


 

Beliebte Aktivitäten in Aserbaidschan: Wandern, Erleben & Genießen

 

  • Wandern

Die herrliche Landschaft Portugals lädt zu ausgedehnten Wanderungen ein. Auf der Via Algarviana wandern Sie oberhalb der Algarve und sehen die Touristenregion einmal völlig anders. Besonders reizvoll ist der Trilho dos Pescadores, ein Fischerpfad entlang der Küste, der an idyllischen Fischerdörfern vorbeiführt. Auch der Naturpark „Parque Natural do Sudoeste Alentejano e Costa Vicentina“ ist ein sehenswertes Wanderparadies, vor allem wegen seiner zerklüfteten Steilküsten. Der Park ist ein wichtiger Lebensraum für Tiere wie den Otter und viele schützenswerte endemische Pflanzenarten.

 

  • Wassersport

Wenn Sie Wassersportarten wie Kitesurfen oder Segeln lieben, oder gern mal das Gleitschirmfliegen ausprobieren möchten, finden Sie bei Ihrem Portugal-Urlaub hervorragende Bedingungen. Die portugiesischen Strände sind wegen ihrer mächtigen Wellen außerdem bei Surfern sehr beliebt.

 

  • Badeurlaub

1800 Kilometer Küstenlinie mit zahlreichen Buchten und Traumstränden versprechen erholsame Ferientage. Für einen Badeurlaub am geeignetsten sind die etwas geschützteren Küstenregionen mit ihren zahlreichen Buchten. Verbinden Sie Ihren Badeurlaub in Portugal mit ein paar aufregenden Sightseeing-Tagen in den Städten.

 

Portugal Reisen


„Alles hat mich auf dieser Reise und an diesem wunderschönen Land tiefst beeindruckt. Die Landschaft, das Essen, die Natur. Auf jeden Fall möchte ich bald zurückkehren!“

– M. Becker


Reisen nach Portugal: Ein kleiner Leitfaden

 

Anreise nach Portugal

 

Ein Urlaub in Portugal ist keine Fernreise. In knapp drei Stunden landen Sie in Faro, Porto, oder Lissabon. Neben großen staatlichen Airlines, wie TAP oder Lufthansa, bieten auch viele Budget- und Charterlinien Flüge nach Portugal an.

Die Azoren oder Madeira sind etwas weiter entfernt. Ungefähr 4-5 Stunden Flugzeit müssen Sie für Ihren Urlaub auf den portugiesischen Inseln einplanen. Beim Anflug auf Madeira erleben Sie übrigens ein atemberaubendes Panorama – aber keine Sorge, die erfahrenen Piloten landen sicher.

Wenn Sie mit dem Auto nach Portugal reisen möchten, versuchen Sie bitte nicht, in einem Zug durchzufahren. Sie sollten ausreichend Pausen und Übernachtungsmöglichkeiten einplanen. Die rund 2.200 Kilometer lange Strecke können Sie auf 2-3 Tage verteilen; so finden Sie Zeit, die herrliche Landschaft Südwesteuropas zu genießen. Übernachten Sie komfortabel und setzen Sie Ihren Trip nach Portugal am nächsten Tag entspannt fort.

 

 

Unterwegs im Land

 

Mit dem Taxi

 

In Lissabon sind Taxifahrten wochentags recht günstig. Achten Sie auf den Grundpreis, der in allen seriösen Taxis ausgehängt ist. Für die erste Fahrt in die Stadt gibt es Taxi-Voucher, die Sie bereits am Flughafen kaufen können. Fragen Sie am besten immer gleich vor dem Einsteigen nach dem Preis. Leider sind nicht alle Taxifahrer ehrlich, daher lohnt sich eine kurze Nachfrage.

Wenn Sie einen Tagesausflug planen, empfehlen wir, im Vorfeld einen Festpreis zu vereinbaren. Damit genießen Sie entspannt die Fahrt entlang der Küste oder tief ins Landesinnere, wo der ländliche Alltag oft noch an vergangene Zeiten erinnert.

 

 

Zu Fuß

 

Selbst in den großen Städten wie Lissabon oder Porto sind die meisten Sehenswürdigkeiten fußläufig zu erreichen. Spaziergänge ermöglichen Ihnen atemberaubende Ausblicke auf die Stadt.

Die miradoures, empfohlene Aussichtspunkte an erhöhten Orten, sind vor allem abends bei Sonnenuntergang gut besucht. Die romantische Kulisse lohnt auf jeden Fall einen Spaziergang.

 

 

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

 

In den Städten ist der Nahverkehr sehr gut ausgebaut. Fahren Sie mit der Metro in Lissabon oder nutzen Sie Bahn und Bus, um zu Orten im Umland, wie der schönen Küstenstadt Cascais, oder nach Sintra zu gelangen.

Erkundigen Sie sich vor Ort nach einem Touristenpass, einer kostengünstigen Kombination aus ÖPNV-Ticket und Eintrittsgutscheinen für Museen, Kirchen und andere Sehenswürdigkeiten.

Das Busnetz in Portugal ist gut ausgebaut und macht es Portugal-Urlaubern einfach, das Land zu erkunden – ideal, wenn Sie auf eigene Faust eine kleine Tour machen möchten. Die Portugiesen sind sehr hilfsbereit und zeigen den Weg, wenn man sich mal verirrt hat.

 

TIPP: In Lissabon fahren auch die allseits beliebten eletricos, kleine Straßenbahnen, die schon 1873 angelegt und ab 1901 elektrifiziert wurden. Sie sind bis heute ein viel genutztes Nahverkehrsmittel, aber auch ein nostalgischer Spaß, den man sich im Portugal-Urlaub nicht entgehen lassen sollte.

 

 

Mit dem Auto

 

Auch in Portugal gilt Gurtpflicht. Bei einem Unfall müssen Sie eine Warnweste tragen, wenn Sie das Fahrzeug verlassen. Übrigens liegt in Portugal die Promillegrenze bei 0,5 Promille und die örtliche Polizei kassiert sofort Bußgelder, wenn sie ein Vergehen festgestellt hat.

Mit dem Mietwagen erreichen Sie entfernte Ziele leichter und sind unabhängiger in Ihrer Tagesplanung. Beachten Sie aber, dass die Straßen oft schmal sind – nicht nur auf Madeira und im Landesinneren, sondern auch in Städten wie z.B. Lissabon. Mieten Sie lieber ein kleineres Auto und seien Sie vorsichtig. Nicht überall kann man stehen bleiben, auch wenn die Landschaft an manchen Stellen dazu einlädt. Halten Sie besser an der nächsten Möglichkeit an und laufen Sie ein Stück zurück.

 

 

 

Rund ums Geld und andere praktische Hinweise

 

 

Was kostet was in Portugal?

 

Die Währung in Portugal ist der Euro (EUR).

 

 

Produkt / DienstleistungKosten
Softdrinks, Bier1,50 – 3 Euro
Taxi (mittlere Strecke)8 – 15 Euro
Bus (Überlandstrecke)2 – 5 Euro
Essen im Restaurant5 – 20 Euro
Hotelübernachtung20 – 70 Euro

 

Trinkgeld ist in Portugal durchaus üblich. Bei Zufriedenheit sind 10 Prozent Trinkgeld angemessen. Insbesondere beim Taxifahren, aber auch in Bars, Restaurants und Ihrem Hotel, sollten Sie daher mit Trinkgeld nicht geizen.

Mit Ihrer EC-Karte können Sie in fast allen Städten und größeren Dörfern bei multibancos (Geldautomaten) Geld abheben. Für den Notfall führen Sie am besten etwas Bargeld mit, falls ein Automat nicht funktioniert. An der Tankstelle, im Supermarkt oder im Hotel bezahlen Sie problemlos mit Ihrer EC-Karte. Beachten Sie beim Bezahlen mit Kreditkarte, dass Gebühren fällig werden können. Um einen Mietwagen zu buchen, benötigen Sie jedoch zwingend eine Kreditkarte.

 

 

Internet, WLAN & Telefon

 

Die mobile Netzabdeckung in Portugal ist in der Regel ausgezeichnet. Sie können auf Ihrer Portugal-Reise fast überall telefonieren (beachten Sie aber die Bedingungen Ihres Mobilfunkanbieters). Die meisten Hotels und Ferienunterkünfte bieten ferner kostenloses WLAN an. Für längere Aufenthalte kann man auch eine lokale SIM-Karte kaufen.

 

 

 

Für wen eignet sich eine Reise nach Portugal?

 

 

Aktivurlauber

 

Das Angebot an sportlichen Aktivitäten und die einzigartige Landschaft bieten für einen Urlaub in Portugal unzählige Möglichkeiten. Ob Sie wandern, klettern oder segeln: Portugal-Reisen versprechen abwechslungsreiche Tage mit vielen Aktivitäten.

Ein Wanderparadies der besonderen Art ist die Insel Madeira. Wanderreisen auf Madeira begeistern auch erfahrene Wander- und Naturfreunde, setzen aber ein gewisses Maß an Fitness voraus.

 

Kunstliebhaber

 

Die reiche Geschichte des Landes zeigt sich in seinen imposanten Kathedralen und Klöstern, im traditionellen Kunsthandwerk und den leidenschaftlichen Klängen der portugiesischen Musik. Erfahren Sie den noch heute spürbaren Glanz der alten Seefahrernation Portugal. Bewundern Sie die Gemälde portugiesischer Meister, die in den Galerien und Museen von Porto und Lissabon ausgestellt sind.

 

Wasserfreunde

 

Die Algarve ist ideal für einen Urlaub am Strand. Buchen Sie Last Minute und entfliehen Sie dem trüben Wetter in Deutschland. Einsame Strände, traumhafte Buchten und der Blick aufs Meer vertreiben Ihnen die Zeit, bis Sie ins kühle Nass des Atlantik eintauchen. Surfer zieht es eher an die Westküste, deren Wellen zu den mächtigsten der Welt gehören.

 

 

 

Einreise- und Sicherheitshinweise für Portugal

 

 

Sicherheitshinweise

 

Wie in fast allen größeren Städten ist es auch in Lissabon und Porto ratsam, auf Taschendiebe zu achten. Meiden Sie Menschenansammlungen und tragen Sie Wertsachen am besten direkt am Körper. Generell sollten Sie auf Reisen mit wenig Bargeld unterwegs sein und wichtige Dokumente oder Wertsachen im Hotelsafe aufbewahren.

 

 

Einreisebestimmungen (Visa / Zoll)

 

Die Ein- und Ausfuhr von Waren unterliegt den allgemeinen Bestimmungen der EU. Falls Ihr Haustier mit Ihnen Urlaub in Portugal macht, müssen Sie einen EU-Heimtierausweis mitführen.

 

 

Strafrechtliches: Do’s and Dont´s für Portugal

 

Die Mitnahme von Pfefferspray ist verboten, es sei denn, Sie haben einen Waffenschein der Kategorie E. Ansonsten müssten Sie im Ernstfall mit einer Strafanzeige rechnen.

 

 

 

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Sie haben Interesse an einer Reise nach Portugal? Nehmen Sie Kontakt mit unseren Experten auf und lassen Sie sich die perfekte Reise zusammenstellen!


 

Via Verde Entdecken und Reisen Team

Unser Team berät Sie gerne:

 

Via Verde in Bonn

Telefon: +49 228 92616390

E-Mail: reisen@viaver.de

 

 

 

Jetzt unverbindlich Ihr Kroatien-Erlebnis anfragen.

 

nach oben